Roller aus Italien ohne Papiere (Erfahrungsbericht)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Roller aus Italien ohne Papiere (Erfahrungsbericht)

      Hallo zusammen,

      ich erzähle nun mal meine Story und hoffe dem ein oder anderen so einige unangenehme Schikanen zu ersparen.
      Hab mir einen Roller gekauft, der aus Italien ohne Papiere importiert wurde. Der Verkäufer hat bereits in Italien bei der Polizei abgeklärt ob der Roller "heiß" ist. Negativ, also gekauft!
      Ich habe ihn jetzt fertig hergerichtet und bin heute Morgen zum TÜV für eine Vollabnahme laut §21. Hatte richtig Angst davor! Bis auf das fehlende Typschild und der etwas dürftigen Hinterradbremse war der Prüfer begeistert. :thumbsup: Vom TÜV habe ich also das "Gutachten zur Erlangung der Betriebserlaubnis" erhalten.
      Sehr schön dachte ich, ab damit zur Zulassungstelle und Kennzeichen holen. Weit gefehlt. Dort angekommen hab ich mich gefühlt wie vor den Kopf geschlagen. :dash: Da es keinerlei Papiere gibt und der Roller aus Italien ist muss nun folgendes Prozedere ablaufen. Die Schicken eine Anfrage nach Flensburg ans Kraftfahrt Bundesamt Kba. Ich hab in Flensburg angerufen (das ist garnicht so leicht dort Fragen beantwortet zu bekommen, da die einen alle abwimmeln oder weiterleiten) und mir das alles mal genauer erklären lassen. Schließlich bin ich bei der Dame rausgekommen die die Anfragen von den Zulassungsstellen bekommt und dann nach Italien weiterleitet. Die meinte je nachdem wie fix die Italiener sind kann es von min. 2 Wochen bis unendlich dauert bis da was zurückkommt.
      Wer also denkt von heut auf morgen Rollerfahren zu können liegt weit daneben. Also keine großen Hoffnungen, sondern viel Geduld mitbringen.
      Was mich tierisch aufregt, ist die Tatsache das ich eigentlich schon vor 2 Monaten telefonisch angefragt hatte wie ich denn vorgehen muss und mir damals niemand was von dieser Abfrage erzählt hat. :cursing:

      Wenns was neues gibt werd ich mich hier wieder melden. Ich muss wohl noch ein paar Wochen neidisch allen hinterherkucken die breits auf ihren Vespen durch die Gegend fahren.- ;(
    • Roller Markus Seite ist allerdings noch auf dem Stand, das man die Anfrage beim Kba selber einholen muss. Seit dem 1.3.007 wird das nun direkt bei der Zulassung von der Zulassungsstelle erledigt.
      Und jetzt weiter in meiner Sache:
      Ich habe gestern nochmal dort angerufen und mich erneut durchgefragt. Schließlich bin ich mit der Info, das die Anfrage beim Kba online eingeholt wird und das auch ganz schnell gehen würde, wieder zur Zulassungsstelle gefahren.
      Nummer gezogen und nochmal das gleiche Prozedere. Und siehe da, nach einigen Telefonaten mit dem TÜV und nachfragen bei anderen Kollegen, hat es die Sachbearbeiterin geschafft mir meine Vespa zuzulassen.
      Da scheint man echt Pech haben zu können mit inkompetenten Mitarbeitern die einem dann mal so richtig mit Fehlinformationen versorgen. Echt unglaublich!!!
      Auf jeden Fall hab ich jetzt meinen Schein und den Brief bekomme ich, sobald ich bei der Zulassungsstelle vorgefahren bin.

      Auf Wunsch kann ich den Schein hier auch reinstellen.

      Gruß
    • hier der Schein den ich zum TÜV mitgenommen hatte und der den ich bekommen habe.
      Bilder
      • Fahrzeugschein VBB clean.JPG

        373,35 kB, 1.667×827, 2.369 mal angesehen
      • schein_vbb150.jpg

        102,99 kB, 1.228×616, 897 mal angesehen