Schaltraste abbauen, wie?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schaltraste abbauen, wie?

      Hi, ich hab das schon gesucht aber nichts brauchbares gefunden!

      Also ich will die Schaltraste abbauen, weil da immer Motoröl rauskam. (Motor ist schon zerlegt!)

      Diese ist mit so einem Stift gesichert und das einzige was ich weiß ist, dass dieser Stift konisch ist und man den somit nur in eine Richtung rausschlagen / rausholen kann.
      Leider kann ich das nicht sehen wo der jetzt dicker und dünner ist.

      Weiß das jemand?
      Ein Maschinenbauer der nicht säuft ist wie ein Motor der nicht läuft!
    • Da hilft nur genau hinschaun bzw messen. Die Schatung selber würde ich warm machen und dann mit ordentlich Schmackes und nem Durchschlag draufhaun. Die Schaltung aber auflegen, sprich auf Holz o.Ä., sodass die beim Schlagen nicht in der Luft hängt.
      So hat's bei mir bis dato immer hingehaun, aber ist ne nervenaufreibende und uU langwierige Aktion ;)
      Beste Grüße,
      Paichi
    • Dann werde ich das gleich mal versuchen auszumessen.

      Aber wie meinst du das mit auflegen? Und warum sollte die nicht in der Luft hängen?
      Ein Maschinenbauer der nicht säuft ist wie ein Motor der nicht läuft!
    • Weil die Kraft deines Schlages dann aufs Gehäuse übertragen wird --> kann brechen bzw du brauchst ganz sicher ne Buchse bzw Übermaßringe.
      Einfach n Stück Holz unter die Schaltraste legen und dann erst schlagen. Somit wird die Schlagkraft auf den konischen Stift übertragen und alles Übrige ins Holzstück.

      Gruß
    • Ich glaub ich steh heute ein bisschen auf dem Schlauch^^
      Das mit der SChlagkraft ist mir ja klar aber wo soll da ein Stück Holz hin?

      Meinst du das ich den Motor so hinlegen soll das unter der Schaltraste (in Schlagrichtung) ein Stück Holl liegt?

      Habe gerade mal mit Paint mein künstlerisches Potenzial bewiesen xD
      Ein Maschinenbauer der nicht säuft ist wie ein Motor der nicht läuft!
    • Ach noch dazu, ich habe bis jetzt leider nur eine Vermutung in welche Richtung ich den Stift rausschlagen muss.

      Ich habe die Schaltraste in die Stellung des 1. Gangs gebracht und es sieht danach aus als wäre der Stift jetzt oben dünner. Also wie die SChlagrichtung in meiner Zeichnung.

      Kann das jemand bestaätigen oder werden die mal so mal so eingebaut?
      Ein Maschinenbauer der nicht säuft ist wie ein Motor der nicht läuft!
    • Messchieber her und messen. das sind schon mindestens 3 zehntelmm unterschied. Kann doch nicht so schwer sein. dann haust Du mit dem Durchschlag auf die dünnere Seite drauf und raus ist es...
      Die Teller fliegen so tief, es wird Hagel geben!
    • Richtig! Miss das Ganze nach, dann gehst auf Nummer sicher. Ich würde allerings so unterlegen:



      Also mit dem Runden auflegen. Aber Hauptsache du hast was drunter und liegst irgendwo an der Schaltraste auf ;)
      Viel Erfolg,
      Gruß