Motor geht ohne choke aus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motor geht ohne choke aus

      Hello..!!

      hab seit nem Monat ne v50 baujahr 79.
      Vorher hab ich mich noch nicht mit dem thema befasst und hab deshalb bisher so gut wie keine ahnung..das schon einmal vorab!!

      jetzt hab ich folgendes Problem:
      Ohne das ich den shoke ziehe geht der moter aus, mit shoke laüft sie sehr unruhig und stottert.
      sie dreht im leerlauf nach 2-3 min extrem hoch.

      vorher lief in den oberen drehzahl bereichen unruhig, bzw. "knatterte" sehr seltsam-

      hab den vergaser auseinander gebaut und gereinigt, den luftfilter und die Zündkerze gewechselt ( der luftfilter war sehr Ölig, und die Zundkerze extrem verrusst ).

      anscheinend reicht das nicht aus um den motor wieder richtig fit zu kriegen, deshalb frag ich euch und bitte um ein paar tipps.

      PS: außerdem hab ich nachdem ich den vergaser wieder montiert habe probleme mit dem Gaszug, ist auf einmal zu lang, vorne am Scheinwerfer an der Welle in die der Gaszug eingehangen ist ( weiß nicht wie das genau heißt ) sieht nichts danach aus als ob da etwas verkehrt wäre, also ist noch eingehangen.

      scheint so als ob er irgendwo anders ausgehangen ist, aber bevor ich alles auseinander baue dachte ich frag ich auch direkt mal nach, ob jemand ne idee hat.

      also, bin für jeden Ratschlag dankbar, weil bin auch auf die karre angewiesen und muss so lange sie nicht läuft mit dem Bus-fahren... :D
    • Ich bin ja auch nicht so DER Profi, aber wenn der Vergaser völlig falsch eingestellt wäre, würde das die Probleme erklären. Vllt Gemisch und Leerlauf mal einstellen, falls du das nicht schon getan hast.
      Gruß
    • Hatte das gleiche Problem, bei mir war es der Vergaser, den ich nach dem dritten mal ein und ausbauen endlich so gereinigt habe, dass es auch ohne Choke funktioniert hat... Blas mal alle Düsen durch, hat bei mir auch geholfen... LG
    • Unkontrollierbares Hochdrehen ist immer ein Anzeichen für Nebenluft.
      Ich denke da ist einfach mal eine Motorrevision mit kompletten Dichtungstausch fällig.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • naja ganz so voreilig sollte man mit ner motorrevision nicht sein....

      meist liegt das problem am übergang zw. vergaser und ansaugstutzen bzw.
      zw. ansaugstutzen und motorgehäuse. prüf doch hier die stellen mal auf nebenluft.
      bzw. dichte sie neu ab. (dirko dichtmasse wäre zu empfehlen)

      wenn das nichts hilft könnte aber das problem der nebenluft durchaus an einem
      defekten simmering liegen. wenn es der hinter der zündgrundplatte ist, hast du glück.
      den kann man ohne motorspalten wechseln. wenn du pech hast ist es der auf der
      kupplungsseite. hierzu muss der motor geöffnet werden.

      um den simmering der kupplungsseite als übeltäter zu entlarfen benutze die suche nach:
      "simmeringtest" oder "luftballontest"

      dass deine vespa nur mit choke läuft deutet auf eine zu kleine oder verstopfte hauptdüse hin.