LX50 einfahren, Ölverbrauch und die Frage: "Welches Öl?"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LX50 einfahren, Ölverbrauch und die Frage: "Welches Öl?"

      Hallo Zusammen,

      ich habe seit dem 30.04 meine LX50 und habe bis jetzt knapp 680 km gefahren. Habe mich auch fast ganz brav an die 40 km/h gehalten.
      Allerdings muss ich zugeben, dass ich auch schon mal auf 45 km/h beschleunigt hab um nicht von einem Auto umgefahren zu werden.

      Auch bemühe ich mich immer auf 40 km/h zu beschleunigen, etwas abfallen zu lassen und dann wieder ab auf 40 km/h, was aber im Stadtverkehr schon mal etwas schwer ist und es auch sein kann, dass ich mal 1 oder 2 km auf konstanten 40 km/h gefahren bin. (Kann auch etwas länger gewesen sein).

      Nun blinkt seit heute morgen die Öllampe und ich habe keine Ahnung was ich für Öl brauche. Doch nun komme ich mal zu meinen Fragen:

      x Wie weit kommt Ihr mit einem Tank?
      Ich komme ca. 100 / 120 km weit.

      x Nach wieviel km müsst Ihr Öl nachfüllen?

      x Was für Öl soll ich nehmen?
      Die Auswahl ist da ja riesig. Hab eine Aral direkt in der Nähe und müsste da nicht gross noch mit Öllampe hinfahren.

      Danke Euch als Newbie für Eure Unterstützung!
    • Willkommen!

      Aber leider kennen sich hier die wenigsten mit den neuen Automatik-Modellen aus.
      Hier sind Experten auf den alten Schalt-(Blech-)Vespen.

      Mit deiner LX bist du auf dauer HIER besser aufgehoben.

      Mit meiner PK 80 S komm ich so 160km mit 5l.
      Die meisten mischen den Sprit direkt selber, beim tanken.
      Da gibts viele Möglichkeiten, ich persönlich nimm des 2-Takt-Öl von Stihl und bin ganz zufrieden.


      Vielleicht kommst ja auch mal auf den Geschmack.
      Solltest du dich demnächst aus nachvollziehbaren Gründen für ein älteres Exemplar entscheiden sind wir definitiv die richtige Adresse!


      Viel Spaß noch!
      Gruß David
      The difference between men and boys is the price of the toys