Umbau auf Fusskupplung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umbau auf Fusskupplung?

      Hat das schonmal jemand versucht bei ner PK die Kupplung auf Pedalbetätigung umzubauen? Gibts trifftige Gründe warum man das vllt. lassen sollte?
      wenns net rockt isses fürn Arsch.
    • Japp,die Flathead und die Shovelhead hatten Fußkupplungen soweit ich weiß.Und dann gabs ja noch die beliebte "Selbstmörderschaltung" neben dem Tank.
      Power is how fast you hit the Wall, Torque is how far you take the Wall with you
    • RE: Umbau auf Fusskupplung?

      Sollte nicht so ein prob sein. links loch ins trittbrett, an einen 2ten fussbremshebel die kupplung einhängen und einbauen. dann rechts neben das bremspedal noch ein loch rein, noch ein bremspedal rein, gaszug dran und noch ein dach drauf geschweißt....fertig ist das auto. lenkrad musste aber sicher noch modifizieren bevor du das an die säule kriegst ;)
    • aalso da gibts ja verschiedene dicken, bei den bowdenzügen, soweit ich aber weiß, sin die Züge von Kuzpplung un Hinterradbremse gleich dick. deshalb hätt ich gesagt die bowdenzüge einfach von Lenker auf Pedal umlegen, dann musst halt links mit der hand bremsen. ich denk es müsste funktionieren, du müsstest nur neue Bowdenzüge holen, bezüglich der Längen un dann halt durch den Rahmen ziehen etc, hatte ich mir auch schon mal überlegt...

      -Fußkupplung
      -Gaspedal???? :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mulzr ()

    • RE: Umbau auf Fusskupplung?

      Original von c-braham
      Sollte nicht so ein prob sein. links loch ins trittbrett, an einen 2ten fussbremshebel die kupplung einhängen und einbauen. dann rechts neben das bremspedal noch ein loch rein, noch ein bremspedal rein, gaszug dran und noch ein dach drauf geschweißt....fertig ist das auto. lenkrad musste aber sicher noch modifizieren bevor du das an die säule kriegst ;)


      Du hast bei deiner Planung leider übersehen, dass das Bremspedal dann spiegelverkehrt sein müsste, sonst bekommst du es wohl kaum auf der linken Seite am Trittbrett unter.

      Abgesehen davon frage ich mich immer noch nach dem Sinn des ganzen. Hauptsache individuell, egal wie bescheuert die Idee auch sein mag?
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Original von mulzr
      aalso da gibts ja verschiedene dicken, bei den bowdenzügen, soweit ich aber weiß, sin die Züge von Kuzpplung un Hinterradbremse gleich dick. deshalb hätt ich gesagt die bowdenzüge einfach von Lenker auf Pedal umlegen, dann musst halt links mit der hand bremsen. ich denk es müsste funktionieren, du müsstest nur neue Bowdenzüge holen, bezüglich der Längen un dann halt durch den Rahmen ziehen etc, hatte ich mir auch schon mal überlegt...

      -Fußkupplung
      -Gaspedal???? :rolleyes:


      Bezüglich der Dicke der Züge irrst du.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • RE: Umbau auf Fusskupplung?

      Original von Thunderbug
      Hat das schonmal jemand versucht bei ner PK die Kupplung auf Pedalbetätigung umzubauen? Gibts trifftige Gründe warum man das vllt. lassen sollte?


      und wozu soll das gut sein??? haste ne kaputte linke Hand oder warum willste das???? :rolleyes: :rolleyes:

      Rita
    • ich hatte mal einen Kunden, bei dem war nach 5.000km die Schaltklaue hinüber, weil er nur Daumen und 2 Finger an der linken Hand hatte...
      hat beim Schalten nie die Kupplung weit genug gezogen...

      das würde den Wunsch schon erklären

      Rita
    • RE: Umbau auf Fusskupplung?

      Original von pkracer
      Original von c-braham
      Sollte nicht so ein prob sein. links loch ins trittbrett, an einen 2ten fussbremshebel die kupplung einhängen und einbauen. dann rechts neben das bremspedal noch ein loch rein, noch ein bremspedal rein, gaszug dran und noch ein dach drauf geschweißt....fertig ist das auto. lenkrad musste aber sicher noch modifizieren bevor du das an die säule kriegst ;)


      Du hast bei deiner Planung leider übersehen, dass das Bremspedal dann spiegelverkehrt sein müsste, sonst bekommst du es wohl kaum auf der linken Seite am Trittbrett unter.

      Abgesehen davon frage ich mich immer noch nach dem Sinn des ganzen. Hauptsache individuell, egal wie bescheuert die Idee auch sein mag?


      Wieso das denn? Ob ich das Pedal nun rechts oder links einbaue ist der Hebel doch der gleiche, oder? Es soll der Zug von hinten nach vorne bewegt werden (Kupplung ziehen) genau wie bei der Bremse (Bremse treten). Daher einfach ein 2tes Pedal links rein und fertig! Es will sicher keiner andersrum auf der Vespa sitzen nur um mal rückwärts zu fahren. Dann müsste man spiegelverkehrt denken....

      Aber recht hast Du trotzdem...Kein Platz unterm Mittelholm:(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von loucyphre ()

    • ich hab nachgedacht, hatte den motor nämlich erst vor 2 Wochen wieder eingebaut, sorreeee stimmt mit den Zügen nur der Bremszug ist dick, den wirste glaub so leicht nicht woanders hinmachen können, da n 2. Pedal ja nich so easy ranzumachen ist.
    • RE: Umbau auf Fusskupplung?

      Original von c-braham
      Original von pkracer
      Original von c-braham
      Sollte nicht so ein prob sein. links loch ins trittbrett, an einen 2ten fussbremshebel die kupplung einhängen und einbauen. dann rechts neben das bremspedal noch ein loch rein, noch ein bremspedal rein, gaszug dran und noch ein dach drauf geschweißt....fertig ist das auto. lenkrad musste aber sicher noch modifizieren bevor du das an die säule kriegst ;)


      Du hast bei deiner Planung leider übersehen, dass das Bremspedal dann spiegelverkehrt sein müsste, sonst bekommst du es wohl kaum auf der linken Seite am Trittbrett unter.

      Abgesehen davon frage ich mich immer noch nach dem Sinn des ganzen. Hauptsache individuell, egal wie bescheuert die Idee auch sein mag?


      Wieso das denn? Ob ich das Pedal nun rechts oder links einbaue ist der Hebel doch der gleiche, oder? Es soll der Zug von hinten nach vorne bewegt werden (Kupplung ziehen) genau wie bei der Bremse (Bremse treten). Daher einfach ein 2tes Pedal links rein und fertig! Es will sicher keiner andersrum auf der Vespa sitzen nur um mal rückwärts zu fahren. Dann müsste man spiegelverkehrt denken....

      Aber recht hast Du trotzdem...Kein Platz unterm Mittelholm:(


      Eigentlich ist das ganze Vorhaben so sinnlos, dass jeder weitere Beitrag Verschwendung ist, aber nochmal für dich bzgl. Bremspedal:

      Das Pedal hat ja unten unter dem Trittbrett bzw. im Rahmentunnel einen Teil, wo der Zug eingehängt wird und der Bremslichtschalter sitzt. Das Pedal läuft dementsprechend nach hinten rechts weg (schwer zu beschreiben, wenn du es dir ansiehst, wirst du es erkennen). Das heißt, wenn du das Pedal jetzt einfach auf die linke Seite des Trittbretts bauen würdest, würde der Teil, der normalerweise im Tunnel sitzt, nach links verlaufen, d. h. vom Tunnel weg. Verstehst du was ich meine? Und das Pedal einfach umdrehen macht ebenfalls keinen Sinn, weil dann die Zugaufnahme nach vorne zeigen würde, d. h. der Zug einen 180° Bogen Richtung Kupplung machen müsste.

      So, und jetzt reichts mir mit dem Blödsinn.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.