Braucht man Trittleisten für den TÜV?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • falls es vielleicht doch noch einen interessiert, auch wenn es schon lange her ist, ich war aus aktuellem Anlass beim TÜV und habe gerfragt ob ich die Trittleisten an meiner PX brauche, oder ob ich sie weglassen kann.

      Antwort: es ist gar kein Problem.

      wenn man natürlich an irgendeinen miesgelaunten Prüfer gerät, kann der des dann bestimmt so hindrehn, dass es ein Mangel ist, aber im Normalfall ist des absolut legal.
    • die trittleisten müsstest du weglassen können, du musst dir nur was überlegen, dass das bodenblech seitlich nicht scharfkantig ist. also da was drüber.

      im zweifel hör ich aber lieber auf rita ^^
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • für den Tüv müssen die Füße auf dem Trittbrett ordentlichen Halt haben....

      Ledersohlen auf ner nassen Lackfläche = null Halt....



      notfalls 80er Smirgelleinen aufkleben....das ist ne ausreichde Rauheit.....



      Rita
    • ja an der Seite mach ich nen Kantenschutz hin, den der auch ums Beinschild geht.

      Das ganze ist wohl von Tüv-Prüfer zu Tüv-Prüfer unterschiedlich. Ich bin extra hingefahren, hab einen gefragt, er hat sichs sogar angeschaut und hat gemeint, das ist einwandfrei und kein Problem.
      Ich könnte aber fast wetten, dass wenn ich im DEzember zum TÜV geh, ich einen erwisch, der es bemängelt.
      Wenn dem so ist, kleb ich so Griptape von Skateboards drauf, mal schaun wie des aussieht :D
    • Also ich hab ein glatt geschliffenes Alublech als Trittleiste, keine Riffel oder ähnliches und war damit vor paar Tagen bei der DEKRA > war kein Problem.
      Was Du nicht willst, dass man Dir willst, das willst auch nicht... was willst denn Du?
    • Hallo,

      vor der letzten Lackschicht feinen Sand z.B. Vogelsand drauf streuen.
      Gibt eine Oberfläche, die nicht so rutschieg ist.
      Du mußt doch beim kräftigen Bremsen Halt unter den Füssen haben.
      Oder wenigstens an 2 kleinen Stellen Skateboard- oder Snowboard- Grip (oder wie das heißt) aufkleben.

      ciao jok
    • Das mit dem Skateboardfolie find ich richtig genial

      Das kann nicht so ausbleichen als dieses Gummizeug und wenn du es aufklebst bei trockenen Wetter, dann hast du auch kein Rostproblem denke ich.

      Kenne solche Folie vom segeln und die hält bombastisch.
    • ich hab mir vorhin mal weisses Griptape gekauft, kostet läppische 7euro

      ich denke ich werd da ein paar stücke aufkleben nach dem lackieren. Nicht ganz, aber zumindest paar Stücke für den Grip. Fotos folgen.
    • hallo
      als ich jetzt meine 200er restauriert habe und diese elendigen originalleisten abgerissen habe,natürlich reichlich rost darunter.wollte ich dieses in zukunft vermeiden und habe mein trittbrett mit 9mm siebdruckplatte passend ausgesägt ,die rauhe seite nach oben ,5mm senkkopfschrauben ins holz 5x12mm und unten hutmuttern darauf.
      aufgebohrt habe ich nur die inneren zwei reihen der originallöcher.so kann ich alles wieder abschrauben falls ich möchte.
      ringsherum ist industriekantenschutz 1-4mm.
      siebdruckplatten werden im wagonbau eingesetzt und sind witterungsbeständigkeit,gibt es in schwarz und in braum.
      kosten mit schrauben ca.9 euro.
      den tüv des restaurierten rollers gab es jetzt ohne mängel.
      das war mal eine anregung.
      gruss robert
    • Vespa Fahrer Avatar

      robilatzi schrieb:

      als ich jetzt meine 200er restauriert habe und diese elendigen originalleisten abgerissen habe,natürlich reichlich rost darunter.wollte ich dieses in zukunft vermeiden und habe mein trittbrett mit 9mm siebdruckplatte passend ausgesägt ,die rauhe seite nach oben ,5mm senkkopfschrauben ins holz 5x12mm und unten hutmuttern darauf.

      Wenn Du die Siebdruckplatten direkt auf's Blech geschraubt hast, wieso sollte es darunter weniger gammeln als unter den schmalen Aluleisten? Eher halten sich Feuchtigkeit und Dreck noch besser darunter.
    • Vespa Fahrer Avatar

      xenoneck schrieb:

      Das kann nicht so ausbleichen als dieses Gummizeug und wenn du es aufklebst bei trockenen Wetter, dann hast du auch kein Rostproblem denke ich.
      Da habe ich aber schon das Gegenteil gesehen. Das Griptape sammelt das Wasser wie ein Schwamm und Rost ist (besonders an der Falz des Rahmens) vorprogrammiert...
    • hallo
      es geht nicht um das mehr oder weniger gammeln ,ich schraub die leisten einfach ab mach sauber und schraub sie wieder an,so alle 2-3 jahre gibts villeicht mal neue so für 6 euro ohne bohren ohne nietzang ohne stress.
      meine digitale ist leider im elektronikhimmel wenn wieder eine da ist gibts ein bild.siebdruckplatten kann man sich in jedem baumarkt anschauen .
      gruss robert
    • Vespa Fahrer Avatar

      robilatzi schrieb:

      es geht nicht um das mehr oder weniger gammeln ,ich schraub die leisten einfach ab mach sauber und schraub sie wieder an,so alle 2-3 jahre gibts villeicht mal neue so für 6 euro ohne bohren ohne nietzang ohne stress.

      Die originalen Leisten kannst Du auch einfach mit M3-Senkkopfschrauben befestigen ... und von unten hübsch Hutmuttern dagegen. :-3