Fragen zum Umbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fragen zum Umbau

      Hallo Leute,

      ich habe eine PK XL der alten art, und habe diese vor ca. 2 Jahren ein wenig umgebaut. Also 19er Vergaser,Sportkupplung, 110ccm Satz, Rennendtopf, Rennkurbelwelle, andere Übersetzung ( ich glaube 3.00 oder 2.8 ) ! Die Vespe lief auch sehr gut damit, doch nun soll meine Frau sie fahren, und ich habe alles wieder bis auf die Übersetzung und der Sportkupplung zurück gebaut. Leider trennt die Kupplung nicht richtig, also baue ich auch hier wieder die Originale ein. Der Motor Läuft schon, und springt auch wieder auf schlach an. Nur der Vergaser muss noch ein wenig eingestellt werden. Doch was mir sorgen macht, ist die Übersetzung. Weil ich habe eigendlich keinen Bock, den Motor zu zerlegen. Deshalb meine Frage an Euch Fachmänner ! Kann ich die geänderte Übersetzung verbaut lassen, oder muss ich diese auch wieder auf Original umbauen? Die Originale wäre wohl die 3.72 ! Aber wenn ich den Motor teile, brauche ich da noch was anderes, außer einen Dichtsatz? Wie schauts mit den Simmeringen aus? Vielen Dank für eure Antworten



      Gruß Stephan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von steph020777 ()

    • Piaggio hat sich schon was dabei gedacht, bei deinem Modell original eine 3.72er Primärübersetzung zu verbauen. Mit der 3.00er oder 2.8xer Übersetzung auf 50 ccm kannst du vermutlich höchstens die ersten beiden Gänge nutzen, da ansonsten die Kraft fehlt, die lange Übersetzung zu ziehen. Originalvergaser wäre ebenfalls sinnvoll, da der 19er auf 50 ccm nichts bringt außer Mehrverbrauch und nicht vernünftiger Einstellbarkeit, da einfach zu groß.

      Wenn der Motor auf ist, wäre der Tausch folgender Teile angebracht: Sämtliche Dichtungen, Simmerringe, ggf. Lager und O-Ringe, Muttern und Sicherungsplättchen für die Befestigung von Kupplung und kleinem Primärrad. Dann noch Kleinkram wie Halbmondkeile, Splint für die Sicherung der Bremstrommelbefestigungsmutter...
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • bei welchem modell gabs denn von haus aus ne 3.72?
      PS: Ich bin ne Weile mit nem 50er Satz und 2.86 Primär gefahren. Geht schon, auf der Geraden mit etwas Schwung 55, bergab um einiges mehr :)
      Bergauf musste dann halt runterschalten
      Der 3. Gang ist dann eher so wie der 4. gang beim original getriebe.
      Der 4. ist dann halt n Schongang, ziehen tut der nicht mehr richtig, aber ist durchaus noch fahrbar.
      Also aus eigener Erfahrung durchaus fahrbar.
      Alles mit 16.16 und Piaggio 50ccm
      Roller-aus-Blech.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Anzeige ()