Felgenfrage bei einer PX80

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Felgenfrage bei einer PX80

      Huhu,

      ich bin ziemlich neu und unerfahren in diesem Bereich und wollte deshalb mal fragen was es bei den Felgen damit auf sich hat, dass es immer heißt "breite Hälfte" oder "schmale Hälfte" ?

      Ich fahre eine PX80E, Baujahr 82...


      Achja, und wo ich gerade dabei bin...
      Weiß irgendwer von Euch, welchen Sportpott ich auf der Vespa eingetragen bekomme? Hab übrigens nen 100ccm Satz drinne und auch eingetragen.. Wollte nicht allzu illegal sein :rolleyes:


      Gruß

      Daniel
    • Moin

      Grundsätzlich gibt es bei den Blechvespen 3 unterschiedliche 10 Zoll Felgen

      Die PX/V50 2.10-10 Zoll mit 70mm Breite
      Die Cosa 2.50-10 Zoll mit 87mm Breite
      Die GS4/SS180 mit 2 gleich breiten Felgenhälften und 83mm Breite

      Diese können je nach Bedarf miteinander Kombiniert werden,um z.b dickere Pellen zu fahren.
      Dadurch kommt es zu einem Spurversatz was unter anderem dazu führt das der Reifen am Kupplungsdeckel schleift.
      Eine orginal PX Felge hat auf dem PX Motor O mm Spurversatz ist klar
      Hämmerst du nun ne orginale Cosafelge drauf hast du schon 1mm Spurversatz.
      Mit der jeweils breiten PX&Cosa Felgenhälfte zusammen hast du schon 3,5mm Spurversatz.
      Was an für sich noch nicht soooo wild ist,aber je nach verwendetem Reifenhersteller dafür sorgt das der Reifen sich nicht mehr drehen kann.
      Also muß die komplette Felge weiter vom Kupplungsdeckel weggedrückt werden.
      Dieser Versatz läßt sich mit Hilfe von sog. Breitreifenkits ausdistanzieren.
      Alles was ich die Felge nach rechts vom Kulludeckel wegdrücke auch wieder an der Traverse nach links rüber muß um mit dem Vorderrad weiter eine Linie zu bilden.

      Bei einem meiner Roller heißt das konkret das ich um einen 130/70 zu fahren.
      Die breite PX und Cosahälften genommen wurde und via 10mm Unterleghülsen und längeren Bremstrommelschrauben nach rechts rübergedrückt.
      Die 10mm mußten dann an der Traverse rechts wegsägen und links mittels einer (10mm) Unterlegscheibe wieder aufgefüllt werden.
      Weapons of Mass Destruction