V50 gleich 50N ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • V50 gleich 50N ?

      Hallo,

      ich habe mir soeben eine Vespa über Ebay gekauft:
      cgi.ebay.de/Vespa-50-spezial-R…ZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

      Nun war ich im Anschluss daran, auf div. Scooterseiten bzgl. Sitzbänke, Felgen, Reifen, Lichter, Griffe (Alu)... etc nur kann ich dort beinahe ausnahmslos nur die "V50" finden und nichts über "N50 Spezial"..

      Daher die Frage,
      kann man den grundsätzlich vieles von der v50 auch an der 50n verbauen, oder kann mir jemand einen konkreten Link zukommen lassen, bei welchem ich für mein Modell fündig werde.. ?

      Wieso ich mich für den Roller entschieden habe ? Zum einen wegen dem Preis und der gegebenen Basis - ich denke darauf lässt sich aufbauen!

      Ich möchte den Roller nun erstmal zerlegen, den Motor überholen lassen, die Karosserie sandstrahlen/lackieren etc

      Netter Gruss,
      Alexander

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RocknRoyal ()

    • erstmal glückewunsch zum kauf. wenn die vespa wie beschrieben ist ein recht solider kauf zu nem akzeptablen preis.

      die teile von V50 und spezial sind zu 90 % identisch. du kannst also bei fast allen teilen sicher sein, dass se passen wenn V50 dransteht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cmon ()

    • Vielen Dank,

      für die schnelle Antwort bzw. Antworten!

      Ja,
      ich denke das ganze stellt eine recht solide Basis, um eine Vespa nach eigenen Vorstellungen umzusetzen. Absichtlich habe ich vom Kauf einer komplett restaurierten Vespa abgesehen, denn oftmals sind hier schon Dinge wie Lack etc gegeben und es wäre unglücklich, einen gerade frisch aufgelegten Lack wieder zu ändern etc.

      Kann mir jemand einen guten und sehr kompetenten Vespahändler, Schrauberwerkstatt im Raum Karlsruhe - Stuttgart empfehlen ?


      Die folgenden Dinge sollen nach Möglichkeit jetzt nach dem Kauf sehr zeitnah durchgeführt werden..

      1. Motor komplett überholen
      2. Karosserie sandstrahlen, lackieren (matt/schwarz), Unterbodenschutz
      3. Alu Griffe
      4. Chromfelgen
      5. Neue Reifen
      6. Neue Züge etc
      7. Eigentlich dürfte beinahe alles ausgetauscht werden

      Mein Budget liegt bei ca. 3.000€ ( eigentlicher Kauf der Vespa inbegriffen) für den Komplettumbau und das sollte durchaus auch ausreichend bemessen sein.

      Fragen über Fragen,

      gibt es beispielsweise ein "weisses" Rücklicht für mein Modell ?

      zu 90% sind demnach also die Teile identisch ? Fragt sich für mich als Leie natürlich nur, wo stecken diese 10% die mich Fehleinkäufe machen lassen *g*

      Gruss
      Alexander

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RocknRoyal ()

    • hei,

      schöne vespa. für die arbeiten wie seilzüge und reifenmontage, griffe dran, usw würd ich dir empfehlen es selber zu machen, das kann wirklich jeder.
      wegen lackieren, find ich schade, nen so schönen originalzustand neu zu machen, sind schon sehr rar geworden die originalbelackten, können gerne tauschen, hab auch ne vespa mit guter technick, aber schlechtem lack ;-).Die abeiten am motor kann eigentlich jeder "anständige" vespahändler, und für den lack, einfach beim nächsten lackierer anfragen.

      mfg

      christian


      wiederrufe meine aussage zum lack, da is schon mal drübergepfuscht worden, hoffentlich erlebst du keine böse, rostige überraschung. erkennen kann mans an der überlackierten schraube am kotflügel. toitoitoi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von luxxx ()

    • ich würde an der vespa nichts tiefgreifendes (motor überholen, lack neu...) ändern solange sie läuft.

      der lack sieht mir original und recht schön aus, daher würde ich den lieber schön aufpolieren und evtl. kratzer vom lackprofi bearbeiten lassen.

      auch würde ich den motor nicht überholen so lange er läuft.

      mach dinge wie reifen, seilzüge, griffe und co neu, strahl die felgen, mach alles sauber, polier die chromteile und änder evtl ein paar details nach deinen wünschen aber lass den schönen originalzustand der vespa ganz.

      für ne komplettrestauration nimmst lieber ne vespa mit schlechtem lack her. die dürfte aber im originalzustand und schön gepflegt vieeel mehr wert sein....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cmon ()

    • Suchtpotential ? *g*...

      Ich konnte nicht anders und habe heute (ein Tag nach dem Erwerb meiner ersten Vespa) eine zweite Vespa gekauft.
      Vorteil - ich kann die kleine Wespe gleich heute abend abholen, da es lediglich 20KM sind, welche mich vom Standort des Verkäufers trennen.
      Gekauft habe ich eine zweite, da meine Frau sich ein wenig hintergangen gefühlt hatte *g*
      Nun kann ich mir getrost die nötige Zeit nehmen, um meine erste Vespa wirklich gründlich zu reinigen etc denn die zweite Vespa ist wohl bereits komplett restauriert...

      Hier der Link zu meiner zweiten Vespa, welche ich heute gekauft habe:
      cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=170122723208


      Gruss
      Alexander

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RocknRoyal ()

    • Original von Quak
      Der Link führt zur selben Seite wie der von oben... :rolleyes: :D


      Ups,

      da hatte sich der Fehlerteufel eingeschlichen - hab es nun berichtigt, danke für den Hinweis.

      Muss jetzt erstmal los und mir einen Helm kaufen - war vor 15 Jahren das letzte mal auf einem Mofa gesessen - bin ja mit 29 Jahren auch nichtmehr der jüngste! Vorallem bin ich mit 106KG (nein, nicht fett *g*) auch nicht ein Leichtgewicht, ich hoffe der Roller hält das aus.

      Grüssle
      Alex
    • Danke,


      für den Tipp bzgl. der Riffelbleche! Evtl. kann man darunter etwas konservieren ? Eine Art Unterbodenschutz etc um den möglichen Rostbefall im Keim zu ersticken ?

      Ja,

      es war nicht wirklich ein Schnäppchen, aber mir erschien es dennoch sinnvoll soweit mitzubieten - der Eindruck auf den Bildern ist in meinen Augen recht vielversprechend und der Kontakt (Verkäufer) per Handy war ebenfalls durchweg positiv und seriös - demnach sehe ich die Beschreibung als wirklich wahrheitsgetreu.

      Jetzt muss ich mich aber langsam mal nach einem Rollerclub im Raum Landau/Pfalz umsehen *g*


      Gruss
      Alexander

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RocknRoyal ()

    • Die Roller haben beide KEINEN Originallack mehr. Leider ist bei beiden auch kein Foto von unten (unter dem Trittbrett) dabei gewesen und bei beiden ist das Trittbrett abgedeckt (Gummimatte bzw. Riffelblech).

      Ich hoffe daher, dass es da keine bösen Überraschungen gibt. Riffelblech wird äußerst gern zur Tarnung von übergespachtelten Roststellen bei sogenannten "toprestaurierten" Rollern benutzt. Sieht ja dann in Verbindung mit pastelligen Lacken auch sehr BlingBling aus und mancher unerfahrene Käufer lässt sich davon blenden. Die Gummimatten sind das beste Mittel der Wahl um das Trittbrett schön feucht und damit am gammeln zu halten.

      Wollte dir die Kisten damit keineswegs schlechtreden - kann ja auch mal gut gehen-, aber nach Erhalt solltest du dir die Trittbretter trotzdem genauestens ansehen.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Hallo,

      also - Rost ist völlig Fehlanzeige! Das kann ich bei der neusten Erungenschaft (türkis-blau) definitiv sagen, denn der Vorbesitzer war ein völliger Vespa-Fan, er hat mir alle Bilder der Restauration gezeigt, der Rahmen etc wurde sandgestrahlt, alles versiegelt etc - habe den Roller heute abend um 18.30 Uhr abgeholt und bin damit bis vor ca. 30 Minuten gefahren - Ergebnis: ein Traum! Der Roller schnurrt wie ein Kätzchen, die Gänge gehen sehr gut rein (wenn man sich erstmal daran gewöhnt hat) und auch sonst sieht alles sehr vielversprechend aus.
      Ich denke die Investition i.h.v 1500€ hat sich wahrlich gelohnt! Der Besitzer hat nur verkauft, da er einen finanziellen Engpass hat, da er die Kosten für seine Meisterprüfung tragen muss!

      Was den anderen, ersten Roller angeht, da kann ich noch kein Feedback abgeben, da dieser noch nicht von mir abgeholt wurde, da ich hierfür erst ein geeignetes Fahrzeug mieten muss (450KM Fahrt/einfach).

      Ich strahle über beide Ohren, meine erste Vespa mit fast 30 Jahren, schon zu Mofazeiten wollte ich eine kleine Wespe und nun habe ich mir diesen Traum erfüllen können...

      Das beide keinen Originallack haben, ist für "mich" kein Problem, da ich da leider ein wenig andere Ansichten habe! Der echte Fan, mag gerne alles in seiner Ursprungsform, ich sehe mich dahingegen eher als Freund des "Costum Roller".

      So möchte ich auch bei meinem neuen Roller folgende Dinge beischaffen

      1.Bitubo Fahrwerk
      2.Motorabdeckung Chrom
      3. Frontblech (Radabdeckung) möchte ich gerne ein kleines Chromabdeckung (wo kann man dies ordern ?)


      EIN PROBLEM HABE ICH JEDOCH!!

      Der Roller hat "keine Blinker" und an den Lenkerenden ist aufgrund der Alugriffe auch keine Möglichkeit gegeben, um hier welche anzubringen.
      Wo kann man sonst noch die Blinker anbringen ? Wie gross ist der zeitliche Aufwand und was wird alles benötigt ? Hätte diese gerne in "weiss" oder "Klarglas" / "LED"....

      Kann ich denn nun z.B bei Scooter-Center.com einfach die Teile für die v50 kaufen, da diese 100% passen an der 50N ?


      Grüssle
      Alexander