Brauche Tipps für Vorgehensweise beim Austausch div. Teile

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Brauche Tipps für Vorgehensweise beim Austausch div. Teile

      Hallio zusammen,

      ich hab ne V50 spezial und bin gerade dran, diverse Teile zu wechseln; u.a. die Reifen, Schläuche und natürlich muss die Vespa mal komplett sauber gemacht werden? Wer kann mir Tipps zur Vorgehensweise geben oder habt jemand eine Art Reparatur- bzw. Instandhaltungsanweisung?
      Gerne auch per PM an mich.

      Danke und viele Grüße
    • Hallo,

      danke für deinen Tip mit dem Buch - hoffentlich kann ich da einige Tipps finden.
      Was auch noch ein Problem darstellen könnte, ist das ganze (feste) Öl vorallem am Hinterrad. Wie bekommt man das am besten weg - mit was macht ihr das? Ist es dann notwendig, dass der ganze Motor ausgebaut wird?
      Ich hatte auch vor, die Vespa komplett lackieren zu lassen - kennt jemand einen Lackierer in südlichen München?
      Vielleicht mag mir jemand ein paar Handgriffe zeigen oder einfach mal vorbeikommen...
      Einige Schrauben sind so fest (das Fett in den Schrauben ist so alt, sicher noch das erste), dass die gar nicht aufgehen wollen - was macht man dann am besten?
      Ihr seht, Fragen über Fragen... Wollte eigentlich die Reifen wechseln, da das sicher noch die ersten Reifen sind und da hab ich gesehen, dass die vordere Bremstrommel an einer der 5 Befestigungen gebrochen ist - neue Bremsbeläge wollte ich eh reinmachen, aber das...
      Und deshalb möchte ich das auch hinten überprüfen, net das da auch schon was gebrochen ist.

      Also, ich freue mich über jede Meldung oder Hilfe.

      Viele Grüße
      Semmel
    • Fahr zu einer SB-Waschanlage mit Hochdruckreiniger, weiche die ölverkrusteten Stellen vorher z. B. mit Bremsenreiniger ein (gibts z. B. recht günstig bei Louis -> Motorradzubehörhandel) und halt den Hochdruckreiniger drauf. Dann siehst du weiter.

      Den Strahl dabei nicht unbedingt direkt aufs Porad halten, weil die Kontaktzündung da etwas empfindlich reagieren könnte.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Hallo zusammen,

      leider konnte mir das Vespa Motorroller Buch nicht wirklich weiterhelfen, da die V50 nicht drin ist - werd das Buch wohl wieder zurückschicken.

      Nun hab ich aber noch eine andere Frage: wie komme ich am besten an den Auspuff hin, dass ich den abschrauben kann - muss da der Motor weg - kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

      Danke für Eure Tipps.

      Viele Grüße
      Semmel
    • Original von Semmel
      Hallo zusammen,

      leider konnte mir das Vespa Motorroller Buch nicht wirklich weiterhelfen, da die V50 nicht drin ist - werd das Buch wohl wieder zurückschicken.

      Nun hab ich aber noch eine andere Frage: wie komme ich am besten an den Auspuff hin, dass ich den abschrauben kann - muss da der Motor weg - kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

      Danke für Eure Tipps.

      Viele Grüße
      Semmel


      Die PK Motoren sind weitgehend baugleich mit denen der V50. Wartung ist im Prinzip auch gleich. Wüsste daher nicht, warum du mit dem Buch nichts anfangen kannst. Im übrigen enthält das Buch auch eine kleine Sektion für die Besonderheiten der V50 (z. B. Kontaktzündung).

      Beim Schrauben hilft aber auch, wenn man sich das Fahrzeug mal mit Verstand ansieht. Die Vespa ist eigentlich recht simpel konstruiert, so dass sich vieles bei Betrachtung erschließt bzw. selbsterklärend ist.

      Für den Auspuff löst du am besten das Hinterrad (5 Muttern SW 13), die dicke Schraube, die den Topf an der Motorschwinge hält und 2 SW 10 Schrauben oben am Krümmer, zu erreichen aus dem Bereich, wo vorher das Rad saß.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pkracer ()

    • Hallo,

      danke für den Tip.
      Ich werde das Buch nochmal durchgehen - den Teil finde ich bestimmt!

      Das die Vespa recht simple aufgebaut ist, sehe ich; aber ich bin wahrscheinlich nicht der begnadste Schrauber... :D
      Aber der Ehrgeiz packt mich dann und dann möchte ich das auch fertig machen. Nur wenn ich die V50 mal auseinandergeschraubt hab, hab ich dann evtl. Bedenken, dass ich sie nicht mehr zusammenbekommen :)
      Und dann habe ich einen "Haufen" an Teilen, mit dem ich nix anzufangen weiß...
      Außerdem fehlt mir leider der entsprechende Raum, wo ich die Vespa zerlegen könnte - hab nur eine Gemeinschaftsgarage, wo 5 Autos Platz haben und der eine oder andere gerne mal vergisst, die Türe zu schließen und so könnten dann natürlich auch Teile abhanden kommen.
      Wie ich auch schon geschrieben hatte, würde eine neue Lackierung nicht schaden. Dazu müßte ich sie natürlich komplett auseinandernehmen. Rost kommt auch schon a bisserl am Trittbleich druch, was macht man da am besten dagegen - hab einen Kumpel, der könnte die schweißen - wäre das die beste Lösung?

      Viele Grüße
      Semmel
    • hat dein freund schon mal vespablech geschweißt?
      was für ein schweißgerät hat der denn?

      und ohne fotos ist immer schlecht den zustand deines trittbretts zu beurteilen.
      wenn du es auseinaderbauen kannst ohne was kaputzumachen, bekommst du die auch wieder zusammen.

      ABER ES IST SEHR WICHTIG DASS DU VIELE BESCHRIFTETE UMSCHLÄGE UND SCHACHTELN VORBEREITEST UM DIE TEILE ZU SORTIEREN, HILFT SEHR BEIM ZUSAMMENBAUEN

      so long