PX 125 E - faires angebot?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PX 125 E - faires angebot?

      hallo zusammen
      habe ein angebot für eine vespa erhalten, und wollte mich erkundigen ob ihr es für fair haltet. es ist meine erste vespa, und ich habe daher noch keinerlei erfahrung.

      Das Angebot:
      Vespa PX125 E
      Jahrgang 1991, 22900 km, frisch ab MFK, sehr guter Zustand (habe auch fotos, die sehen alle super aus, fats keine Kratzer (siehe fotos) und so, also optisch einwandfrei), es sind in naher zukunft also sicher keine reparaturen nötig, original-gepäckträger inklusive, VP CHF 2000.- (ca. 1330 Euro), verkäufer sehr seriös! ist das ein gutes angebot?

      was gibts zu dieser vespa-serie noch zu wissen: ist sie zuverlässig? treten häufig probleme auf? wie ist sie zu fahren (so im vergleich zu anderen modellen)?


      Möchte sie ausserdem vielleicht umspritzen in eine farbe, die mir besser gefällt. Habe schleifmaschine und düse zum umspritzen. reicht das? brauche ich da noch spezielle begabungen? ;)
      wo kann ich die farbe & den lack hernehmen, und wie teuer wird das etwa? wird es ein sehr grosser arbeitsaufwand?

      vielen dank, gruss
      Bilder
      • IMG_0523.jpg

        52,05 kB, 640×480, 203 mal angesehen
      • IMG_0525.jpg

        43,66 kB, 640×480, 190 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von luke_89 ()

    • RE: PX 125 E - faires angebot?

      ja ok, aber in der schweiz ist vieles ein bisschen teurer... ;)
      man kriegt schon vespen in dieser preisklasse, aber an denen ist meistens irgendetwas kaputt, und dann wirds auch gleich wieder um einiges teurer. daher habe ich mir gedacht, ich zahle lieber etwas mehr, und es funktioniert dann auch... ?

      vielleicht zum vergleich, eine neue vespa (die neuen modelle) kostet in der schweiz so um die CHF 5000.- und mehr. (also so 3'300 euro)

      was meinst du?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von luke_89 ()

    • RE: PX 125 E - faires angebot?

      Dann hast Du die Frage schon selber beantwortet. Juckt das Fell-kauf sie!
      Vielleicht geht der Verkäufer ja doch noch 100 CHF oder mehr runter wenn Du mit Bargeld wedelst-wirkt schon mal Wunder ;)
    • Finde ich bei dem Kilometerstad definitv zu teuer und wenn Dir dann noch nichtmal die Farbe gefällt...was bedeutet MFK? Für das Geld bekommste auch schon eine 200er die dann besseren Durchzug hat und die Schweizer Berge mit Sicherheit besser erklimmen kann. Wenn an anderen Kleinigkeiten dran sind könnteste ja auch gleich ein wenig Erfahrung sammeln...
    • MFK ist das selbe wie bei euch der tüv. (motorfahrzeugkontorolle)
      Auf jeden Fall danke für eure Hilfe, ich denke das nochmals gründlich durch. Ich glaube so 100-200 CHF könnte ich den Preis schon noch drücken.

      gruss

      luke
    • Tja - da hilft alles schimpfen nix.

      So ziemlich das wichtigste bei einem Rollerkauf in der Schweiz sind bereits vorhandene Papiere und eine Zulassung.

      Aufgrund von Zulassungsvorschriften ist ein Imoprt und die legale Inbetriebnahme von Vespen in der Schweiz (und Österreich) nur schwer, oder gar nich möglich.

      Daher relativiert sich der Preis. Der Schweizer muss nehmen was er kriegen kann - deshalb die dortige Preisgestaltung! :(