Vergaser ausgebaut - nach einbauen springt sie nicht mehr an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vergaser ausgebaut - nach einbauen springt sie nicht mehr an

      Hallo,

      habe heute meine vespa PK 50 XL aus dem Winterschlafgeholt.
      Da sie nicht mehr richtig lief und ich auf den vergaser getippt habe hab ich mir den vergaser vorgenommen und diesen ausgebaut und gereinigt, nach dem einbauen wollte ich diesen nun neu einstellen was aber nicht mehr möglich war da ich meine vespa nicht mehr anbekamm und höchstens durch anschieben für 5 sekunden bei hoher drehzahl am laufen halten konnte.
      habe mich hier auch schon ein bischen eingelesen aber nichts passendes gefunden was mir helfen konnte.
      Ein Thema hab ich gefunden wo etwas ähnliches geschildert wurde - dort wurde auf Falschluft getippt????
      Hoffe ihr könnt mir schnell helfen!

      MFG
      cliche
    • Ich kenne mich zwar ned aus wie die profis hier!

      Jedoch guck dir mal die Zündkerze an?
      Hast du den Vergaser gereinigt vielleicht ist er verstopft bwz verdreckt

      Ich hoffe sie läuft bald wieder!!
      lg
    • jo hab ich - und danach alles wieder ordnungsgemäß zusammengebaute.
      habe gerade im forum noch was in richtung falschluft am ASS gefunden im zusammenhang mit Filzringen.
      soll ich alles noch einmal ausbauen und einen neune verbauen ???
    • Hey,

      habe seit gestern selbiges Problem ;(
      Nach kompl. Neuaufbau meiner XL1 wollte ich gestern noch den Versager einstellen...hätte ich das mal gelassen!
      Nachdem sie im Stand recht hoch gedreht hat (Falschluft?) dachte ich "stellste erstmal den Gaser ein.
      Naja, habe dann die Gemischschraube rein gedreht und wieder 3 Umdrehungen rausgedreht.
      Seither springt sie nicht mehr an.
      Habe alle Fehlerquellen kontrolliert - leider ohne Erfolg! Hat Sprit, Funken ist da, Kerze neu, Vergaser gereinigt usw.

      WAS IST NUR LOS? Hat jemand ne Idee und kann mir uns meinem "Vorredner" helfen? ?(

      Grüße
      Lars
    • ...ich vermute mal, das Du den Vergaser nicht ganz auf den Ansaugstutzen geschoben hast.
      Da ist ein Filzring der ein Gummiring zur Abdichtung vorhanden.
      Wenn ein Filzring vorhanden ist, fette diesen mit einfachem Fett ein und das Falschluftproblem sollte erledigt sein.
    • Vespa Fahrer Avatar

      chup4 schrieb:

      habt ihr nen luftfilter drauf?
      vergaser festgeschraubt, nicht abgefallen?
      wohnt ihr irgendwo an der a 33/44/7/3/70/73/45 ?
      habs schon mit luftfilter versucht, aber auch ohne...
      vergaser ist fest!
      wohne in 35519 rockenberg. liegt direkt an der a5 abfahrt butzbach :) warum? ?(
      gruß
    • @Lars307 wenn du ein Falschluft Problem hast behebe erst das bevor du ans Vergasereinstellen denkst.
      @cliche geh systematisch vor Zündung kontrollieren, Zündfunken da, Vergaser nochmals kontrollieren usw. irgendwo ist ein Problem.
      LG
      Mark
    • ich werde heute nocheinmal den vergaser rausnehmen und mir diesen ollen Filzring vernehmen!
      poste ich dan nachher was daraus geworden ist

      PS: Schön das es nochjemanden mit dem selben problem gibt - dachte schon ich wäre zudoof nen vergaser einzustellen
    • habe gerade meinen vergaser drausen gehabt und den nocheinmal kontroliert - jetzt ist mir beim einbauen ein etwas aufgefallen und da aheb ich fragen zu
      1) wie viel platz darf da sein
      2) ist es normal das man dieses Stück bis zu 7 cm hin und herschieben kann - wenn ich das richtig verstnaden habe ist das nur ein "schutz"?? und innen drinn ist das richitge rohr??

      PS:
      ich weiß das es etwas dreckig ist ;)

      @traumgestalter - Sprit ist vom wochenende
      Bilder
      • P1010149b.JPG

        165,93 kB, 1.600×1.200, 88 mal angesehen
      • P1010149.JPG

        272,09 kB, 1.600×1.200, 94 mal angesehen
    • Ich glaube ich habe mein Problem :

      Habe gerade weiter an meiner vespa rumhantiert und bin gegen diese Teile leicht gegen gekommen woraufhin sie sofort abbrachen --> ich denke das die vorher schon defekt waren und das sie dadurch soviel falschluft gesogen hat dasgarnix mehr ging - was haltet ihr davon ?? werde mir jetzt einen neuen ASS oder Hülse (welches teil ist das )bestellen und den verbauen !
      Bilder
      • P1010158.JPG

        330,28 kB, 1.600×1.200, 81 mal angesehen
    • Im Grunde ist das nur die Ansaugstutzenhülse wo drüber kommt, wo du aber ne neu brauchst.
      Da sollte aber innen noch Ansaugstutzen rausschauen wo eigentlich der Vergaser drauf sitzt.
      Wenn das immer so war dann hast du den Vergaser nur mit der Hülse festgehalten,
      was auch der Grund wäre das sie nicht läuft.
      Mal so, das Rohr wo der Filzring drauf ist muss weiter raus und darauf muss der Vergaser.
      LG
      Mark