PK 50 XL undicht?

  • Hallo,


    ich habe mir grade eine PK 50 XL Vespa (Bj. 1990, mein Geburtsjahr xD) zugelegt die allerdings irgendein DIchtungsproblem hat.
    Das gestaltet sich so:


    Sie springt an, tadellos. Fährt ca. 2 minuten (ich schätze bis der Vergaser leer ist) und geht dann aus als ob eben kein Benzin mehr da wäre.
    Dann tropft sie ein bischen benzin und nach 1-2 minuten wartezeit springt sie wieder an, läuft dann aber durch ohne probleme (bin dann gestern über eine halbe stunde am stück gefahren)


    Meine Theorie:
    Irgendeine Dichtung ist alt, kaputt, verschrumpelt, was weiß ich und ist am anfang nicht dicht, solange bis sie sich mit benzin voll saugt (d.h. sie geht am anfang aus weil einfach kein Benzin mehr in den Vergaser nachkommt) und läuft dann weiter weil die Dichtung nach besagten ca. 5 minuten wieder dicht ist.


    Was haltet ihr von der Theorie?


    Meine Lösung wäre jetzt, zumal sie sehr lange stand ohne gefahren zu sein, sie auseinander zu nehmen und alle Dichtungen auszutauschen.
    Nur: gibt es Anleitungen oder wenigstens Technische Zeichnungen auf denen man sieht wie der Motor zusammen gebaut ist? Ich mein das Szenario "Vespa fertig, irgend ein kleines rundes Teil ist noch übrig" kann ich mir lebhaft vorstellen :P


    Ich hoffe jemand von euch kann mir weiterhelfen :)
    p.s. andere Vespa ist keine Lösung denn diese ist echt mein Traum, auf der einene Seite
    wegen dem Bj. auf der anderen Seite wegen der total abgefahrenen Lackierung *träum* *verliebtinmeinevespa* xD


    ganz liebe Grüße,
    Jan

  • hi jan,
    erstens will ich mal n Bild von deiner Vespa sehen, wenn du schon so über deine Lackierung schwärmst.
    Deine Theorie find ich ein wenig komisch, hast du schon mal geschaut wo das Benzin tropft?


    Schau mal hier das wird dir sicherlich bei der Motorzerlegung helfen


    gruß Paolo

  • Ne PK ist allgemein nicht ganz so mein fall, wobei ich mir vor kurzem erst nen Rahmen gekauft habe :D
    Deine Lackierung ist geschmacksache, aber trifft nicht ganz meinen ;)
    Wieviel Dichtungen es sind weiß ich jetzt nicht auswendig, aber kannst dir das hier ja mal anschauen, natürlich kommen dann noch die hier dazu.


    Also ich würde so vorgehen:
    1. Schaltzüge/Kabel aushängen
    2. Vergaser abschrauben
    2.1 Auspuff runter
    3. Mutter am Stoßdämpfer öffnen
    4. Motor ausbauen
    5. Lüfterradabdeckung runter
    6. Plastikkappe überm Zyli runter
    7. Zyli kopf abmachen
    8. Zyli abmachen
    9. Dichtung aus dichtungspappe schneiden
    10. alles wieder zam bauen


    gruß Paolo

  • schau doch zuerst mal, ob der benzinschlauch porös ist und sie da vielleicht siffft...war bei mir zumindest mal so....oder schau, ob der tankdeckel zu ist (probeweise ohne deckel fahren und schauen ob se dann länger fährt)


    wenn sie lange stand..zieht sie falschluft?

  • schau doch zuerst mal, ob der benzinschlauch porös ist und sie da vielleicht siffft...war bei mir zumindest mal so....oder schau, ob der tankdeckel zu ist (probeweise ohne deckel fahren und schauen ob se dann länger fährt)


    wenn sie lange stand..zieht sie falschluft?

    ok, also Benzinschlauch schau ich.
    Was meinst du mit dem Tankdeckel? Sollte der nicht zu sein? also wenn du den Deckel meinst wo man aufmacht wenn man Tanken will, der ist Zu weil da halt n Deckel drauf is ne?

  • Was meinst du mit dem Tankdeckel? Sollte der nicht zu sein? also wenn du den Deckel meinst wo man aufmacht wenn man Tanken will, der ist Zu weil da halt n Deckel drauf is ne?



    im tankdeckel ist n miniloch wo der tank luft ziehen kann. wenn der verstopft ist kann sie keine luft mehr ziehen und es kommt kein sprit nach. verstehst du?
    also fahr mal n bisschen rum ohne tankdeckel und schau ob sie immernoch ausgeht.
    würd ich mal sagen..versuch macht kluch oder wie das heißt...vielleicht isses ja nur das... 2-)

  • Fahr doch einfach ma ne Runde, lass sie siffen und mach Fotos davon... Die stellst du dann hier rein ;)

    Theorie und Praxis vereint... Nichts funktioniert und keiner weiß warum