Öl im Tankfach

Die diesjährige Wahl zum Foto des Jahres wir freundlich unterstützt von:
Michelin Reifen und TollerRoller - Euer Roller Spezialist

:tues(klick mich) Wähle jetzt oder Blech wird zu Plastik !
  • Hi,


    vor ein paar Tagen tropfte bei meiner PX80 (135er DR) Öl aus den Bohrungen für die Schrauben vom Hauptständer. Doof, vor allem weil ich selbiges Problem letztes Jahr schon mal hatte.
    Hab darufhin den Tank ausgebaut und, wie erwartet und letztes Jahr schon gesehen, schwamm im Tankfach Öl am Boden. Welches dann nehm ich mal an durch den Rahmen gelaufen ist und sichd Weg am Hauptständer rausgesucht hat.
    Bervor ich des ganze wieder einbaue meine Frage(n):


    1. Hatte des Problem schon mal wer? Und kann mir demnach vllt berichten wie man dem Herr wird.


    2. Muss die Plastikschraube zum verbinden von Benzin- und Öltank so fest geschruabt sein, dass man nichts mehr vom Gewinde sieht? Ich seh da noch ca 2 Gewindeumläufe


    3. Hat der Öltank vllt eine Art Überlaufventil? Ich hatte des Problem immer nach dem Nachschütten von Öl. Hab aber speziell beim letzten mal aufgepasst und nicht zuviel rein. Habs auch mit Trichter gemacht, also auch nix daneben geschüttet.


    So des wars. Tipps und Tricks wären nett. Danke schon mal.


    Tommy

  • Des Rätsels Lösung:


    Hab des Ganze jetzt mal komplett zerlegt. Beim Aufschrauben der Plastik-Überwurfschraube is selbige schon in Einzelteile zerbröselt. Dann war anscheinend diese Schraube vom Vorbesitzer oder wem auch immer schief draufgemacht worden -sah man am schiefen neu geschnittenen Gewinde-. Und dazu kommt noch das ein Teil des Gewindes am Öltank gebrochen war (wobei des auch von mir beim Abschrauben passiert sein könnte, dahat man bissl Gewalt gebraucht wegen dem schrägen draufschrauben). Naja alles in allem erklärt des auch warum ich immer nur beim Nachfüllen und dementsprechend hohen Ölstand gesaut hab.


    Neuer Tank inkl allen Dichtungen und Drum und Dran ist schon gekauft. Wird morgen verbaut.

  • Hau die Ölpumpe doch raus, macht nur Ärger, da du eben nicht mitbekommst wenn auf einmal kein Öl mehr durch die Pumpe gejagt wird.
    Selbstmischen ist sicherer und löst auch dein Ölproblem :D

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • nabend,


    hab ich mir ehrlich gsagt schon öfters überlegt. Auch weil ich schon mal nen Klemmer hatte wegen einer verstopften Ölzufuhr.


    Ich hab da mal im vorbeigehen ein Thread übers Stillegen gelesen: Des is doch schon raltiv viel Arbeit, oder? Weil einfach abklemmen und stattdessen Gemisch tanken is ja nicht.


    BTW ich hab den gleichen Thread im GSF eröffnet und da meinte auch einer "Stilllegen" hat mir aber aufgrund von dem DR davon abgeraten.
    Wieso?


    Tommy

  • HD vergrößern, Röhrchen abdichten, Mischen fertig. Kannste bis zur nächsten Revision fahrn, und das dann vernünftig machen. Ob du jetzt den Ölkanal verschließt udn die Welle rausnimmst, oder nur das Röhrchen verschließt ist egal. Wichtig ist prinzipiell ja nur das keine Falschluft angesogen wird.
    Ich persönlich hab nämlich auch keine lust schon wieder Vergaser und Wanne abzubauen, und dann da wieder dran rumzufrickeln. Neue Dichtungen brauchste ja dann auch noch...


    Noch hab ichs nicht gemacht, aber ich glaube ich werde einfach bisschen Kaltmetall/Powerknete ins Ölröhrchen schieben, und dann einfach zukneifen. Das ist mit Sicherheit dicht.

  • nachdem ich die Kiste nach dieser Saison eh zerlegen will, zwecks neu lacken und mal generalübrholen will werd ich des Ganze wohl auf den kommenden Winter verscghieben, da sollte dann genug Zeit und Lust herschen des Ganze zu bewerkstelligen.


    Danke trotzdem für die Tipps.


    Denk, dass ne Änderung jetzt auch nicht zwingend nötig is, da die Kiste ja eigentlich rund läuft bis auf die Tatsache dass grad kein Öltank drin is, aber des änderst sich ja nacher wieder. ;)

  • das ist nie im Leben dicht Westsider.
    Ölpumpe raus die Stange raus, Loch abdichten und Ölkanal zumachen.
    Alles andere ist grober Pfusch.


    Man kann auch die Gaserwanne eines PX Alt nehmen.

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • das ist nie im Leben dicht Westsider.
    Ölpumpe raus die Stange raus, Loch abdichten und Ölkanal zumachen.
    Alles andere ist grober Pfusch.


    Man kann auch die Gaserwanne eines PX Alt nehmen.


    Jo Holgi, sicher ist das Pfusch, aber hauptsache ist doch, dass die Gurke läuft.
    Mein Tauschmotor ist 15000 Km so gelaufen, und jetzt tut er es auch wieder.
    Dass ich das beim Überholen meines Erstmotors vernünftig mache ist klar. Aber so gehts halt auch. Und dicht ist das allemal. Habe das Ölrohr mit Powerknete verschlossen, an der Stelle zugequetscht, und ins offene Ende noch eine Blechschraube mit Gewindedichtmasse gedreht. Nur Goethe ist dichter... :wacko:

  • Du solltest auch deinen Öltank auf Dichtigkeit prüfen wenn du ihn schon raus hast, die haben auch schonmal ganz gerne nen Haarriss an der Schweißnaht war bei mir der Fall, da hilft dann nur noch nen neuer Tank.

  • Du solltest auch deinen Öltank auf Dichtigkeit prüfen wenn du ihn schon raus hast, die haben auch schonmal ganz gerne nen Haarriss an der Schweißnaht war bei mir der Fall, da hilft dann nur noch nen neuer Tank.


    Is'n nagelneuer Tank von demher geh ich davonb aus das er dicht is.
    Is aber wohl eher ne verschmolzene oder geklebte Naht wenn überhaupt, weil der Tank aus Plastik is nix Blech... ;)

  • Du solltest auch deinen Öltank auf Dichtigkeit prüfen wenn du ihn schon raus hast, die haben auch schonmal ganz gerne nen Haarriss an der Schweißnaht war bei mir der Fall, da hilft dann nur noch nen neuer Tank.