Wie Vergaser säubern?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie Vergaser säubern?

      Hallo Vespa Forum,

      bin seit 2 Tagen stolzer Besitzer einer Vespa PK 50 XL BJ 1997.
      Die PK 50 XL läßt sich nur mit volll gezogenen Schock fahren - ich denke (hoffe) der Vergaser ist verdreckt.
      Nun habe ich zwar gewisse Schraubererfahrung (mit meinen alten Autos),
      habe aber keine Ahnung von der Vespa.
      Habe mittlerweien mitbekommen daß man eventuell den Tank ausbauen muß um richtig an den Vergaser ranzukommen.

      Hat jemand Baupläne oder Schaltpläne von dem Vergaser, bzw eine Anleitung wie ich das am besten mache, bzw. worauf ich beim Auseinanderbauen achten muß?

      Vielen Dank im voraus

      patpk50
    • hallo allemiteinander,

      Vielen Dank für Eure Unterstützung,

      Hab mich etwas falsch ausgedrückt, mir ging es in Erster Linie darum, was ich beachten muß wenn ich den Vergaser (und damit den Benzintank) aus und wieder einbauen muß,
      ob ich Spezialwerkzeug benötige,
      und ob jemand Baupläne oder Schaltpläne hat (mir bleiben meist bei solchen Aktionen ein paar Schrauben übrig)

      PS. momo: tut mir leid wenn ich in der Überschrift Hilfe geschrieben habe, bin noch etwas neu hier, werde es in Zukunft unterlassen

      mit freundlichen Grüßen
      Patpk50

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von patpk50 ()

    • Eigentlich gibts nicht viel zu beachten, der Tank sollte nicht total voll sein, weils sonst beim Ausbau überschwappt. Mit 3 Schrauben ist der Tank raus, musst nur den Benzinhahn zudrehen und den Benzinschlauch schnell hochheben (Alternativ Hahn zudrehen und dann laufen lassen, bis die Vespa ausgeht). Anschließend alle Züge die zum Vergaser führen (Choke + Gas) abnehmen, Luftfilter abschrauben.
      Dann die Schelle am Ansaugstutzen lockern (nicht ganz runtermachen) und dann Vergaser vorsichtig abziehen.
      Solltest auf jeden Fall nen neuen Dichtungssatz für den Vergaser da haben, denn beim Öffnen und Wiederverschließen kann dieser leicht undicht werden oder die vorhandenen Dichtungen können beschädigt werden.

      lg,
      Philip

      PS: keine Spezialwerkzeuge von Nöten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von plupspinat ()

    • Hallio Leute,

      Vielen Dank für Eure schnellen Tips.

      Bin Heut (endlich schönes Wetter) gleich losgezogen und hab einen Dichtungssatz gekauft und mich an die Vespa gemacht.
      Den Tank habe ich leider nicht ausbauen können - habe keine Möglichkeit gefunden, um den Benzinhahn abzubauen - komme an die Rückseite nicht ran - und mit Gewalt wollte ich an das Plastikteil auch nicht gehen.
      Habe also versucht den Vergaser auszubauen, was aber am Gaszug scheiterte (hab ich auch nicht abgebracht).
      Bei den Aktionen bin ich wahrscheinlich auf das Problem getroffen - der Benzinfilter - ist irgendwie total derangiert.

      Ich bastle zwar gerne rum, aber meine Scharubererfahrung an Motorisierten Geräten, die größer als ein Rasenmäher sind beschränken sich auf ein Mofa, an dem ich vor 18 Jahren rumgeschraubt habe und gelegentlichen Saharadurchquerungen (mit Auto bzw. LKW), wobei man auch meist etwas rumscharuben und Improvisieren muß.

      Vielen Dank nochmal, und ein schönes Wochenende
      patpk50
    • moin,
      du haste aber keine Automatik oder doch?

      Ich gehe mal von Handschaltung aus.
      kannst so vorgehen:
      - Sitzbank runter
      - Benzinhahn zudrehen
      - Spritschlauch unten lösen
      - An der Unterseite des Tanks endet das benzinhahngestänge. Splint fühlen und abziehen
      - Benzinhahngestänge nach vorne herausziehen
      - Tank rausnehmen
      - Gas- und Chokezug lösen
      - Klemmklammer lösen
      - Vergaser abziehen

      Viel Spass beim Schrauben!
      Roller-aus-Blech.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anzeige ()