Kinder als Sozius

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kinder als Sozius

      Mein 7jähriger Sohn kommt natürlich nicht mit seinen Füßen auf die Trittbretter meiner PX 125! Gibt es hier Fußrasten oder was schöneres wo die Kids besser und bequemer mitfahren können?
    • Für normale strecken hat mich mein Vater früher auf dem Motorrad und den Vespen immer vor sich mitgenommen. Beim Motorrad wars kein problem bei der Vespa eigentlich auch nicht, mann muss sich nur etwas weiter nach hinten sitzen und schon gehts los.
      Gruß Mo
    • beim motorrad ist das, ich sag mal nicht weniger ein problem das kind vor sich mit zu nehmen (was aber trotzdem verboten ist) als auf nen roller
      der keinen mitteltank hat (ausser meinem :D )
      aber ich hab meine größere (4j) mal vor mir sitzen gehabt wo ich den mitteltank noch net hatte und hab den roller wohlgemerkt geschoben.
      als ich dann den bürgersteig runter bin um über die straße zu kommen ist sie am lenker mit den händen abgerutscht und hat sich dabei auch ein
      weinig weh getan.

      deshalb würde ich nie ein kind auf dem roller ohne geeignetem sitz mit nehmen!

      ich fahr zwar ab und zu wenn die kleinen nerven auch mal mit ihnen den parkplatz hoch und runter im ersten.....
      zugegeben mit dem mitteltank können sie sich besser festhalten und abstüzen, aber...über ne öffendliche straße im dichten verkehr währe mir
      das zu gefährlich.

      greetz sain
      "Shes my life, shes so bad Shes the best ride I ever had" :love: :love:
    • Fußrasten

      Ich hab für meinen 7jährigen Filius Fußrasten geordert, welche unterhalb des Chokes auf den Fußblech verschraubt werden. Sind ca 10cm Höher und er kommt super mit seinen Füßen rauf. Ein Vorteil für den Sozius sind auch die seitlichen Haltegriffe.
    • ich hatte mal so ein chromgestänge um die seitenbacken herum
      da konnte meine schwester (damals 6) ihre füße draufstellen und sich dann bei mir einhalten

      ich persönlich mag des gar nicht wenn sich mein sozius (egal ob motorrad oder vespe) i-wo am fahrzeug festhält ^^
      Wir kommen aus dem Nichts,
      wir werden zu Nichts,
      Also was haben wir zu verlieren?
      Nichts.
    • Strafe??Punkte

      Hallo zusammen,

      ich nehme meinen 4 jährigen oft vorn auf der PK 50 mit incl. Helm etc. und fahre dabei super vorsichtig 30kmh.

      Natürlich weiß ich, das dies net ganz korrekt ist.

      Kann mir jemand den Gesetzestext geben, ab welchem Alter oder unter welchen Umständen die Mitnahme gestattet ist?

      Habe bisher nur gehört, das die Füße des Kindes irgendwo algestellt werden müssen, aber das´s nur hörensagen!!

      Danke!!

      Rob.
    • Muß doch auch meinen Senf dazu abgeben:
      also ich hab meine beiden Jungs damals zusammen mitgenommen (für kleine Wald und Wiesenausfahrten, auch abseits von Wegen). Der Große saß einfach hinten und der kleine stand immer vor mir, direkt auf dem Trittbrett und hielt sich am Lenker fest. Ist (zum Glück) nie was passiert und außerdem schon über 20 Jahre her. Ja das waren noch Zeiten. Und die Moral von der Geschicht: der "Kleine" kanns heute auch nicht lassen mit den Bikes.
      Heute ist natürlich alles gaaaaaaanz anders geworden mit den Gesetzen und der Vorsicht und so - leider.

      Ciao
      Volker
    • Ich finde man sollte es den Kindern nicht enthalten. Ich hab es immer geliebt auf dem Motorrad oder der Vespa vorne drauf mitzufahren. Prinzipiell ist das ja auch gar nicht verboten..naja 3 mann betrieb vielleicht dann schon.
      Gruß Mo
    • die frage ist ob dein sohn überhaupt noch mitfahren will wenn er hinten an einen kindersitz angeschnallt ist.
      und außerdem ist das nicht gerade stylisch mit so nem kindersitz :D

      lg flo
      Willst du einen Rocker schnaxeln musst auf eine Vespa kraxxeln!!!!!
    • Hier gibt es doch für alles Paragraphen

      STVZO § 35a Absatz 9
      (9) Krafträder, auf denen ein Beifahrer befördert wird, müssen mit einem Sitz für
      den Beifahrer ausgerüstet sein. Dies gilt nicht bei der Mitnahme eines Kindes
      unter sieben Jahren, wenn für das Kind ein besonderer Sitz vorhanden und durch
      Radverkleidungen oder gleich wirksame Einrichtungen dafür gesorgt ist, daß die
      Füße des Kindes nicht in die Speichen geraten können.

      Soweit das Gesetz.
      Niveau sieht von unten aus wie Arroganz.
    • 2-) und eine Speiche ist laut Lexikon ein dünner Stab aus gehärtetem Metall, zur Verbindung von Nabe und Speiche.
      Also hat die Vespa keine Speichen und die Backen können als "Radverkleidungen oder gleich wirksame Einrichtungen" interpretiert werden...
      fehlt nur noch der scheiß Sitz. Zumindest ist nicht von anschnallen die Rede. Oder gibts noch irgendwo ne Definition für den "besonderen Sitz"?
      Naja das Problem lässt bei mir hoffentlich noch paar Jahre auf sich warten.
      Die Teller fliegen so tief, es wird Hagel geben!
    • Ich hab als 4 Jähriger immer vor meiner Schwester gesessen, sie hat dann über mich gegriffen um an den Lenker zu kommen. Als Kind hatte ich, soweit ich mich erinnern kann, keine Angst gehabt so zu fahren.
      Ich persönlich würds genauso machen, würde aber meine Nichte, wenn sie mal mit mir mitfährt, noch mit nem verlängertem Gürtel/Seil o.ä. an mich festzurren/schnallen/binden.
    • So wie frooop`s Vorstellung handhabe ich das:
      Mein Kleiner (fast 3 Jahre alt) sitzt vor mir und ist mittels Seil an mir festgebunden... :whistling: Seine Pfoten hatte er dann immer auf meine Oberschenkel abgelegt.

      Wie das halt so ist: Bisher ist immer alles gut gegangen... Auch brenzlige Situationen waren kein Problem vom Gleichgewicht her u.ä.

      Obwohl der Sitz, welcher dann im Fußraum auch herunter geklappt werden kann, schweinegeil ist... Auch wenn er mir noch weniger sicher erscheint... :-7