et2 keine Leistung bei vollgas und absterben bei längerem stehen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • et2 keine Leistung bei vollgas und absterben bei längerem stehen.

      Hallo liebe vespaonline Community,

      ich habe folgendes Problem:

      meine Vespa et2 Baujahr 2003 mit orginal Teilen läuft nicht so richtig.Das Problem trat ziemlich plötzlich auf. Ich bin im Winter immer wieder ohne Probleme gefahren. Wch weis das ich anfang März ohne probleme in den ersten sonnenstrahlen gefahren bin. Dann war ich eine woche im ski urlaub, danach fing es an.

      Sie springt super an und läuft perfekt im Stand. wenn ich dann losfahre sind die ersten paar Meter auch immer ganz normal, dann fängts an. Ich bekomme in unregeläßigen Abständen Leistungsabfälle, danach zieht Sie wieder kurz, dann wieder nur rollen und so weiter. als ob ich dauernd am Gas spielen würde, nur noch extremer. Etwas besser geht es immer wenn ich einfach ein paar Meter rolle, dann ist wieder kurz Leistung da, aber nur kurz. Volle Leistung bringt sie schon gar nicht. von 45 km/h sind maximal 20-30 drin. Überhaupt fahren tut sie auch nur bei etwa 1/3 Gas. Wenn ich Vollgas gebe geht die drehzahl runter und kurz danach der Motor aus.
      wenn ich dann zum Beispiel an einer Ampel stehenbleibe läuft sie zwar im Standgas, sobald ich jedoch wieder anfahren will macht der Motor ein ziemlich, ich würde mal sagen tiefes Geräusch und wenn ich dann nicht sofort das Gas wegnehme geht sie aus. Danach gehts sie auch erstmal nicht wieder an, dann muss ich 2-3 minuten warten bevor sie wieder anspringt.
      Es treten keine Fehlzündungen auf und rauchen oder so tut Sie auch nicht.

      Das erste was ich überprüft hab war die Zündkerze, die war wunderschön rehbraun. Ich hab sie trozdem ausgewechselt und auch die Neue zeigt nun diese Farbe. anschliesend habe ich mir den Luftfilter angeschaut, der sah ganz normal aus. Dann habe ich die Benzinzufuhr überprüft, die ist wunderbar. Ich hab einfach mal den Benzinschlauch vom Vergaser abgemacht, den Unterdruckschlauch dran gelassen und kurz den e-starter betätigt. das Benzin sprudelte nur so. Dennoch hab ich den Benzinhan im Tank ausgewechselt, hatt nichts gebracht. Als letztes habe ich nun zum wiederhohlten male den Vergaser ausgebaut gereinigt, mit druckluft durchgepustet etc. habe dort jedoch keinen Dreck oder ähnliches gefunden, alle Düsen sind frei. der Schwimmer läuft eigentlich auch ziemlich gut (habe jetzt keinen Vergleich, aber er hängt nirgends). Es scheint auch alles dicht zu sein.

      Dennoch kommt es mir so vor als ob nicht genug Benzin im Brennraum ankommt. Ich wüsste jetzt jedoch nicht wo ich noch nachschauen könnte. Unterdruck ist ja da und wenn der Auspuff irgendwie zugesetzt wäre müsste ja auch die Zündkerze schwarz und verölt sein oder?


      im moment weis ich einfach nicht wo ich noch nachschauen könnte.

      ich bedanke mich schonmal im Voraus für alle Antworten!
    • du bist hier leider im falschem forum. musst dir eins suchen, indem man sich mit den neueren vespen auseinandersetzt. hier geht es vor allem um alte schalt-vespen. viel glück.
      Basler, Mario:"Das habe ich ihm dann auch verbal gesagt."
      ________________________________________________
      75dr für 1.serie auf 56mm abgedreht zu verkaufen.
    • die haben doch automatische Kaltstartvorrichtungen (ist ein Bimetall, welches bei Erwärmung mittels einer Nadel die Chokedüse verschließt) Möglicherweise ist diese defekt? kann man abschrauben und an Spannung halten, dann muss man gucken ob sich die Nadel noch nach außen bewegt.....Kann bei den neuen Kisten aber auch nur raten....viel Erfolg trotzdem!!