50n ('82) 600km Berlin-Köln: Jetzt kreischt und scheppert es.

Die diesjährige Wahl zum Foto des Jahres wir freundlich unterstützt von:
Michelin Reifen und TollerRoller - Euer Roller Spezialist

:tues(klick mich) Wähle jetzt oder Blech wird zu Plastik !
  • Guten Tag allerseits,




    habe voller Gottvertrauen eine - laut Anzeige "fahrtüchtige" - 50n Bj. 82 in Berlin gekauft, mich draufgesetzt und bin mit ihr nach haus (Köln) gefahren. Hat alles bestens geklappt. Sie hat wunderbar geschnurrt, ab ca. 2km (!!) vor Köln fingen folgende Probleme an:




    Kupplung "pfeift", bzw. nach Einlegen des Ganges kam ein "pfeifendes, schleifendes" Geräusch.




    Ab Deutz fing dann ein extrem lautes Schleifen an, das aufhörte, sobald ich auskuppelte. Im Stand schleift nix, der Motor läuft rund.




    Hat jemand aus der Ferndiagnose noch eine Idee, was da los sein könnte??




    Hinweis: der Kickstarter hing lose runter - dann rasselt es ja erst recht - den habe ich hochgebunden und so gings wenigstens die letzten Meter.




    Also: Pfeifen, schleifen und rasseln - bei sauber laufendem Motor - was könnte das sein???




    Viele Grüße


    Christoph

  • du bist mit einer neu gekauften fuffi 600km gefahren? 2-)


    unglaublich !!


    Ich würde erst einmal die Kupplung neu machen, dann siehtst du weiter.
    Dafür das Heck aufbocken, Auspuff runter (1 Schraube unten, 2 Muttern oben am Krümmer), Felge entfernen (5 Muttern SW13), Trommel entfernen (SW24), Ankerplatte abziehen (3 Muttern SW13), den Kuludeckel (6 Schrauben SW10) entfernen.
    Dann siehst du die Kulu auch schon

  • Danke für die Rückmeldungen.


    Auf jeden Fall denke ich, daß trotz dieser harten Feuertaufe, die Kleine wieder auf die Beine zu kriegen ist.


    Das war auch so ungefähr meine Überlegung - mal schauen wie weit Du mich bringst, und dann werden wir vielleicht ein Paar :o)


    Und bis zum Ortsausgang von Leverkusen ist auf jeden Fall ein deutliches Heiratsangebot. Es hätte ja auch schon hinter Magdeburg alles aus sein können ;o)


    Jetzt steig ich mal langsam ein in die Welt des Zerlegen und Zusammensetzens und dann wird alles gut.


    Optik ist mir zZt erstmal absolut zweitrangig. Sie sieht halt aus wie eine südfranzösische Bauernmöhre aber das find ich eigentlich gerade ganz reizvoll. Matt grau und hier&da leicht angebeult.



    Meine Arbeitsliste sieht wie folgt aus:


    aktuellen Schaden beheben (Kupplung ausbauen, checken, einbauen, o.ä.)


    Tacho (läuft nicht)


    Scheinwerferscheibe hat nen Sprung, auswechseln (rechteckig)


    Bremsscheiben hinten erneuern


    Und vor allem den Motor richtig sauber komplett zerlegen, reinigen und wieder zusammensetzen...


    1. Maßnahme: Ein Radio in die Garage stellen ;o))