Felgen Pulverbeschichten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Felgen Pulverbeschichten

      hallo,
      ich will meine felgen pulverbeschichten lassen und habe ein paar läden in der gegend angerufen. die wollen so ca. ab 60€ für 2 felgen inkl. lenkrohr haben. ist das angemessen???
      und kann man aluguss pulvern?? dann lass ich meine bremstrommeln gleich mitmachen.
      vielen dank schonmal und n schönes wochenende
      gruß
      nils
    • 60€ ist sehr viel.Ich hab fürs Strahlen ne Schachtel Zigaretten und fürs Pulvern 20 € gezahlt.
      Bremstrommeln, Ankerplatte und 2 Gabeln kamen dann zusammen auf 50 €.
      Verkaufe ständig Teile PX, Cosa, PK
    • kleine frage.
      kann man denn aluguss pulvern?
      kennt ihr ne firma zu den man die teiel schicken kann und die sie einem gepulvert zurückschicken?
      das wird sicher billiger als hier. will die gabel beide bremstrommeln beide felgen und das bremspedal pulvern.
      vielleicht kennt ihr ne firma der man vertrauen kann. oder wohnt jemand neben einer und bringt meine teiel dahin fürn 10er trinkgeld??:D
    • Ich möchte mich nun auch von meinen Chromfelgen (auch wenn sie super aussehen) trennen und lieber meine Stahlfelgen Sandstrahlen und Pulverbeschichten lassen. Geht es eigentlich das die Felgen im selben Farbton gepulvert werden wie die Vespa lackiert ist, also in Rosso Corsa 300 (Ferrari rot)?

      Gibt es eigentlich keine Probleme bei der Passgenauigkeit der beiden Felgenhälften nach dem Pulverbeschichten und kann man die komplette Felge beschichten, also auch die Innenseite oder ist das für den Schlauch oder den Reifen schlecht?

      Zudem habe ich noch etwas Sorge das die Felge durch die Hitze beim Pulverbeschichten leiden könnte (Gefüge), ist diese Sorge berechtigt bzw. macht der Tüv bei pulverbeschichteten Felgen Stress?
    • Also ich habe jetzt meine Worte in Taten umgesetzt bzw. setzen lassen. Meine guten alten Stahlfelgen wurden gesandstrahlt und anschließend mit einem Silbermetallic Pulver beschichtet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der Preis war mit 60 EUR für 2 Felgen nicht besonders günstig, aber dafür stimmt das Ergebnis und ich habe wohl die nächsten Jahre Ruhe mit Rost!

      Ich weis jetzt nur nicht ob ich beim Verschrauben der Felgen noch besser Unterlegscheiben oder gleich wieder die Federscheibe unter die Mutter setze. Da ich neue Schrauben verwenden möchte ist es nicht ganz uninteressant welche Schrauben für die Felgen besser sind, Edelstahl oder besser nur normal verzinkte Schrauben???

      Bilder folgen in meinem Restaurations Thread...
    • Pulverbeschichten: Das funktioniert mit Stahlblech und auch mit Aluguß.
      Ich habe hier kürzlich eine ziemlich grottige Erfahrung gemacht und könnte so einiges erzählen.
      Ich bin aber überzeugt daß das ne gute Sache ist wenn's richtig gemacht wird.

      Pulverbeschichten-Wie funktionierts:
      Die blanken Metallteile werden an eine Schienenbahn an der Decke aufgehängt und in einem Ofen erwärmt. Im Ofen sind es ca. 200-220°C.
      Die Teile müssen sich im Ofen mindestens auf 180 -200 °C erwärmen.
      Dann kommen sie heraus und werden mit einem Pulver aus einer Spritzdüse besprüht. Durch eine elektrostatische Vorrichtung haftet das Pulver
      an den Blechteilen. Es trifft auf die heiße Fläche und schmilzt auf diese auf.
      Danach erfolgt die Abkühlung, das Pulver erhärtet und die Teile sind sofort einsatzbereit.
      Das Pulver ist auf Polyesterbasis. Das ist UV- und vergilbungsbeständig.
      Epoxidpulver werden für chemisch beständige Rohre verwendet... vergilben aber.


      Worauf muß man achten, was muß der Dienstleister beherrschen?
      Das A und O ist das Entlacken/sandstrahlen. Dabei kann der Dienstleister einiges verkehrt machen:
      - Dünne Blechteile können sich dabei verziehen
      - Zu grobes und verunreinigtes Strahlgut... das schlägt Schmutzteilchen in die Oberfläche, die im Ofen "aufblühen".
      - Der Dienstleister reinigt die Teile nicht gründlich... der Dreck läßt die frische Beschichtung im Ofen aufblühen.

      Beim Pulvern selbst:
      - Die Temperatur im Ofen ist zu niedrig - die Schicht löst sich später unter Vibrationen ab.
      - Die Temperatur ist zu hoch... es gibt Läufer, genau wie beim Lackieren.
      - Der Dienstleister läßt die noch heißen Teile fallen.
      - Schlechter Aluguß kann unter dem Pulver ausgasen +Blasen erzuegen... ein guter Dienstleister weiß das und läßt die Teile vielleicht länger im Ofen zum Ausgasen.
      - Unser normales Stahlblech gast i.d.R. nicht aus.

      Achtet darauf, ob es in der Bude sauber ist! und ob sandstrahlen und pulvern räumlich voneinander getrennt sind.
      Wenn der Dienstleister zusätzlich nach dem Sandstrahlen eine Reinigung anbietet... oder statt Sand auch mit Trockeneis arbeitet... super!
      Eine besonders gute Beschichtung (umweltbeständig hoch drei) ist zweischichtig (1. Schicht farbiges Pulver, Deckschicht transparent)
      Sowas hält 20 Jahre.

      Wie teuer es ist hängt vom Zeitaufwand ab.
      Die Kosten für das Farbpulver sind der geringere Posten.
      Wenn ihr übel verrostete Teile hingebt oder dreckige Teile oder es sind mehrere Schichten Lack oder gar Chrom drauf... das geht nicht so eben für 10,- Trinkgeld runter... der
      Pulverbeschichter ist doch nicht das Sozialamt.
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

    • ich traus mich ja fast nicht zu sagen weil sofort wieder leute daherkommen und sagen sie haben fürs pulvern nur ne packung zigaretten und 10€ für die trinkgeldkasse bezahlt (was ich echt nicht glaube wenn man nicht grad wen persönlich dort kenn) ABER ich zahle für entlacken (ich schätze mal chemisch) und pulvern in einer beliebigen RAL farbe 140€ für beide felgen die momentan komplett aber leider nicht zufriedenstellend lackiert grundgefüllert und grundiert sind

      aufgrund der geografischen nähe lass ich das ganze hier machen: pulverbeschichtung.at/index.html

      ich war noch nicht dort und hab auch im netz kaum brauchbare rezensionen gefunden aber bei irgendwem muss ichs riskieren
    • Bei solchen Preisen würde ich mal im Dienstleistungsbereich im GSF suchen, da gibts diverse Pulverbeschichter. Schätze, dass du da trotz Versandkosten D/A höchstens die Hälfte von dem genannten Preis für 2 armselige Felgen zahlst. 140 ist definitiv Abzocke.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • dann mach ich mich auf die suche im gsf
      gegen abzocken hab ich was aber ich hab doch schon mehrere (in AUT) angeschrieben und die meisten erweckten mir eher den eindruck dass sie das nicht machen wollen oder wenn dann zu konditionen wos dir gewisse teile auf die seite haut ;)
    • Also ganz ehrlich,

      ich würde für 2 Fegen á 4 Hälften sagen, 50,- Euro ist schon ok aber am oberen Rande!!!

      Bedenke bitte, es gibt Billigfelgen für 19,- und die von Piaggio kosten 31,- Euro das Stück NEU.

      140 Euro wofür?
      Der steckt sich 100,- in die eigene Tasche und weiß, daß du dich selbst verarscht hast.
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville
    • ich weiß schon was neue kosten allerdings sind die dann ja erst nicht pulverbeschichtet oder? und um das gehts mir eigentlich ... aber ihr habt schon recht ich bin relativ schnell im GSF fündig geworden und muss mich schon jetzt bedanken dass ich doch nicht so leicht die kohle beim fenster rausgeschmissen habe

      wieder was fürn yoshimura für meine GSR gespart ;)
    • Wie ein Vorredner schon schrieb sind die von Piaggio pulverbeschichtet.

      Also hör mal.. .Pulverbeschichten ist normalerweise kein extrem high end teures super luxus hexenwerk.
      Der Pulverbeschichter guckt euch in die Fresse und sieht an eurem Gesichtsausdruck, um wieviel er euch schröpfen kann ohne daß ihr was merkt.

      Ich hab vor 2 Wochen eine industrielle Beschichtungsanlage besichtigt und weiß in etwa was die Beschichtung eines 120 kg Stahlgußteils kostet,
      verglichen mit dem was ihr für eure Felgen bezahlt würdet ihr "WAAAAAS????? WIEVIEL???????" heulend und zähneklappernd und fäustetrommelnd herumschreien bis der Krankenwagen kommt.
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville