Bremstrrommel-verzahnung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bremstrrommel-verzahnung

      Hallo,
      Ich sollte mich glaub ich erst einmal vorstellen. Ich bin der Freund von Nele, die sich vor kurzem eine PX 80 Lusso gekauft hat und mit der 2 Wochen fahren konnte bis Sie nicht mehr lief.
      Mit eurer Hilfe haben wir dann den Motor gespalten und die Kompletten Simmer ringe und Dichtungen getauscht. Neues Schaltkreuz habe ich auch gleich mit gewechselt. Nachdem der Motor wieder zusammen war, bemerkte ich, dass die Verzahnung der hinteren Bremstrommel abgenutzt ist. Die Verzahnung der Antriebswelle ist zwar noch vorhanden aber man sieht einen Verschleiß.
      Ich stopfte also vorläufig die Verbindung mit so einer Zweikomponenten Knetmasse aus und montierte das Rad.
      An dieser Stelle, muss ich euch erst einmal danken, denn der Motor läuft wieder sehr gut .
      Jedoch macht mir die Verbindung zum Rad zu schaffen. Da die Antriebswelle nach ca. 10 km nicht mehr greift.
      Jetzt die Frage an Euch, reicht es eine Neue Bremstrommel drauf zu machen? Oder muss Ich sogar die ganze Antriebswelle wieder wechseln? Ich habe den Motor doch erst Abgedichtet!
      Könnt echt scheiße schreien. Das nächste was ich mach, ich dreh dem Verkäufer den Hals um.
      Wie Hoch muss denn das Drehmoment der Hinterradmutter sein?
      Gruß Thiesen

      Okay hat sich eigentlich alles erledigt. Ich habe soeben die Radmutter mit meinem Pressluftschrauber demontiert, die Mutter hat das Gewinde beschädigt und die welle ist mehr verschlissen als zuvor.
      Wenn ich den Motor nun erneut spalte, benötige ich dann nochmals neue Simmerringe und Dichtungen? Kann ich die alten nochmals benutzen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thiesen ()

    • Hi!
      Jo das mit der Verzahnung hatte ich damals auch bei meiner px 80.Die welle ist bei mir sogar in der trommel durchgerutscht so das ich gar nicht mehr von der stelle kam.Beides welle und Trommel ist natürlich immer Besser.r
      Ich würde den simmering an der antriebswelle erneuern,wenn du schon dabei bis.Kurbelwelle braucht du ja dafür nicht raus machen,wenn der simmering noch neu ist??? an der Lima seite kommst du ja noch von außen dran also kannste den auch später noch erneuern.gehäuse dichtung würde ich auch ne neue nehmen kostet ja nix..
      Um an die antriebswelle zu kommen mußt du alles ausbauen.Pass bei der Primär auf das dir nicht die Lager nadeln verloren gehen und merk dir wie die gang räder sitzen,die müssen auch raus..
      MFG Axel.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AKKI ()

    • Meine Güte euch klebt aber echt die Schei... an den Hacken!
      So einen Rotz wie Ihr habe ich bei an die 10 Vespen noch nie erlebt...bei der neuen Bremstrommel aufpassen, denn da gibts 3 Modelle und nimmt man das falsche passts entweder nicht oder das Öl läuft in Strömen...am besten den Außendurchmesser des Aluteils wo die Verzahnung drin ist ausmessen und vergleichen...

      Bombe
    • Freut mich zu hören das, dass sonst nicht typisch ist für ne Vespa. Dachte schon die sind alle so anfällig. Ich hoffe die Investition lohnt sich, steckt ne menge Geld drin.
      Habt Ihr schon mal ne welle selber herausgeschlagen?
      Ich habe leider jnoch keine anleitung dazu gefunden, die zum erfolg führt. will halt das Lagern nicht beschädigen. Auf die Welle kommt es ja jetzt in meinem Fall nicht mehr darauf an. ich hab das nemlich das letzte mal machen lassen, kostete 60 Euro inklusive Schaltkreuz!

      Gruß Thiesen