Welches 2-Takt Öl?

Hol Dir jetzt Deinen VO Kalender! Hier mehr dazu ...
Du willst Dein Bild im VO Kalender 2019 sehen? Dann reiche es ein....
  • Hallo,
    vor 1 Stunde habe ich meinen weißen Roller PX200E lusso (BJ86) beim Vorebesitzer abgeholt.
    In der Bedienungsanleitung steht, daß 2 Takt Öl verwendet werden muß (klar), aber nicht, ob synthetisch oder nicht.


    Welches Öl empfehlt Ihr denn so ? Synthetisch oder Halbsynthetisch ?


    Vielen Dank für Eure Antworten.

  • versuch mal die suchfunktion - wurde schon 100mal diskutiert.


    viel erfolg

    Wer diskutiert wird intubiert, wer randaliert wird relaxiert!

  • Beim Öl scheiden sich die Geister...ich z.B. nehme das "Gut und Billig" Zeug ausm Marktkauf und fahre damit auch nicht schlecht. Man muss nur drauf achten, dass man entweder synthetisch oder nicht fährt. Mal synthetisch,mal nicht ist wohl nicht so gut weil es zu Verharzungen führen kann, also entscheide Dich für was auch immer und bleib dabei...



    Bombe

  • Also ich Fahre nur Vollsyn.
    in den 3 Ausgeheseln habe ich das Hein Gericke Vollsyn Hochleistungs 2t Öl drinn
    sehr gutes Öl Keine Prob.


    In dem Alltagsesel Fahre ich das Vollsyn von shell auch sehr gut


    aber wie Bombe gesagt hatte nicht hin und her springen wenn dann auf eine sorte Festlegen


    gruß Peter

  • Ich fahre mit dem, das in Ebay angeboten wird.
    Habe schon etwa 2,5 Liter verbraucht.
    Kann keine Probleme feststellen. Die Möhre ist genauso langsam
    wie vorher :)


    Hier ist es (nein, ich habe keine Anteile daran;)


    Ciao
    OLa

  • Was hat Shell damit zu tun?
    Darauf steht "Synthetic Blend". Was dahinter steckt weiss ich net.
    Aber was beim Whisky gut genug ist, sollte auch meiner Vespa reichen ;)


    Ciao
    OLa

  • Im Racer fahre ich AGIP Race 2T-ist dick wie Honig, aber das beste, was ich bis jetzt ausprobiert habe. (Vollsynthetik mit Rhizinus)


    In der PX fahre ich Motul, oder Selbstmischöl (Castrol RS 2T mit Rhizinus aus der Apotheke), bzw. Meinen Restbestand TTS


    In der PK verfährt meine Frau das Castrol Scooting :D

  • Weil es einen Schmierfilm hinterlässt, welcher so dolle klebrig ist, dass er nicht mehr reissen kann. Ist aber nicht in Standard-Motoren sinnvoll, da es auch Spuren von Verkokung hinterlässt, wenn der Motor nicht richtig warm, sprich heiss wird. Im Rennmotor ists wurscht, weil der ja eh spätestens nach jedem 2. Rennen zerlegt wird.


    Castrol hat seinen Namen übrigens vom Rhizinus


    Castor Oil=Rhizinus Öl :D

  • Moin,
    immer nur vollsythetisches Markenöl, TTS oder der Nachfolger von Castrol (mein Favorit).
    Habe jahrzehntelange Erfahrung damit. In allen meiner Roller der Vergangenheit als auch in meiner aktuellen T5 habe ich Zylinderkopfbrennraum, Kolbenboden und Auslaßkanal hochglanzpoliert. Je nach Ölqualität haftet hier der Verbrennungsrückstand je nach Ölsorte mehr oder weniger fest dran, und auch die Menge variiert erheblich.
    Letztens hab ich bei meiner T5 den Auslaß gereinigt, die Rückstände ließen sich mit Wattestäbchen und Magnum-Eisstiel rauspopeln !


    Mein Fazit:
    Gutes Öl reduziert Verbrennungsrückstände und erleichert die Reinigung.


    Aloha !

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970