Einbau Zündschloß?

Die diesjährige Wahl zum Foto des Jahres wir freundlich unterstützt von:
Michelin Reifen und TollerRoller - Euer Roller Spezialist


Wenn dich dieser Aufruf nicht zum Wählen bewegt, wissen wir auch nicht weiter!
Wähle das Foto des Jahres 2017 mit nur einem Klick! Jetzt! Danke!
  • Vespa PK 50 BJ '83: Bin grad dabei am Zündchloß einen neuen Schließzylinder einzubauen. Rausbekommen hab ich alles wie im Reparaturbuch beschrieben. Aber beim Einbau des neuen Zylinders will die kleine Sperre partou nicht einratsen, heißt der Zylinder kommt immer wieder raus. Die Anleitung sagt, man soll ihn nach dem Reinstecken etwas nach rechts drücken, damit es einrastet, aber da geht nix zu drücken. Gibts da einen Trick, den ich nicht kenne???

  • Hallo;
    hast Du mal versucht das Schloss in den Schloßkörper zu stecken?
    wie weit ist die Nase hinter dem Schlößkorper? Oder ist das Teil hinter dem Schloss verdreht? Das Schloss geht durch den Schlßkörper und rastet erst in den nächsten Teil ein.
    Hast Du die Kaskade abgenommen? und das restliche Zeugs rausgehabt?Versuch mal alles nach vorne auszubauen und die Teile draußen zusammen zu bauen.


    MfG klaus

  • Handschuhfach ab, Kaskade ab, Madenschraube raus, Stecker ab. mit Draht durch das Löchlein gestochen, alten Zylinder rausgezogen. (Schloßkörper war vorher nicht drin, weil Vorbesitzer den Zylinder aufgebohrt hatte und nur provisorisch mit Schraubendreher gestartet hat.) Weiter: Schlüssel im neuen Zylinder, Zylinder in den Schloßkörper (aber nicht ganz bis zum Ende, sodaß die Sperre noch reingedrückt bleibt, Schloßkörper ins Rohr (Drehwinkel von Zylinder und dieser Sperrwalze des Lenkerschlosses im Rohr stimmen überein) alles rein ins Rohr. Paßt vorne auch alles bis zum Anschlag, läßt sich drehen, Lenkersperre dreht sich mit - aber wenn ich den Schlüssel rausziehe, bleibt der Zylinder nicht drin, sonder flutscht wieder mit raus. Als würde der Zylinder nicht weit genug reinragen, um die Sperre auf Höhe von dem Löchlein rausschnappen zu lassen...