Getriebezahnräder wierum

Die diesjährige Wahl zum Foto des Jahres wir freundlich unterstützt von:
Michelin Reifen und TollerRoller - Euer Roller Spezialist

:tues(klick mich) Wähle jetzt oder Blech wird zu Plastik !
  • Hallo
    Hab heute nen neuen pk Motor in einzelteilen bekommen jetzt die Frage:
    Wie werden die Zahnräder auf die Antriebswelle gesteckt Reihenfolge ist klar bloß wierum?
    So das die Schrift oben/unten ist oder abwechselnd????

  • die 3 größten in eine Richtung (schau mal wo sie angelaufen sind) und das kleinste andersrum. Am Schluss muss die Anlaufscheibe und der Sicherungsring noch draufpassen, ohne dass die Choose dann noch Spiel hat.


    Ne Ex-Zeichnung hab ich grad nicht da, werde aber mal schnell suchen



    So, schau mal auf die Einbuchtungen in der Schaltwellenaufnahme, dann dürfte es klappen, wie gesagt, das kleinste andersrum drauf


    Gruß
    Daniel

  • Hi,
    mit der Schrift hat das nix zu tun.
    Wichtig ist, daß wenn du die Zahnräder aufeinanderstapelst, sie so herum liegen, daß zwischen den Zahnkreisen jeweils etwa 1,5 mm Spiel herrscht.
    Das meintest du doch. Hoffe, die Bilder geben Aufschluß.


    Du kannst das auch noch prüfen, indem du die Zahnrädern samt allem Klimbim auf die noch ausgebaute Hauptwelle montierst und dann mit der Schaltklaue probeweise alle Gänge einlegst und jeweils prüfst, ob sich das entsprechende Gangrad ohne irgenwo zu haken drehen läßt: Du nimmst die Hauptwelle, legst den 1. Gang ein (schiebst die Schaltklaue bis zum Anschlag in Richtung Wellenende Radseite. Dann nimmst du das 1. Zahnrad und legst es ein. Jetzt guckst du, ob die Mitnehmer der Schaltklaue genau bündig in der Ausbuchtung in der Zahnradmitte liegen. Wenn du am Zahnrad drehst, dreht sich auch die Welle. Dann legst du den nächsten Gang ein, das wäre der Leerlauf. Jetzt müßtest du das Zahnrad durchdrehen können. Leg das nächste Zahnrad drauf. Das müßte sich auch durchdrehen lassen. Schiebe die Schaltklaue weiter. Jett hast du den 2. GAng drin und das 2. Zahnrad dreht wieder die Welle mit. usw. mit 3. u. 4. Gang.
    Gruß



    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()