Schaltung hackt, teilweise schwer einlegbare Gänge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schaltung hackt, teilweise schwer einlegbare Gänge

      Servus,

      meine Schaltung an der PK 50 XL 2 hackt teilweise, das heisst, wenn ich z. B. an eine Ampel im 4. Gang anhalte und runter schalten will, geht das teilweise garnicht. Ich muß dann mit sehr großen Kraftaufwand das Schaltrohr in die richtige Richtung zwingen. (Bin wirklich kein Schwächling).
      Und die Gänge knallen förmlich rein, beim einlegen des ersten macht sie (Vespa) immer einen kleinen Satz nach vorne (5 cm). Die anderen sind sehr deutlich hörbar beim fahren (also wenn ich schalte) und das durch einen sehr guten Integralhelm...
      Ich weiß wirklich nicht, was das sein könnte. Kupplungsseil habe ich schon nachgezogen (auch nicht zu stramm)....keine wirkliche Besserung

      MfG Ömchen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OmaToob ()

    • die Kisten lassen sich im Stand meistens nur mit sehr hohem Kraftaufwand schalten,speziell in den höheren Gängen.Wo der erste Gang aus dem Leerlauf heraus noch einfach zu schalten ist,ist es meist ein Akt aus den höheren in die niedrigeren Gänge zu schalten.Da hilft leichtes vor uns zurückrollen,damit sich die Ritzel synchronisieren können.
      Beim Auto z.B. erledigen das die Synchronringe,nur leider hat die Vespa so etwas nicht.
      Auch ein kleiner Satz beim einlegen des ersten Ganges aus dem Leerlauf heraus ist normal,allerdings sollte der Roller dabei nicht nach vorne ziehen.Sowas ist aber auch stark von der Kupplung abhängig,ebenso wie das von dir beschriebene knallen der Gänge während der Fahrt.Spann den Kupplungszug probehalber nochmal etwas nach,könnte schon die Lösung sein

      MfG
      Düse
      Power is how fast you hit the Wall, Torque is how far you take the Wall with you