Gangschaltung geht schwergängig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gangschaltung geht schwergängig

      Hallo,
      ich habe folgendes Problem:
      Habe mir letztes jahr eine PK 50 XL gekauft, war leider eine Ordentliche Baustelle.
      Nachdem ich die probleme mit der Zündung, Nebenluft, Kolben, Zylinder und Vergaser gelöst habe nun die letzte Aufgabe
      Das Getriebe bzw. die Schaltung
      Getriebeöl habe ich gewechselt, kupplung trennt einwandfrei, schaltzüge sind leichtgängig und eingestellt, motor läuft perfekt
      aber das Getriebe lässt sich sehr schwer schalten, speziell vom leerlauf in den ersten gang und wieder in den leerlauf.
      Beim fahren schaltet sich das Getriebe halbwegs normal aber auch schwer. Was könnte kaputt oder verstellt sein?
      Gruß
      Andreas ?(
    • Ne Vespa lässt sich bauartbedingt im Stand nicht/schwer schalten. Liegt an der Art vom Getriebe --> mein Schalten immer ein paar cm hin und her rollen, dann rutschen die Gänge wunderbar rein. Auch beim Schalten in den 1. (z.B. beim Anfahren) einfach bisschen nach Vorne schieben

      Gruß
    • Dann würde ich mal sagen, dass deine Schaltzüge zu straff gespannt sind? Oder zumindest einer der Beiden. Kontrollier das mal, zu starker Zug oder auch zu lange Bowdenzughüllen haben erhöhte Reibung und somit lässt sich der Motor deutlich schwerer schalten

      Gruß