Aus schwarz mach Chrom?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aus schwarz mach Chrom?

      Hallo Leute,

      da ich heute ein bisschen am Motor meiner Vespe gewerkelt habe, will ich morgen etwas für ihr Äußeres tun. der Vorbesitzer hat leider die Aluleiste am Beinschild, das Namensschild, den Kaskadeneinsatz als auch den
      Kotflügelnippel(?) schwarz gemalt. Ich favorisiere aber Chrom, da das meiner Meinung nach einfach edler aussieht.

      Nun zu meinen Fragen:
      -Möchte den alten Kaskadeneinsatz nicht einfach raushebeln, also wie bekomme ich ihn am einfachsten ab?
      -Das Namensschild ist mit Nieten befestigt. Ich weiss das nach dem Forum wohl der einfachste Weg wäre diese aufzubohren. Hab aber leider im Moment keinen Bohrer zur Hand. Gibt also auch einen anderen Weg? Das neue Namensschild werd ich wohl mit Silikonkleber befestigen.
      -Die Leiste neu zu machen ist glaube ich sehr umständlich. Ich könnte also vielleicht mit Lacklöser versuchen den Lack wegzubekommen und das Alu dann aufpolieren?? Kennt jemand ein nettes Mittelchen? und hat das überhaupt Sinn..denn ich weiss nicht welchen Zustand die Leiste unter der Farbe hat (Rita?)

      Wenn ihr bis jetzt nicht eingeschlafen seid :rolleyes: dann hab ich euch
      zum besseren Verständnis noch zwei Bilder drangehängt.

      Thx
      Winston
      Bilder
      • IMG_2268.jpg

        857,38 kB, 2.272×1.704, 252 mal angesehen
      • IMG_2266.jpg

        519,02 kB, 2.272×1.704, 231 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WIN ()

    • Die Teile gibts alle noch neu in chrom bzw. Alu natur (hochglanzpolierbar) zu kaufen, kannst dir die Reinigungsaktion also sparen.

      Den Kaskadeneinsatz musst du heraushebeln, geht nicht anders. Das Ding wird mit 2 Drahtklammern an der Kaskade gehalten.

      So wie der Schriftzug derzeit vernietet ist, kannst du ihn doch problemlos entfernen. Du bohrst einfach die Köpfe der Nieten ab. Das geht hier relativ gefahrlos, da die Nieten durch den Schriftzug gehen, du bei eventuellem Abrutschen also eher im Schriftzug als im Lack landest. Der Schriftzug ist durch die Lackierung in schwarz und die durchgebohrten Löcher für die Nieten sowieso für die Tonne.

      Irgendwer wird dir sicher dafür eine Bohrmaschine leihen können, oder? Eine andere Methode, die den restlichen Lack schonen würde, fällt mir nicht ein.

      Bezüglich der Beinschildkante hast du recht, ein neuer Kantenschutz wird am besten mit einer speziellen Bördelzange montiert. Für ein gutes Ergebnis braucht man allerdings etwas Übung. Zusätzlich müsste der Lenker dafür ab. Du kannst ja versuchen, mit div. Lösungsmitteln, angefangen bei Terpentin/Pinselreiniger bis Graffittientferner, die Farbe abzubekommen. Normalerweise müsste unter der Farbe Alu natur sein, d. h. du könntest den Lack auch mit Schleifpapier runternehmen, dabei immer feinere Körnung bis ca. 800 oder 1000 verwenden (nass schleifen), am Schluss dann mit Chrompolitur. Zum Schutz des roten Lacks solltest du diesen beim Schleifen abkleben.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.