Kupplungszug wechseln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kupplungszug wechseln

      Hey Liebe Leute ,

      kann mir jemand vll ne Anletung geben wie man den Kupplungszug bei einer PK 50 XL (2) wechselt ? Wollte mir Donnerstag eine kaufen nur da steht :"Vespa wird als Gebraucht verkauft,da der Kupplungszug erneuert werden müsste und es nicht mehr die neuste ist.Vespa ist aber trotzdem fahrbereit." Sie steht 50 km weit weg von mir und ich werde sie nach Hause fahren müssen ! Also meint ihr die Vespa läuft bis zu mir nach Hause ? Sonst werd ich den Zug da erneuern müssen und was brauch ich dafür ?

      MFG Dennis ?(
    • erstmal natürlich einen neuen Kupplungszug, 1,9mm Durchmesser um den Dreh müsste der haben. So dann brauchst du einen besser 2 11er Maulschlüssel und ne dicken Kreuzschschraubendreher und ne ich meine 8er Maul auch aber da bin ich mir gerade mt der größe nicht ganz sicher. Als erstes schraubst du die Einstellschraube von der Vorderadbremse unten ganz ab und ziehst den Zug raus aus der Führung. Dann schraubst du die Tachowelle ab (dafür brauchst du diesen besagten kleinen Schlüssel. Aus raus ziehen. ALs nächstes ist unter dem Lenker 4 Schrauben die den Deckel halten. AUch lösen, nun die Tachowelle und die Bremsleitung ne schückchen in den Lenker schiceben und gleichzeigig die Verkleidung hochnziehen die ums Tacho ist. Dann kannst dud ie Tachowelle am Tacho aushacken ( zwei Klammer zusammendrücken. Sieht man aber ganz gut.

      So nun unten hinten an der Fespa den Kumplungszug loschrauben und den alten Draht raus. Am besten ne bisschen WD40 oder ähnliches durch die alten Drahtleitungen jagen. DIe Einstellschraube ganz unten an der Vespa nun ganz reindrehen . von oben im Linker aus den neuen Zug einfäden. Und jetzt kommt das was wichtig ist den Hebel von Hand bis zu dem Punkt bewegen an dem du ihn nur noch mit deutlich mehr Kraft weiterbewegen könntest (Trennpunkt) für diese Einstellung den "Nippel" festschrauben und dann ggf. mit der Einstellschraube (die eben ganz reingedreht wurde) Nachjustieren. Der zusammenbau des Lenkers geschaltet sich logischerweise rückwärtz zum Auseinaderbau.

      Ich hoffe das war verständlich ansonnsten Lade ich ne paar Bilder aus einem Bch hoch da war das Prima drin.


      gruß Jan
    • Pessimismus-Modus an:

      Wenn ich einen Roller verkaufen wollte, bei dem nur der Kupplungszug kaputt ist, würde ich das schnell erledigen, weil es kein großer Aufwand ist und der erzielbare Preis für einen mängelfreien Roller deutlich höher sein dürfte. Deshalb frage ich mich, warum der Verkäufer das nicht getan hat. Zu dumm um diesen einfachen wirtschaftlichen Zusammenhang zu verstehen? Oder 2 linke Hände und 10 Daumen? Oder doch mehr kaputt, was dann aus angeblicher Unwissenheit mal auf den Zug geschoben wird? Ähnlich wie "es müsste nur mal der Vergaser und die Zündung eingestellt werden, für Bastler sicher kein Problem" - wohinter sich in den allermeisten Fällen zumindest ein Falschluftproblem verbirgt, das zu Behebung eine Zerlegung des Motors erfordert.
      Jedenfalls wäre ich äußerst vorsichtig bei diesem Angebot.

      Pessimismus-Modus aus.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.