Traversengummies selber wechseln?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Traversengummies selber wechseln?

      Liebe Leute,

      der Gebrauchtmarkt ist was Tolles, außer man erwischt den falschen Roller.
      Bemerke jetzt beim Austausch des hinteren Stoßdämpfers, der fritte ist, dass die schlechte Kurvenlage womöglich gar nicht vom Stoßdämpfer herrührt, sondern von ausgelutschten Traversengummies.
      Zumindest schließe ich dies aus der Tatsache, dass man nach dem Hochbocken des Hinterrades dieses mit dem kompletten Motorblock gemütlich quer zur Fahrtrichtung verschieben kann - geschätzte 1-2 cm.
      Als dummer Anfänger merkt man sowas halt zu spät. :S
      Die Fragen sind nun:
      1. kann es noch andere Ursachen geben?
      2. Wenn es die Traversengummies sind - Kann man sie selber wechseln? Weil in meinem klugen Buch steht was von Spezialwerkzeug und Werkstatt aufsuchen - und was das finanziell heißt, wissen wir wohl alle!
      Es geht mir jetzt nicht einfach nur um ne Anleitung (siehe womöglich andere Forenartikel), sondern um eine Einschätzung, wie schwierig das ist.

      Gracias!
    • Das ist ein riesen Geficke!
      Bis die Kacke da erst mal rauskommt... da ist viel Geduld, Schmiermittel, Bohrer und Gewalt nötig!

      Wenn du die Dinger irgendwie rausbekommen hast geht der Einbau dagegen rel. einfach. Lange Gewindestange holen und mit passend großen Beilagscheiben + Muttern + Flutschi die neuen Gummis einziehen.


      Die Schräglage könnte aber auch an nem verzogenen Chassis liegen.
      Biete nix mehr an...
    • Okay, hört sich nicht so einfach an. Ich weiß bisher vor allem noch nicht, wie das System eigentlich genau aussieht und gewechselt werden muss.
      Meine Theorie ist, dass die Gummies ausgeschlagen sind, weil der Stoßdämpfer hinüber war und nicht ausgewechselt wurde (was an sich ja keine riesen Sache ist).
      Das mit dem Chassis beunruhigt mich natürlich. Schräglage kann daher kommen, okay, habe aber im Stand 1. keine besondere festgestellt, und 2. deutet die Beweglichkeit nicht eher auf die Gummies hin?
    • Zieh die Schraube an, du Idiot!

      Okay,
      Drehmomentschlüssel zugelegt, Traversenschraube angezogen, und das Problem ist fast weg.
      Laut Mechaniker:
      - wenn es sich (das Hinterrad etc.) ruckartig verschieben lässt, liegt es eher daran, dass sich die Schraube gelöst hat.
      - wenn es sich sanft nachgebend verschieben lässt, liegt es an den Gummies. Ist bei ner pk 50 aber wohl eher seltener der Fall.

      Grüße und danke für die Hilfe!