Leistungssteigerung Vespa PK 125 S

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leistungssteigerung Vespa PK 125 S

      Hi

      Ich wollte mal fragen, wie ich am ehesten und einfachsten eine Leistungssteigerung bei meiner Vespa PK 125 S erzielen kann, ohne gleich einen ganzen Rennzylinderkit einbauen zu müssen? Ist es z.B. möglich, nur mit einem 24mm-Vergaser von Polini und entsprechendem Ansaugstutzen sowie Luftfilter eine merkbare Leistungssteigerung zu erzielen? Ich habe bereits einen SITO PLUS Rennauspuff, ansonsten ist alles im originalen Zustand.

      Oder habt ihr eventuell andere Tipps oder Erfahrungen, die ihr mir mitteilen könnt??? ?(

      Die Leistungssteigerung sollte keine fachmännische Kenntnisse voraussetzen, da ich mich nicht gerade als Profi-Mechaniker bezeichnen würde... :whistling:

      Danke im voraus für Eure Hilfe!!!!
    • Wenn du nicht über gute bis sehr gute handwerkliche Fähigkeiten besitzt, würde ich mal behaupten, dass eine Leistungssteigerung nur durch den Einbau eines Tuningszylinders ala 133er Polini zu erreichen wäre.
      - Nur ein größerer Gaser bringt in der Regel nur höheren Spritverbrauch, aber keine Mehrleistung aufm Originalzylinder.
      - Für nen anderen Auspuff gilt das oben Gesagte.
      - Tuning geht schon mitm Originalzylinder. Gib mal O-Tuning bei der Suchfunktion ein.
      - Den Polini zu verbauen, ist kein Hexenwerk. Wirklich Spaß macht der aber erst, wenn du mit der Fräse/dem Dremel ans Gehäuse und die Überströmer gehst und die Steuerzeiten an der Welle anpasst sowie nen passenden Vergaser und Auspuff verbaust.

      Grüße, Philipp
      Hessisch by nature
    • Ich sehe schon, ich habe es hier mit Cracks zu tun! ^^

      Was haltet ihr von folgender Aufrüstung:
      Rennzylinder DR 130ccm

      Gusszylinder/ Bohrung Ø 57mm/ Hub 51mm

      2x 1,5mm Kolbenringe, 5 Überstromkanäle, mit Zylinderkopf, Fuß und Einlassdichtung. Vmax 95- 100Km/h Überströme müssen nicht angepasst werden.

      mit folgenden Zusätzen:

      W3AC Zündkerze (Zündeinstellung ca. 16°)

      HD SHB 19/19 75-82 (Original)

      2.56er Übersetzung

      verstärkte Kupplung (z.B. 4 Carbonbeläge, 1 verstärkte Feder)

      Rennwelle 20/20mm Konus



      Und was hat die Vespa PK 125 S überhaupt für 'ne Originale Übersetzung? Ist es überhaupt möglich und als Laie machbar, die Rennwelle in das Originale Motorgehäuse einzubauen? Und lohnt sich das in Kombination mit den obigen Aufrüstungen etwas??

      Fragen über Fragen, aber gemäss Herstellerinformationen muss ich mit dieser Aufrüstung wenigstens nichts auffräsen oder schweissen... :D

      Gruss Michael
    • Der DR ist meines Wissens nur unmerklich stärker als der ori 125er. Für den Einbau der Rennwelle müsstest du den Motor spalten und dann am besten auch neu lagern, dichten und neue SiRis rein. Alles andere wäre Pfusch. Viel mehr Leistung wirst du also mit Rennwelle und DR nicht holen, wenn du nicht auch am Gehäuse Material an den richtigen Stellen wegnimmst.

      Ich glaube mich zu erinnern, dass die PK 125 bereits die 2,56er Übersetzung drin hat, oder?
      Hessisch by nature
    • Vespa Fahrer Avatar

      rolo1 schrieb:

      ...da der normale 125s Motor nur 2 Überströmer hatte, kannst Du es mit einem anderen 125er Zylinder der mehr Überströmkanäle hat
      probieren. 2-)


      Alle Vespa Smallframemotoren von V50 1. Serie bis PK 125 XL 2 haben nur 2 Überströmkanäle im Motorgehäuse. Lediglich die 125er Zylinder haben ab Primavera ET3 drei Überströmkanäle, so auch die PK 125 S.

      Am einfachsten wäre Stecktuning mit 133er Polini, läuft auch mit etwas größerer HD im 19er Originalvergaser. Ggf. noch anderen Auspuff. So fährt seit Jahrzehnten halb Italien rum, kann also so schlecht nicht sein. Sicher nicht das Optimum, mit 24er Vergaser (oder größer) und bearbeitetem Gehäuse und Zylinder geht noch deutlich mehr, aber das scheint ja hier nicht das Ziel zu sein. Rennwelle halte ich auch nicht für zwingend notwendig. Sollte ca. 90 echte km/h ergeben, gegenüber den ca. 80 km/h mit Originalzylinder schon spürbar. Wie gesagt, nicht unbedingt Tachoanzeigewerte, dafür dann bitte nochmal so 5-10 km/h draufrechnen.

      Originalprimärübersetzung der PK 125 S ist 2.54 schrägverzahnt.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Muss ich dann das Motorgehäuse an die neuen Überströme des Rennzylinders anpassen oder ist das nicht zwingend notwendig?

      Oder anders formuliert, kann ich meinen originalen Zylinderkopf z.B. mit einem 133-er Polini Rennzylinder oder gar einen 136-er Malossi Rennzylinder einfach austauschen, ohne noch weitere zwingende Änderungen vornehmen zu MÜSSEN, die diese Aufrüstung mit sich bringt? Vielleicht noch 'nen Rennluftfilter und 'ne verstärkte Kupplung? Oder etwa 'ne andere Übersetzung??

      Und was für ne Hauptdüse müsste ich dann in meinen 19-er Vergaser einsetzen?? ?(

      Eigentlich möchte ich nicht unbedingt mehr Topspeed sondern eher mehr Kraft, denn wenn ich mit Sozius und ggf. noch etwas Gepäck bergauf fahren muss, kommt schon mal Langeweile auf... Und bergauf fahren muss ich hier in der Schweiz ziemlich oft! :D

      Danke Danke Danke!!!

      Gruss