PK 50 XL2 kurzzeitiger Leistungsverlust bei längerem Vollgas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PK 50 XL2 kurzzeitiger Leistungsverlust bei längerem Vollgas

      Hallo,

      ich habe eine PK 50 XL2 von 1991 mit 75er Zylinder. Habe den Roller vor einigen Wochen gekauft und bin seitdem ca. 500 km damit gefahren. Er lief bis heute immer wie ein Uhrwerk: sprang gut an, Beschleunigt gut, keine Aussetzer etc.
      Heute trat allerdings plötzlich ein Problem auf: nach längerer Vollgasfahrt mit höherer Drehzahl auf Landstrasse (so ca. 10 Min) hatte der Motor plötzlich unregelmäßige Aussetzer. Eher keine Zündaussetzer, sondern als wenn man ganz kurz das Gas weg nehmen würde und dann ist es wieder da. Ich habe dann angehalten und beim Weiterfahren gab es nach wie vor keine Aussetzer beim Beschleunigen. Nach einigen Kilometern Vollgas ging es dann wieder los, später in der Stadt bei ständigem Beschleunigen und Abbremsen wieder keine Probleme mehr. Das Problem tritt wie gesagt nur bei höheren Drehzahlen auf, ich kann ewig lang Vollgas bergauf fahren, ohne dass es Probleme geht.
      Ich habe dann mal die Kerze gecheckt (B7HS, Kerzenbild rehbraun), Stecker noch mal festgedrückt und Vergaser auf festen Sitz geprüft. Danach trat das Problem erst bei einer längeren bergab Strecke wieder auf, dieses mal massiver, so dass ich rechts ranfahren musste. Nach kurzem Stopp konnte ich dann normal weiterfahren und das Problem trat die nächsten 30 km nicht mehr auf, egal ob Vollgas oder nicht.
      Ich bin etwas verwirrt :-4
      Wo soll ich suchen?
      Das Problem ist nciht so richtig reproduzierbar...

      Danke für jeden Tipp...
      Andreas
    • Größere Düse verbaut nach Zylinderwechsel ? wg mehr Leistung
      Gasschieberfeder vielleicht gebrochen ?
      Luftfilter verschmutzt ?
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      2Takt Islamist
    • Vespa Fahrer Avatar

      CARDOC2001 schrieb:

      Größere Düse verbaut nach Zylinderwechsel ? wg mehr Leistung
      Gasschieberfeder vielleicht gebrochen ?
      Luftfilter verschmutzt ?
      Danke für die Vorschläge.
      Den ersten kann man auschließen, da der Roller beim Vorbesitzer und mir ja ein halbes Jahr problemlos lief.
      Was macht denn die Gasschieberfeder genau? Irgendwie kann ich mir nicht genau vorstellen, wie das zu den Sysmptomen passt, vielleicht kannst Du mir das ja mal näher erklären?
      Luftfilter ist eigentlich sauber.

      Zündkerze werde ich mal tauschen...
    • Hört sich an schon fast wie ein Klemmer. Hat aber nicht geklemmt nur kurz davor oder bisschen gerieben. Der Roller läuft vielleicht zu mager bei Vollgas, zu kleine Hauptdüse oder Falschluft. Welche HD hast du drin?
      Lange Bergabfahrt ist gefährlich, wenn der Vergaser nicht richtig eingestellt ist. Hast du zwischen durch mal gasgeben oder bist du vollgas den Berg runtergefahren? Vielleicht läuft der Motor hier auch zu mager im Standgas.
      Ich bin nicht so ein großer Fan vom Kerzinbild, aber wann hast du dir die Kerze angeguckt? Nach 10min vollgas und dann Kupplung ziehen, Motor aussachalten, Roller ausrollen lassen?

      Vielleicht kriegt der Motor auch nicht genug Sprit. Benzinschlauch zu lang oder der Benzinfilter ist verdreckt. Kontrolliert mal den Filter im Tank und im Vergaser, wenn das Problem immer noch da ist, nach der richtige Vergasereinstellung.
      http://www.vespaonline.de/207302-aachen-anrollern-2012.html
    • Vespa Fahrer Avatar

      jungan schrieb:

      Vespa Fahrer Avatar

      CARDOC2001 schrieb:

      Größere Düse verbaut nach Zylinderwechsel ? wg mehr Leistung
      Gasschieberfeder vielleicht gebrochen ?
      Luftfilter verschmutzt ?
      Danke für die Vorschläge.
      Den ersten kann man auschließen, da der Roller beim Vorbesitzer und mir ja ein halbes Jahr problemlos lief.


      Das habe ich und einen Freund von mir auch gedacht. Er hat die Vespa gebraucht gekauft und ist damit 1 Jahr fast jeden Tag gefahren. Wir dachten auch, dass es nicht sein kann. Und nach dem wir den Vergaser mal ausgebaut haben, waren da die original 65er HD drin. Größere HD eingebaut, alle Filter sauber gemacht und der Roller ist besser gelaufen als vorher.
      http://www.vespaonline.de/207302-aachen-anrollern-2012.html
    • Die Gasschieberfeder ist dazu da den Gasschieber im Vergaser schnellstmöglich zu schließen wenn du von Gas gehst .
      Würd ich auf jedenfall mal nachgucken ...
      Vielleicht hängt auch dein Schwimmernadelventil im Vergaser , dann kommt nicht ausreichend Benzin in die Schwimmerkammer des Vergasers...
      Oder der Schwimmer selbst ist undicht und es ist Benzin eingedrungen somit ist er schwerer und schließt zu früh das Schwimmernadelventil...
      Zündkerze kann auch defekt sein , oder zündkerzen Stecker oder Kabel...
      Da gibt es so viele möglichkeiten , hilf nur alles prüfen ... oder stellt bilder ein dann wird es leichter zu beurteilen
      Sorry aber ich würde mich nie auf die aussagen von anderen verlassen , (ob ne größere Düse verbaut ist )
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      2Takt Islamist
    • Vespa Fahrer Avatar

      jungan schrieb:

      Eher keine Zündaussetzer


      Wenn du sicher bist, dass es keine Zündaussetzer war, dann braucht du die CDI oder Kerzen nicht auszutauschen. Ausser du hast alles als Ersatz zu Hause rumliegen zum ausprobieren. Vergaser einstellen ist echt manchmal blöd, bis man die richtige Einstellung hat. Wenn man das aber nicht selber macht, lernt man das dann auch nie. Und auf die Einstellung vom Vorbesitzer, werde ich mich wirklich nicht drauf verlassen.
      http://www.vespaonline.de/207302-aachen-anrollern-2012.html
    • Update:

      Bin jetzt seit der Sache ca. 100 km gefahren, auch längere Strecken, allerdings habe ich mich nicht mehr getraut, längere Zeit Vollgas bergab zu fahren :rolleyes:

      Auf jeden Fall ist das Problem nicht mehr aufgetreten, obwohl der Motor gestern bei fast 30 Grad ordentlich heiß geworden ist.

      Irgendwie ist meine Motivation, die Kiste auseinanderzuschrauben, dadurch etwas gesunken :-3

      Übrigens ist das Kerzenbild auch direkt nach längeren Vollgasstrecken braun. Vielleicht doch ein bißchen Schmutz im Vergaser?

      Ich habe dann nochmal über den Vorbesitzer mit dem Typ Kontakt aufgenommen, der den Zylinder eingebaut (so ein totaler Vespa Freak, der zig Roller in der Werkstatt hat und ständig für diverse Leute an den Rollern schraubt). Er schwört Stein und Bein, dass der Vergaser richtig abgestimmt ist (inklusive passender HD) und irgendwie kann ich ihm so einen groben Fehler auch nicht zutrauen.
    • Hat er dann gesagt, was es sein könnte?

      Ich wurde jetzt auf schmutze Vergaser oder Benzinfilter tippen. Was mich verwirrt ist, dass das Problem auch bei bergab passiert. Bist du bergab auch vollgas gefahren?
      http://www.vespaonline.de/207302-aachen-anrollern-2012.html
    • Nee, Dauervollgas bergab tue ich meinem Motor nicht an. Es war eher 3/4 Gas, würde ich sagen, aber die Drehzahl war schon hoch durch das Gefälle. Und dann war es halt kurz, als hätte ich das Gas ganz zugedreht.