Motor stottert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motor stottert

      Hallo ich bin neu hier

      Vespa PX 200 E Lusso Bj. 1986 Km/Stand 20100

      Vorgangense Jahr hatte meine Vespa den Kolpenfresser.
      In der Wekstatt baute man einen anderen gebrauchten größeren Kolpen/ Zylinder in die Vespa ein.

      Nun habe ich einige Probleme. Zweimal blockierte der Motor, bei ca, 100Km/h.
      konnte aber weiter fahren, mit geringerer Geschwindigkeit ca, 60 - 80Km/h,
      was ich jetzt auch fahren kann ohne das der Motor blockiert.

      Nehme ich das Gas weg, der Motor schiebt fängt der Motor an zu stottern u.
      rucken, oder die Drehzahl geht hoch meistens beim Schalten in kleinere Gänge.

      Vergaser habe ich gereinigt aber Dichtungen nicht gewechselt,hatte keine zur Verfügung, keine Verbesserung (stottern).

      Wer kann mir ìnfos geben?
    • Wenn Du dauernd Kolbenklemmer hast is vermutlich der Zylinder kaputt. Wirste wahrscheinlich schon Riefen drin haben und dadurch dann keine ausreichende Kompression mehr. Ich schätze mal man hat dir den Polinizylinder verbaut da braucht man nen bearbeiteten Kopf sonst klemmt der dauernd. Den Kopf gibts z.B. von Worb5. Nimm mal den Kopf ab und guck ob der Zyli noch OK ist...wenn nicht muss ja eh ein neuer her dann allerdings mit richtigem Kopf und korrekter Bedüsung sonst klemmt der natürlich auch wieder...scheint aber ein schöner Tölpel verbaut zu haben deinen Zylindersatz?! Wenns ne Fachwerkstatt war würde ich das von denen umsonst wieder richten lassen.
    • Hallo, Danke für die Tipps

      Habe den Zylinder (Pollini) u. Kolben ausgebaut. Zylinder muss gehohnt werden,
      Kolben wird erneuert.
      Das hat mir ein Fachbetrieb für Zylinder hohnen geraten.

      Der Fachberiebsleiter meinte nach dem Aussehen des Kolbens und Zylinders,

      das die Ursache an zu wenig Sprit liegt.

      Um Tipps wie ich weiter vorgehen soll, neue Düse(welche) usw. wäre ich
      Dankbar.

      Schöne Grüße
    • Falsche Bedüsung ist eine mögliche Ursache, aber es wird wohl am ehesten am Kopf mit falscher Quetschkante liegen. Man benötigt bei dem Polini unbedingt einen bearbeiteten Kopf z.B. von Worb5...Bauste den nicht ein wird der immer wieder klemmen.
      Lohnt das hohnen überhaupt?? So teuer ist der komplette Zylindersatz doch gar nicht.
    • Das ist die Beschreibung für den Worbkopp,


      48. Zylinderkopf PX 200, 69 mm, 1 mm
      W1000011 W1000011 Zylinderkopf PX 200, 69 mm, 1 mm Quetschkante "am Kopf" mit Langgewindekerze

      Zu fahren mit 57 mm Hub oder 60 mm Hub mit 1,5 mm Fußdichtung.

      Der Brennraum wurde komplett überarbeitet um ihn auf den großen Zylindern (Polini, Malossi) fahren zu können. Die tatsächliche Quetschspalte ist 1,7 mm MIT 0,5 mm Kopfdichtung und 1,2 mm OHNE 0,5 mm Kopfdichtung. Verdichtung geometrisch ca. 1:10 bzw. 1:11.

      Sicherlich kann man sich die 1,5 mm auch dementsprechend mit Dichtungen aufteilen.

      Cosa Zylinderköpfe mit zentralem Brennraum und Kurzgewindekerze sind leider vollkommen ausser Produktion und werden zu 99,5 % nie mehr erhältlich sein.