V50N Spezial Probleme beim Durchzug (Choke, Falschluft, Simmerring?)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • V50N Spezial Probleme beim Durchzug (Choke, Falschluft, Simmerring?)

      Moin, moin!

      Ich hab ein kleines Problem mit meiner V50N, habe gestern von 77er D.R. auf den originalen 50er Zylinder zurückgerüstet. Gleichzeitig auch auf original Auspuff. Ich hatte vorher mit dem 77er Zylinder Probleme das die Wespe nur mit Choke wirklich "mehrleistung" brachte. Ohne den Choke fuhr sie auch, nur eben fast genauso wie mit dem 50er Zylinder also keine Kraft. Weil ich den größeren Zylinder mit dem Standart Dellorto Schiebevergaser betrieben habe dachte ich immer das es daran liegt das der Zylinder nicht genug Sprit bekommt weil der Gaser einfach zu klein ist. Da ich nun ja stolzer Besitzer einer 150 Veloce Sprint bin, habe ich nicht mehr das verlangen nach einer "frisierten" Vespa 50N und hatte desswegen wieder alles auf original zurückgerüstet. Gleichzeitig hatte ich mir auch wieder eine "normalere" Kraftentfaltung beim beschleunigen gewünscht da der Gaser ja genau für diesen 50er Satz gedacht war und vor dem Tuning 1A lief.

      So zum Problem: Alles wieder zusammen, kurze Spritztour und mir fiel auf das umso wärmer der Motor wurde desto unwilliger nahm der Motor das Gas an. Am Ende musste ich durchweg mit Choke gezogen fahren weil sonst keine Gasannahme mehr stattfand.
      Wenn ich den Gasdrehgriff 20% öffne dann dreht die Wespe hoch, langsam, damit kämpfend nicht abzusterben, aber sie dreht hoch. Wenn ich den Choke zur Hilfe nehme dann ist alles bestens.
      Jetzt kommt aber der Punkt an dem ich mir nicht mehr sicher bin ob es "nur" Falschluft ist. Wenn ich das Gas voll aufreiße erstickt die Wespe innerhalb von 10 Sekunden! Mit Choke natürlich wieder nicht.
      Getriebeöl riecht nicht nach Benzin.
      Vergasereinstellungen habe ich mehrere durchgetestet.
      Mich wundert es halt nur das der Motor im kalten Zustand so läuft wie ich es erwartet habe, wird er nach 3 Minuten Standgas (welches nicht hochdreht oder in seiner Drehzahl schwankt) warm so kann ich nicht mehr am Gaszug ziehen weil sie sonst abstirbt.

      Also, was tun? Ich habe mir schon unzählicge Threads zu den Themen Falschluft, Simmerring, Unterdruck im Tank, Benzinfilter, zu langer Kraftstoffschlauch durchgelesen und kann mir bei keinem der Symptome sicher sein denn:
      Falschluft? Warum? Leerlauf bleibt gleichmäßig bei 1000 Umdrehungen bei warmem und kaltem Motor, kein Hochdrehen im Leerlauf.
      Simmerring? Ne, kein Benzin im Getriebeöl.
      Unterdruck im Tank? Ne, Entlüftung offen wie Scheunentor.
      Benzinfilter/Schlauch? Alles top, Filter wie neu, Schlauch möglichst kurz.

      Gut, das was mir jetzt noch so einfällt ist das an meinem Vergaser der Luftfilter fehlt, aber kann das solche Ausmaße annehmen? Gleichzeitig steht immer so ein wenig "Siff" im Vergaserraum der immer "frisch" wirkt wenn man grade gefahren ist...
      Möglicher rückstau? Warum?

      Ich hoffe ich erschlage jetzt nicht jeden Hilfsbereiten Mitmenschen und vergraule ihn mit meinen Fragen und dem ach so unmenschlichen Halbwissen meinerseits, wäre echt nett wenn ihr noch ein Paar Tipps auf Lager habt.
      Ich werde heute/morgen mal den Gaser ausbauen und säubern, oder noch besser, ich hab hier noch einen Ersatzgaser aus einer ausschlacht-Wespe, den könnte ich auch mal testen. Der hat sogar noch einen luffi... :D

      So long, danke schnmal für das lesen bis hier hin!

      Gruß
      Tom
    • Hi,

      waren für den 77er Zylinder vielleicht andere Haupt- oder Nebendüsen im Vergaser verbaut?
      Ich kenn mich zwar als blutiger Anfänger auch nicht wirklich aus, aber das hab ich in deiner Aufstellung noch nicht gesehen.

      Und die Symptome die du beschreibst hören sich irgendwie nach falschem Gemisch an...
    • nene, den Zylinder hab ich damals selber umgebaut.
      Den Vergaser hab ich dabei garnicht angefasst, also ales standard. Jetzt wo alles wieder original ist ist meine 50N also im "Ur-Originalzustand".

      Was mir gestern bei der demontage des Gasers noch aufgefallen ist, ist das ich nirgendswo einen "Filzring" am ansaugstück gefunden habe. Da ist nur ein Gummibalg der den Motorraum vom Vergaserraum trennt und das wars. Ganz nebenbei ist mir dann noch die Mutter der Vergaserschelle in diesen eben genannten Balg gefallen und ich überlege noch wie ich die daraus bekomme, meine Finger sind zu dick. Fühlen kann ich sie aber, ich glaub ich besorg mir mal so einen Teleskop-Magnetstift.

      Aber zurück zum Thema, kein Filzring irgendwo. Wo sollte der denn normalerweise stecken? Auf dem Ansaugstück? Oder im Vergaser?

      Naja, gestern abend dann noch schnell den Vergaser zerlegt und im Siebchen oben nur so ein paar vereinzelte Bröckchen gefunden, verstopft war da nichts. Und in der Schwimmerglocke war auch nichts, kein Dreck, kein Wasser...

      Also auch hier keine Lösung, gibts im Tank selbst wie bei der Simson Schwalbe auch noch ein Siebchen was sich zusetzen kann? Ich hab gestern mal bei geschlossenem Tank den Tankinhalt abgelassen. Lief bis zum letzten Tropfen 1A also kann es auch nicht die entlüftung am Tankdeckel sein.

      Werde Heute mal einen austauschgaser einbauen,ist zwar genauso sauber/dreckig aber ich hab auch nur minimalst lust den ganzen Vergaser auseinander zu bauen auf der Suche nach einem Sandkorn etc.

      Wenn es mit dem anderen Vergaser auch die gleichen Symptome hagelt dann weiß ich ja schonmal das es am Vergaser nicht liegen kann.

      Trotzdem hab ich aber keinen "Filzring" oder ich finde ihn einfach nicht, nur wo iss das ding? ?(
    • also der vergaser wird ja auf den ansaugstutzen draufgesteckt
      und bevor du das tust kommt der filzring auf den ansaugstutzen, dann wird der vergaser draufgesteckt und der filzring wir festgeschraubt, was den zweck hat dass der ansaugstutzen und der vergaser dicht sind
      also auf jeden fall mit filzring fahren!!
    • Wenn ich dich richtig verstehe dann sollte also der Filzring zwischen Ansaugstutzen und Aufnahme am Vergaser sitzen, dabei fällt mir gleich auf das der Gaser so schwer auf den Ansaugstutzen draufzubekommen ist das da zwischen garkein Filz geschweige denn ein blatt Papier passt... ?(

      Hat vielleicht jemand ein Bild von diesem ominösen Ring? Oder eine Sprengzeichnung?

      Nur damit wir nicht aneinander vorbeireden, der Filzring ist aber nicht diese Schelle mit der man den Vergaser festzieht?!? Die ist ja aus Metall, und der Filzring kommt auch nicht zwischen eben diese Schelle und die Vergaseraufnahme (nicht der Ansaugstutzen) wenn ich das richtig vertsanden habe. Also genau zwischen die sich überlappenden Enden der Vergaseraufnahme und Ansaugstutzen.

      Sowas habe ich in keiner meiner Vergaser gefunden und ich hab hier 3 Stück rumfliegen aus alten 50N Ausschlachtmodellen...

      Hat vielleicht einer einen Shoplink für diesen Filzring? Im Scooter-Center habe ich nach kurzen überfliegen der Vergaserabteilung keinen gefunden. ;(