px 80 muss unbedingt schneller werden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • px 80 muss unbedingt schneller werden

      Hallo

      Ich habe eine PX 80 gekauft, leider war sie in einem trostlosem Zustand, nach tagelanger Arbeit steht sie nun neu lackiert mit einem überholtem motor da.
      nach der ersten Probefahrt stellte ich fest, dass mir 80 km/h doch zu wenig sind.

      So nun zu meinen Fragen
      ich habe bereits einen 166er malossi und eine 125er mazzuccheli kurbelwelle.
      ich habe immer gelesen, dass der 166er nur dann geht, wenn man entweder den Zylinderfuß abdreht oder den Block aufspindelt und kann damit nichts anfangen. Was genau wird abgedreht, die Zylinderlaufbuchse oder der eigentliche Zylinderfuß, also die Fläche, die am Block aufliegt.
      Wieviel muss abgedreht werden?
      Warum ist das notwendig?

      Bin zwar gelernter Mechaniker, aber komm nicht drauf :)

      Passt ein SI 24/24 tadellos und macht er in der Kombination Sinn?

      Ich bitte euch um eine Antwort, bin wirklich schon an der Verzweiflungsgrenze, da ich nirgends solche Informationen herbekomme

      Schon mal Danke im Voraus

      mfg
      Andreas
    • bin mal gespannt, wie schnell dein scooter dann läuft.
      meiner (von 80 auf 139ccm umgebaut, malossi-zylinder, mit 24er vergaser, bedüsung sauber abgstimmt) läuft nur 82 kmh...
      hat dafür aber drehmoment aus'm keller wie sau.
      ist mir aber zu viel arbeit irgendwelche übersetzungen zu ändern.
      ich weiss auch nicht wo :(
      müsste auch schneller sein..gestern hat mich in der innenstadtautobahn beinahe ein lkw von der linken spur abgeschossen ...und dort ist 70 V max!!!
      zu deiner eigentlichen frage: gehäuse aufspindeln: da wird der block auf ner aufnahme gespannt und mit nem "drehenden meisel" gebohrt.
      das könnte evt. ein moto-guzzi-händler machen!
      wenn du die zylinderwandung abdrehst...könnte auch gehen , wenn keine bruchgefahr wg. zu dünner wandung besteht.

      ciao
      a aus k
    • Messe erstmal den Außendurchmesser des 166ers, den du hast. Den gibts nämlich schon passend für 80er Gehäuse abgedreht zu kaufen, vielleicht hast du also schon einen passenden.

      Ansonsten kannst du das "aufspindeln" der Zylinderfußaufnahme im Motorblock auch einfach mit einer Fächerscheibe auf der Bohrmaschine selbst machen. Es sind glaube ich nur ca. 1,5 mm Unterschied im Durchmesser zwischen 80er und 125er Gehäuse, d. h. rundum müsstest du nur 0,75 mm abnehmen, was leicht zu schaffen ist und schon erfolgreich praktiziert wurde.

      SI 24 passt, du solltest dann allerdings die Übergänge der Öffnungen von Motorgehäuse, Vergaserwanne und Vergaser aneinander anpassen.

      Optimaler würde der 166er mit größerem Vergaser und Membran sowie vernünftigem Resonanzauspuff laufen, ein Bekannter von mir hat damit schon an den 30 PS am Hinterrad (nicht Kurbelwelle) gekratzt. Das setzt natürlich extreme Bearbeitung aller Komponenten und Fachkenntnis voraus.

      Wichtig ist auch die Getriebeübersetzung anzupassen, würde da mindestens zu 22/68 Primärübersetzung raten, ansonsten wird der Motor sich totdrehen.

      Die korrekte Zündeinstellung durch Abblitzen mit Stroboskoplampe vorzunehmen, sollte selbstverständlich sein.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.