Kratzer durch Reparaturwerkstatt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kratzer durch Reparaturwerkstatt

      Hallo Vespenfreunde,

      vor längerer Zeit habe ich meine PK50xl2 in einer Berliner Werkstatt abgegeben, die eigentlich ein Paradies für Roller sein sollte. Kenner sollten jetzt wissen, wo ich war. Mit der Reparatur war ich sehr zufrieden. Leider habe ich zuhause festgestellt, dass in der Seitenbacke einige Kratzer waren, die vorher garantiert nicht drinnen waren.
      Ich hab mir damals geschworen nie wieder in eine Werkstatt zu gehen,
      denn 10 Jahre lang hab ich das Teil selbst repariert, ohne einen Kratzer zu machen.
      Jetzt hab ich eine fabrikneue LX50 und aus beruflichen Gründen einfach keine Zeit mehr Reparaturen selbst durchzuführen.

      Wie handhabt ihr das?
      Lasst ihr euch den unversehrten Lackzustand bei der Übergabe quittieren?

      Bei vielen Werkstätten bekommt man ja nichteinmal eine Quittung, dass man den Roller überhaupt abgegeben hat. Eigentlich gehört eine ordentliche Übergabe zum Standart.

      Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

      Gruß,
      Frank
    • ich denke ich weiß welches "paradies" du meinst.
      in schloßnähe oder? (um das mal allgemein auszudrücken...)

      ich kenn den laden nur sporadisch, hab da mal nen motor gekauft
      und hatte den eindruck, dass man mit denen reden kann. hast du es schon
      mal mit ner netten kontaktaufnahme versucht?

      wenn ja, was haben sie gesagt?
    • Na ja ich hatte das Problem erst später bemekt und da der Roller ja nicht mehr der neueste war wollte ich keinen Stress machen.
      Sicher hätte ich mit dem reden können. Die Sache war für mich abgehakt. Ich kann den Laden auch immer noch weiter empfehlen, er hat seine Arbeit sonst sehr gut gemacht und ich hatte nie das Gefühl, das er zu teuer war.
      Aber wie mache ich das in Zukunft?
      Am liebsten würde ich beim nächsten mal das Ding vorher beaugen lassen und mir den Zustand quittieren lassen. Zumal es sich jetzt um ein Neufahrzeug handelt.
    • Lass dir den Empfang quittieren und mach am besten vor Abgabe ein paar Fotos mit ner guten Digicam (so dass man auch detailliert ranzoomen kann). So kann niemand behaupten, die Kratzer wären schon drin gewesen...

      MfG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von plupspinat ()

    • Ich denke mal, dass das die Werkstätten nicht zu interessieren hat, kannst ja fotografieren wie, wann und was du möchtest.
      Du solltest die Fotos aber auch nur als letzte Sicherheit in Petto haben, falls es wirklich zum Streit mit der Werkstatt kommen sollte.
      Falls dir wirklich etwas an dein Schätzchen kommt, dann ist es das Beste, erstmal das Gespräch zu suchen, wenns ein guter Betrieb ist, dann werden sie den Schaden auch anerkennen und es richten.

      MfG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von plupspinat ()