Vorbereiten für den Lackierer aber wie?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorbereiten für den Lackierer aber wie?

      Hallo, 8)
      Also in vielen anderen Beiträgen wird immer geschrieben dass man die Vorarbeit (abschleifen,...) für den Lackierer selbst machen soll und die Vespa dann vom Profi lackieren lassen soll. Aber wie weit kann ich meine Vespa vorbeireiten und vorallem wie??? ?(
      Danke schon mal jubel
    • Ahh

      ich wollte genau dieselbe Frage stellen.
      Ich habe eine gebrauchte schwarze hintere Kaskade aus Kunststoff einer XL2, die ich neu lackieren möchte.
      Wie muß ich die Vorbereiten?
      Schleifen? Mit was? Welche Körnung?
      Dann Grundieren? Mit was?
      Dann Lackieren. Dann Klarlack.

      Übrigens, wwerde ich die kleine Kaskade mit der Dose lackieren.

      Wer kann uns helfen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von opferkind ()

    • Cool danke für den link mit dem Lackierhandbuch! :thumbup:
      aber sind da auch infos drin wie man die Vespa am besten für den Lackierer vorbereitet? also mit abschleifen... vill. kann mir da noch jemand Tipps geben wie ich das am besten mach damit es villeicht auch noch ein bischen billiger wird! :thumbsup:
      denn ich bin jung und brauch das Geld ;)
    • was zu machen ist hängt stark von zustand der sachen ab -->> fotos würden hier ungemein helfen ;)

      der labelsucker hats aber schon mal sauber aufgelistet


      Nun kommt ne Liste wie ich es mach. Habe immer mindestens einen Tag trocknen lassen, zwischen den Lackiergängen

      1. sandstrahlen lassen
      2. grundiert
      3. Löcher zugeschweißt, Karosse ausgebeult
      4. gespachtelt, alle unebenheiten (soweit es ging entfernt)
      5. nochmals grundiert
      6. nassschleifen bis es wie ein Babypopo ist
      7. abwaschen dann mit Silikonentferner die Karosse reinigen
      8. erste Schicht lack drauf (mit guter Lackierpistole und ausreichend großem Kompressor)
      9. nassschleifen bis wieder Babypopo
      10. erneut Punkt 7
      11. zweite Schicht lack drauf
      12. nassschleifen
      13. abwaschen dann mit Silikonentferner die Karosse reinigen
      13. klarlackieren
      14. nassschleifen
      15. abwaschen dann mit Silikonentferner die Karosse reinigen
      16. zweite Schicht Klarlack
      17. nasschleifen (schon wieder) bis "Orangenhaut" (falls vorhanden) vollkommen entfernt ist, aber Klarlack noch drauf ist.
      18. mit Schleifpaste und ausreichend Wasser mit nem Tuch glattschleifen damit der Klarlack glänzt. Öfter wiederholen (wird das WE gemacht)
      19. mit Politur das Ding auf Glanz bringen
      20. Hoffen dass alles klappt/geklappt hat
      21. Freuen und in der Garage nen Freudentanz aufführen ;)

      P.S. ohne Garantie. Und vorher vielleicht lackieren üben, damit man die Bewegung der Lackierpistole drin hat.
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • Mein Teil besteht aus Kunststoff. Wie geht man da vor?


      da es bereits lackiert ist gehts ganz easy

      zuerst mit 600er naß überall anschleifen ,dann die schadstellen spachteln (nur ganz dünn da brauchts ned viel) ,Spachtel mit 320er naß vorschliefen danach mit 600 naß feinschleifen , dann ne dünne schicht Füller ,schleifen mit 600er naß , mit silikonentferner entfetten und dann lacken
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • Marken und hersteller gibts viele

      ich schwör auf Glasurit ist mit abstand der Beste aber auch teuerste

      besorg dir am besten bei ATU oder dgl einen 1K Expressfüller der sollte für deinen Zweck vollkommend ausreichend sein
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • ok danke für die Liste! klatschen-)
      aber muss man denn überhaupt sandstrahlen oder kann man den alten Lack auch abschleifen?
      will natürlich so viel wie möglich selbst machen damit das ganze auch billiger wird. :whistling:
    • moin,

      also sandstrahlen musst nicht sein, ist aber besser weil so wirklich jeder rost und lackfleck verschwindet.....

      schleifen reicht aber auch vollkommen aus, nur hier musst du dann drarauf achten das du jede ecke und kante sauber abschleifst, das natürlich auch beim nassschleifen beachten....
      ist auf jedenfall eine scheiß arbeit,weil man bei einer Vespa viele ecken und kanten hat und wenn dort nicht gut geschliffen wurde blättert der lack dann genau an diesen kanten ab.....

      viel spass beim schleifen

      mfg
      basti