Cosa 200 - Seitenhauben aus unterschiedlichen Materialien?

  • Freudiges Hallo zusammen!


    mein erster Beitrag. Ich bin gespannt, ob das alles klappt. Ich habe mir die Tage eine Cosa 200 als Winterprojekt geholt und bin bislang noch recht unbeholfen.

    Zu meiner Frage:

    Ist es bei einer Cosa 1 normal, dass eine Seitenhaube/ Backe aus Kunststoff und die andere aus Blech ist?


    Vielen Dank vorab!

    • Hilfreichste Antwort

    In den letzten Jahren hab ich verdammt viele Teile gesucht, von Seitenhauben aus Kunststoff unabhängig welche Seite noch nie gehört oder gesehen. Mein Winterprojekt ""Cosa"" so war das auch gedacht dauerte glatte 2 Jahre, wenn der Motor nicht Tip Top läuft dann lieber gleich zerlegen um Überraschungen allein Finanzieller Art zu vermeiden um einen gesamtüberblick der Instandsetzungskosten zu haben.


    Gruß

  • Danke für deine Antwort! Bin auf deinen Kommentar hin eben nochmal raus und hab die Seitenhauben mit einem Magneten getestet. Stellt sich raus, dass beide aus Blech sind. Nur mit dem Unterschied, dass die eine innen ausgekleidet und nicht gespachtelt ist. Deshalb kam es beim meinem Rumgeklopfe vmtl zu der Verwirrung. Ich hab wohl noch viel zu lernen.


    Ach, wunderbar. Je länger ich was von dem Projekt habe, desto besser. Trifft sich gut, ich hatte ohnehin vor, den Motor zu zerlegen.


    Hast Du, abgesehen von ebay, noch eine gute Anlaufstelle, um halbwegs preiswert Ersatzteile für die Cosa zu beziehen?

  • Ich sehe die Cosa momentan in einer Situation, wie die PK, insbesondere XL und XL2, vor Jahren war - sie ist (und das ist nicht böse gemeint) nicht viel wert.


    Vor Jahren habe ich in einer vergleichbaren Marktsituation einfach komplette Roller für winzige Beträge aufgekauft und zerlegt. Die brauchbaren Teile habe ich aufgeteilt in diejenigen, die ich mir selbst als Ersatzteile auf Halde lege und die, mit deren Verkauf ich den Ankauf ganzer Roller refinanziere.


    Ich würde an Deiner Stelle eine oder zwei komplette Cosas aufkaufen und genau so verfahren. Dann hast Du in aller Regel Ersatzteile zum Nulltarif.

  • Und wenn das auch so wird wie bei der PK und der PX, dann steigen die COSA-Preise auch bald - verrückte Welt!

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Hallo , mit günstigen Neuteilen wird es schwierig . Immerhin hast Du die Cosa1 da hast Du gewisse Vorteile was ABE viele nur Cosa1, Auspuff, Schaltraste und verschiedene Kleinteile angeht. Ich wünsche Dir viel Glück mit deinem Projekt.


    Gruß

  • Freunde, Freunde, es ist schon etwas müßig darüber zu spekulieren ob die Cosa den Wert erreicht wie irgend ein anderes Modell aus dem Hause Vespa.

    Bekanntlich, aus das kann ich aus eigener Erfahrung schreiben, brauchst dazu immer Zwei.

    Nähmlich den, der dieses auch kauft.

    Ich habe auch zwei Cosas einmal 1 und einmal 2. Nummer 1 ist schon nicht mehr Original was zum Handelspreis deutlichen Abzug gibt.

    Günstige Teile musst du mal im Netz allgemein schauen. Für Casa´s wird man da immer fündig.

    Für Explosionszeichnungen gehst du am besten auf die Seite vom SIP. Ersatzteile sind allerdings etwas hochpreisig, hat aber Alles.

    Ansonsten Kollege, bei Fragen die auftauchen, einfach fragen.


    Grüße Michel

  • naja, was müssig ist oder nicht müssen wir in diesem Thread dann aber auch nicht diskutieren!


    Wenn du ne Schlachtvespa sucht bzw. als Ersatzteilspender anschaffen willst dann schau, dass die Beinschildverkleidung und die Sitzbank i.O. sind.
    Die Teile sind immer gesucht und somit auch nicht günstig.


    Den Rest bekommst im Regelfall hinterher geschmissen

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Ich fasse zusammen:


    - das Gesamtprojekt wird weitaus länger dauern, als ursprünglich erwartet

    - die Wertentwicklung ist noch ungewiss

    - Ausschau nach guten Angeboten halten und am besten ganze Roller kaufen (mit Augenmerk auf Beinschildverkleidung und Sitzbank)

    - die Cosa 1 ist ABE-freundlich

    - SIP als vollständige, aber teurere Anlaufstelle


    Prima! Besten Dank für die zahlreichen Tipps und Hinweise.


    Aus finanzieller Sicht muss ich mit meiner Cosa kein gutes Geschäft machen. In erster Linie möchte ich gerne die handwerklichen Fertigkeiten lernen. Wenn am Ende noch ein ansehnlicher Roller mit dem Charme der späten 80ger Jahre und dem schönen Zweitaktgestinke bei rumkommt, bin ich mehr als glücklich.


    Ich bin mir sicher, dass ihr zeitnah wieder von mir hören werdet.

  • - das Gesamtprojekt wird weitaus länger dauern, als ursprünglich erwartet

    - die Wertentwicklung ist noch ungewiss

    - Ausschau nach guten Angeboten halten und am besten ganze Roller kaufen (mit Augenmerk auf Beinschildverkleidung und Sitzbank)

    - die Cosa 1 ist ABE-freundlich

    - SIP als vollständige, aber teurere Anlaufstelle


    Punkt 1 -> ist glaub immer so ;-)

    Punkt 2 -> darf beim Hobby nicht das Ziel sein!

    Punkt 3 -> korrekt

    Punkt 4 -> kann ich nicht beurtielen

    Punkt 5 -> Da gibts viele Läden, immer vergleichen lohnt sich

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)