Vespa-Neuling hat ein paar allg. Fragen zur Restauration

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa-Neuling hat ein paar allg. Fragen zur Restauration

      Hallo
      Erstmal stell ich mich kurz vor, bin 18 komme aus der Nähe von Frankfurt und bin nicht im Besitz einer Vespa, jedoch ein Bekannter.
      Der will das Ding neu lackieren lassen, ist ne Vespa Baujahr `77, mehr weiss ich nich.
      Jetzt hab ich mal ein paar Fragen. Hab eben schon gelesen, dass das nicht wie beim Motorrad ist, bei dem man einfach die ganze Verkleidung abbauen kann, denn der Rahmen ist ja die Verkleidung.
      So, nun frag ich mich ob das zu schaffen ist, als jemand der noch nie ne Vespa auseinander genommen hat. In dem Bereich bin ich natürlich kein Neuling, schraube selber an allem möglichem.
      Nur ist es ja so, dass man, wenn man das DIng lackieren will, im Prinzip alles ausbauen muss (sprich Motor, Lenkung etc). Braucht man dafür irgendwo Spezialwerkzeug oder lässt sich das alle smit normalem Werkzeug machen? Wie ist der Aufbau von sonem Ding generell?
      Wie lange braucht man ca. um das Teil komplett "nackt" zu machen?
      Wie gesagt, ich bin eigentlich wirklich alles andere als ein Anfänger, nur hatte ich bis jetzt noch nichts mit Vespas zu tun. Schön wäre auch, wenn ihr mir ein paar Links schicken könntet, auf dem man so eine Vespa mal "nackt" sieht.
      Mal zusammenfegasst:
      1. Braucht man, um eine Vespa nackt zu machen, Spezialwerkzeug?
      2. Wie lange braucht jemand ungeübtes ca.?
      3. Würdet ihr es aus eurer Erfahrung eher als einen schweren oder leichten Aufbau bezeichnen?
      Mehr Fragen fallen mir im Moment nicht ein, kommt aber bestimmt noch.
      Vielen Dank
      PS: Hoffe ich hab in das richtige Forum gepostet. Suche wurde auch schon missbraucht. Achja, ka obs nen small oder largeframe ist, hab jetzt einfach mal small gewählt, da ich sonst den Thread nicht hätte erstellen können.
    • 0. wilkommen im forum!

      1. fürs reine zerlegen zum lacken, nein. um den motor zu revidieren brächte man schon nen kupplungs- und polradabzieher.
      2. mit geschickten händen ist das locker im laufe eines halben kasten biers geschehen. :-2
      3. meiner meinung nach leicht und verständlich nachzuvollziehen.

      4. zum lackieren kabelbaum und züge drin lassen! hilft später neue einzuziehen falls nötig.

      hier ein bild eines rahmens:
      INN-TEAM Rosenheim
      #1 Kill the Hill 2011
      #1 Rollercross 2012


      RUSTY, die etwas andere Spezial
      ERNIE, Crosser der Herzen
    • Hallo und Danke für deine schnelle Antwort
      Hört sich ja ganz gut an.
      Also der Motor wird nicht überholt, der bleibt so wie er ist. Der Bekannte von mir hat mich nur angesprochen, ob ich Kontakt zu ner Werkstatt hätte, die das für ihn machen könnte. Allerdings denke ich mir wird das nicht gerade billig. Deshalb hab ich ihm gesagt, ich informiere mich mal darüber und mach es dann gegebenenfalls.
      Wie sieht das aus mit der Elektrik an so einer Vespa, ist da viel Elektrik drinne?
      Und stören die Züge und der Kabelbaum nicht beim lackieren? Der muss doch zwangsläufig raus oder?
      Danke
      Gruß
      Achja, und wie sieht es aus mit bestimmten Teilen, die zwangsläufig gewechselt werden müssen wenn man die Vespa "nackt" macht, gibts da welche?
    • hey,

      also eine vespa nur zum lackieren zerlegen ist keine schweresache, vorallem wenn du schon an anderen sachen geschraubt hast!! das einzige spezialwerkzeug welches du brauchts ist der kronenmutter schlüssel um die lenksäule raus zu nehmen!!!

      ich habe alle kabel und züge mit einem dünnen draht verbunden und bei rausziehen habe ich so den draht rein gezogen!!! der stört nicht beim lacken und man kann danach alle züge wieder leicht durch den rahmen ziehen mit der hilfe vom draht!!!

      also die elektrik ist von vespa zu vespa unterschiedlich, z.b. die mit e-starter haben eine batterie und viel mehr kabel und elektrikteile als eine vespa mit kickstarter, die hat keine batterie und die elektrik ist auch um einiges einfacher!!! aber wenn man sich da mit einem schaltplan ran setzt dann bekomt man schnell einen überblick!!!!

      ersatzteile kann man für vespen in verschiedenen onlineshops kaufen, z.B. vespaonline.sip-scootershop.com/main/base/Home.aspx!! bei einer automatik könnten probleme mit ersatzteilen auftauchen, weil es die nicht alle gibt, mit ner schaltvespa sollte es keine probleme geben!!!

      wünsch dir viel spass bei basteln

      basti
    • Hi,
      Alles klar, der Tipp mit dem Draht ist gut. Danke
      Die Seite mit den Ersatzteilen ist gut, aber ich hoffe mal nicht, dass ich welche bestellen muss.
      Werde mich nochmal genauer informieren wie das aussieht bei dem Teil, ob mit E-Starter oder nur Kicker und welches Modell das nun ist etc und das dann wohl mal in Angriff nehmen. Wenns Probleme gibt, was ich nicht hoffe, kann ich mich ja an euch wenden :)

      Und gibt es eine Seite, auf der ein paar Schaltpläne von verschiedenen Modellen aufgelistet sind?
      Besten Dank & Grüße
      Edit:
      Reicht ein Wochenende um ne Vespa nackt zu machen? Nur damit ich ungefähr einschätzen kann, wie lange ich dafür brauchen werde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von der_Fussel ()

    • Hi und willkommen.

      Ich bin auch total neu und hab es erfolgreich geschafft sie auseinander zu holen. ist keine hexerei und mein technisches wissen ist auch nich das Beste. Weitestgehend brauchste auch kein spezielles Werkzeug. Ich hab mit lediglich nen Polradabzieher gekauft. Der Rest ging mit einer Greifspirale(ca1,50) im Baumarkt sowie den üblichen Ratschen, Schraubendrehern und Zangen.
    • lenkkopflager kriegste auch ohne kronenmutterschlüssel gelöst. entweder große zange und bisken kraft oder halt mit nem hammer und schraubenzieher.
      prinzipiell zerlegen ist schnell gemacht, aber merk dir gut welche sachen wohin gehören.
    • kronenmutterschlüssel für oben hab ich noch nicht gehört - müsste dann ja speziell verlängert sein - normal geht das mit nem hakenschlüssel - zur Not aber auch wie oben beschrieben mit Hammer und Schraubenzieher.

      wenn der Motor so bleiben soll wie er ist brauchst du sonst keinerlei spezialwerkzeug

      an nem wochenende kannst du einiges mehr als ne vespa nackich machen - normal reichen auch ohne Übung 2-3 Stunden (je nach Anzahl der Problemschrauben).

      aber lass dir zeit - unmd mache ne menge fotos (v.a. von der elektrik).
      Problemstellen (Smallframe) sind in der Regel: - Auspuff an der Schwinge (hier keine rohe Gewalt sondern viel Kriechöl etc. und heiss und kalt)
      - Koti seitlich an der Gabel (die kann man zur not aber leicht bohren)
      - Bremspedal aus dem Rahmen (ist fummelig - mit langem stabilen Schraubenzieher zusammendrücken)

      alle teile beschriften und die Züge und den Kabelbaum drinlassen oder führungsdrähte durchziehen - sonst dauert der Zusammenbau länger :)

      Schaltpläne gibts z.B. da:

      vespa-archiv.de

      ich machs in der reihenfolge - geht aber auch anders:
      lenkkopf + lager oben anlösen - gaser - hinterrad - auspuff - motor - gabel und dann den rest

      Viel Spaß, stef
    • Hi
      Vielen Dank für eure Tipps, werden mir mit Sicherheit helfen.
      Ich weiss jetzt worum es sich genau handelt, nämlich um eine Vespa 50N Bj. 1977.
      Direkt mal eine Frage dazu, ist da eher viel oder wenig Elektronik verbaut?
      Und noch was, was ich nun schon desöfteren auf verschiedenen Bildern gesehen habe. Kann ich den Motor samt Auspuff und Federbein rausnehmen, oder muss ich alles einzeln abmontieren?
      Danke
      Grüße