PK125S Hinterrad schräg und Gang fällt raus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PK125S Hinterrad schräg und Gang fällt raus

      Hallo zusammen.
      Was kann das sein? Das Hinterrad der Vespa meines Vaters ist schräg. Ist ein Lager ausgelatscht? Oder der hintere Stossdämper nicht mehr gut?
      Und der 2te Gang fällt beim Bergauffahren immer raus. Hat jemand ne Lösung parat? :)
      Gruss
      Livio
    • Das schrägstehende Hinterrad kann verschiedene Ursachen haben. Am hinteren Federbein liegt es eher nicht, weil der Motor vorne recht stabil am Rahmen fixiert ist, so dass er sich nicht "verdrehen" kann. Würde daher vielleicht als erstes mal nach irgendwelchen verlorengegangenen oder gelösten Schrauben und Muttern schauen, speziell an der vorderen Motoraufhängung und am Hinterrad, dazu auch mal die Plastikkappe in der Mitte der hinteren Bremstrommel abnehmen. Darunter sollte eine mit Splint und Sicherungskäfig gesicherte Mutter sitzen und das ordentlich fest. Das Lager der Hauptwelle kann unter normalen Umständen nicht so verschleißen, dass das Rad sichtbar schief steht. Ansonsten hätte sich das garantiert vorher durch Geräusche beim Fahren bemerkbar gemacht.

      Der springende 2. Gang kann ebenfalls mehrere Ursachen haben, Schaltzüge zu locker eingestellt, kann man unten am Motor mit 2 Einstellschrauben wieder strammer machen. Oder die Schaltklaue ist verschlissen oder ......

      Ein wenig genauer dürften deine Infos schon sein, ansonsten sind Ferndiagnosen schlecht möglich.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Moinsen!

      Fehlende Schrauben halte ich für äußerst unwahrscheinlich. Das hätte sich im Betrieb auch deutlich bemerkbar gemacht.

      Viel mehr denke ich, dass du es hier mit einem Vespa-Standard-Problem zu tun hast: Die Gummilager der Schwingenaufhängung sind im Eimer. Die auszutauschen soll aber ein schwieriges Unterfangen sein, da sehr hohe Presskräfte erforderlich sind.
      Ich hab sowas selbst noch nicht gemacht, deswegen kann ich da nicht mehr zu sagen.

      Gruß, Roggi
      Das Leben ist zu kurz, um Fußgänger zu bleiben!
    • Zum Austausch der Gummilager sind eigentlich nur Hitze, Gewindestangen mit Muttern und Unterlegscheiben und Schmiermittel erforderlich, kein Spezialwerkzeug wie eine Hydraulikpresse oder so. Anleitung zum Wechsel der Schwingenlager gibts im GSF.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Das mit den Gummilagern habe ich auch schon mal gehört. Denhe auch dass es sowas ist, da sie beim fahren keine geräusche macht. Maschinen haben wir in der firma genug, pressen usw sollte da kein problem sein. :) hat jemand zufälligerweise ne ersatzteilnummer und woher man das am schnellsten beziehen kann? es handelt sich um die PK 125 S Baujahr 1987. soll eine überraschung für meinen vater werden, der jetzt im urlaub ist. möchte seine vespa richten. :) Sorry was ist GSF?
      Danke im vorraus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von acstrobe ()