Suche Lack bzw. Farbcode für rote PX Bj. 84

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Suche Lack bzw. Farbcode für rote PX Bj. 84

      Moin,

      ich will einige Roststellen an meine PX Bj84 ausbessern. Wo bekomme ich denn den passenden Lack her, bzw. wie bekomme ich raus mit welchem Lack(Farbcode) der Roller lackiert ist? Der Roller ist übrigens rot.

      Bye

      Marcus
    • Gruß,

      ich habe folgende Farbcodes gefunden:

      PX 80 E (145-624), PX 125 E (155-624), PX 200 E (185-624)/ PX 125 E Lusso, PX 200 E Lusso, PX 200 E Lusso elestart, PX 200 E Grand Sport

      Piaggio/Farbnummer = 624 oder P2/4

      Lesonalnummer = PIA 3644, Kl. 53 Carcoat BT

      Bye

      Marcus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mannohneplan ()

    • Halli hallo,

      hab das gleiche Problem. Will einige Stellen ausbessern und weiss den genauen Farbcode nicht. Mit dem Vergleichen der Farben von Webseiten und der auf meiner Vespa, hab ich so meine Probleme :huh:
      Die Vespa wurde vor ungefähr einem Jahr neu lackiert in einem Piaggio Farbton. Die Farbe ist Rot Metallic, wobei ich nicht genau sagen kann, ob es ein reines rot ist?!

      Thx,
      WIN
      Bilder
      • IMG_2251.jpg

        1,2 MB, 2.272×1.704, 316 mal angesehen
    • Sieht aus wie weinrot metallic 612.
      Was meinst du mit "reiner Farbton ? Die Töne sind immer Mischtöne aus Grundfarben.
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

    • hab ne 1988er px 80 lusso in schwarz (glänzend). dummerweise hab ich weder nen aufkleber auf der vespa gefunden, noch hab ich angaben in den papieren. könnte es sich um die farbnummer 911 = RAL 9005 handeln? so viel schwarztöne wirds ja wohl nicht geben oder?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KRÜGERS NBG ()

    • Meines Wissens gab es die PX 80 1988 nicht in schwarz ab Werk, d. h. deine müsste nachträglich von einem Vorbesitzer bzw. in dessen Auftrag lackiert worden sein.

      911 ist der Farbcode für das Anfang der 90er Jahre von Piaggio verwendete Schwarz, was aber nicht zwingend bedeutet, dass deine in der gleichen Farbe lackiert ist und man deshalb nicht doch Unterschiede erkennt, wenn du nur einzelne Teile neu lackieren lässt.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Vespa Fahrer Avatar

      pkracer schrieb:

      Meines Wissens gab es die PX 80 1988 nicht in schwarz ab Werk, d. h. deine müsste nachträglich von einem Vorbesitzer bzw. in dessen Auftrag lackiert worden sein.

      911 ist der Farbcode für das Anfang der 90er Jahre von Piaggio verwendete Schwarz, was aber nicht zwingend bedeutet, dass deine in der gleichen Farbe lackiert ist und man deshalb nicht doch Unterschiede erkennt, wenn du nur einzelne Teile neu lackieren lässt.
      das komische an meiner kiste - der verkäufer hat das bj 88 angegeben. in der zulassung meinten sie, daß diese erst 1991 zugelassen wurde! komisch und aus den unterlagen geht nichts hervor, da die deppen auf der betribserlaubnis kein datum eingetragen haben.

      fahrident nr ist: V8X1T114429

      laut vespa archiv:

      Vespa P 80 X - PX 80 E Arcobaleno (in Deutschland Lusso) 1983 - 1990 V8X1T 100001 bis 112348 (PX 80 E Arcobale)

      also scheint sie wohl umlackiert worden zu sein! mein lackierer meinte, er brauche keinen farbcode! allerdings ist der sicherlich nicht so vespa afin!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von KRÜGERS NBG ()

    • Da hat dein Lackierer schon recht.
      Lackierer die gut ausgetattet sind haben eine "Lackauslesemaschine"(ich nenns mal so), da halten se irgendein Stück dran was in dem gewünschten Farbton lackiert ist und das Teil spuckt denen aufs Gramm genau aus, was se sich aus ner großen Farbpalette zusammen mixen müssen für 1L, 2L, 38289L oder 0,023L :P

      Ist gerade bei Lacken die schon etwas länger drauf sind sehr sinnvoll, da so ein Lack immer etwas aufhellt bzw. sich in der Farbe leicht verändert.
      Nimm ein Stück Blech, welches vor 10 Jahren mit RAL schlagmichtot lackiert wurde und ab da quer durche Weltgeschichte gefahren wurde, aber immer gut gepflegt wurde. Wenn du ein andres Blech mit genau dem gleichen RAL schlagmichtot heute lackieren würdest, sähe es anders aus, wenn mans nebeneinander hält klar sichtbar.

      Beim Nachlackieren von einzelnen Teilen immer nen Lackierer mit Auslesegerät aufsuchen, der kanns einem nachlackieren. Oder originalfarbton und dann Lackmuster sprühen und dementsprechend den Lack durch Zugabe von andren Lacken anpassen, erfordert aber viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl.
    • Vespa Fahrer Avatar

      KRÜGERS NBG schrieb:

      fahrident nr ist: V8X1T114429

      laut vespa archiv:

      Vespa P 80 X - PX 80 E Arcobaleno (in Deutschland Lusso) 1983 - 1990 V8X1T 100001 bis 112348 (PX 80 E Arcobale)

      also scheint sie wohl umlackiert worden zu sein! mein lackierer meinte, er brauche keinen farbcode! allerdings ist der sicherlich nicht so vespa afin!


      Versuch doch einfach mal herauszufinden, ob dein Roller noch im Originallack lackiert ist. Meistens kann man nachträgliche Lackierungen ganz gut erkennen, weil z. B. die Innenseiten von Karosserieteilen noch Spuren des alten Lacks aufweisen. Oder wie sieht beispielsweise der Bereich um das aufgenietete Typenschild am Rahmentunnel aus? Häufig wird das Schild zum Lackieren nicht entfernt, sondern mehr schlecht als recht abgeklebt, so dass man daran Neulackierungen ganz gut erkennen kann.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • das hab ich schon gemacht! es ist keinerlei anderer lack zu sehen - nichtmla in den hintersten winkeln des handschuhfachs. mir kommt aber folgendes ein wenig verdächtig vor. am boden des beinschilds, da wo der mittelständer ist, zeichnet sich im blech eine durchgehende leichte wölbung ab. ich hoffe, daß ist vom mittelständer und nicht von nem unfall ne stauchfalte, von dem der neue lack herühren könnte.
    • Wenn dein Roller Bj. 1991 sein sollte, wird es doch schwarzer Originallack (911) sein. Bei Bj. 1988 wäre ich skeptisch gewesen, aber so kann es hinkommen.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • was ich überhaupt nich versteh, ist die diskrepanz zwischen vom verkäufer benannten 88er baujahr und dem erstzulassungsdatum vom kraftfahrtbundesamt. die haben nämlich auf der zulassungsstelle deswegen probleme gemacht. in den alten papieren stand 88 und das amt hat widersprochen.

      kannst du auch was zu dem knick sagen (wie oben beschrieben)?
    • Ein Bild des Knicks würde weiterhelfen, so kann ich mir da nicht wirklich was drunter vorstellen.

      Wenn sich der schmale Streifen des Mitteltunnels, wo die Schrauben für Ständer- und Bremspedalbefestigung (nur rechts) durchgehen, auf der linken Seite vom Bodenblech gehoben haben, kann das auch durch "Mißbrauch" eines Seitenständers bedingt sein.

      Wenn der Vorbesitzer eine extreme Schräglage mit Seitenständer erreichen wollte, könnte es sein, dass er mit dem Seitenständer die linke Seite des Trittbretts derart verbogen hat, dass die Biegung bis zum Tunnel reichte. Wenn das Trittbrett dann wieder in Ausgangsposition zurückgebogen wird, bleibt meist ein kleiner Spalt am Übergang zum Blech des Tunnels. Wenn du verstehst, was ich meine... :D

      Edith meint jetzt doch zu wissen, welchen Knick du meinst: Quer zur Fahrtrichtung, genau über dem Bereich, wo der Ständer verläuft? Falls ja, kann es sein, dass ein sehr schwerer Vorbesitzer gerne auf dem aufgebockten Roller gesessen hat bzw. der Ständer ohne die kleinen Federbleche verbaut war/ist, die zwischen Ständer und Unterseite des Rahmens gehören. Unfallbedingt kann da keine derartige Stauchung entstehen, dann wäre der Rahmen vorne (bzw. die Gabel) oder hinten -je nach Aufprall- zuerst deformiert worden
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • letzteres wird wohl der fall gewesen sein, da der knick quer zur fahrtrichtung genau wie beschrieben verläuft. muß mal sehen ob ich so federdingens verbaut habe! danke für die auskunft! da bin ich zumindest mal beruhigt!