Erfahrungen und Tipps - Mit was am besten Bowdenzüge schmieren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen und Tipps - Mit was am besten Bowdenzüge schmieren?

      Hallo,

      wie sind Eure Erfahrungen mit Schmierstoffen und Bowdenzügen.

      Habe letztens einen neue KuLuzug verbaut und mit Caramba Sprühzeugs geschmiert. Lief auch 1-2 Tage super. Vespa 4 Tage stehen lassen und die Kupplung lies sich kaum noch betätigen. Der ganze Innenzug war vom Caramba verklebt.

      Hab den Zug gewechselt und dieses Mal Teflonspray genommen - hoffe das geht besser. Bisher nach 2 Tagen noch keine Verschlechterung in der Betätigung.

      Wie sind Eure Erfahrung, Tipss und Anmerkungen?

      Gruß
      Lance
    • Hab' mal irgendwo gelesen, dass Öle wie Caramba, WD40 & Co. die Hülle des Seilzugs aufquellen lassen. Ist also eher schlecht. Ich nehme entweder beschichtete Züge oder Silikon-Spray...
      Ich bin mit der Vespa über die Alpen nach Italien gefahren. Unter [url]http://www.pankow.de/2011/09/vespa-mi-amore-mit-der-vespa-50-n-spezial-uber-die-alpen-nach-italien/#more-357[/url] gibt's dazu einen kompletten Reisebericht
    • klick mich

      Ist zwar etwas zweckentfremdet, aber absolut super.

      Vor dem einbau einmal einfetten und das ding klemmt nie ;)

      Edit: gibt auch noch ein richtig gutes Öl davon... Falls es doch mal etwas schwerer gehen solte.
      Theorie und Praxis vereint... Nichts funktioniert und keiner weiß warum
    • Ich nehme Außenhüllen, die einen Tefloninliner haben.
      (Man sagt immer "tefloninnenbeschichtet, aber in Wirklichkeit ist in den Außenhüllen ein richtiges Teflonrohr eingelassen, was man als Inliner bezeichnen kann).

      Die Züge selbst sollte man vor Rost schützen. Wenn man die Tefloninliner hat, kann man die Züge mit einem synthetischen Kettenöl (Fahrradzubehör, Bikemax) einölen. Das haftet sehr gut an den Zügen und fließt nicht fort.

      Wen man "normale Züge" ohne Tefloninliner einbauen muß, sollen die Innenzüge geschmiert UND vor Rost geschützt werden.
      Am einfachsten mit Wälzlagerfett.
      Flüssige Mittelchen laufen immer irgendwie raus.
      WD40 oder Caramba (ist das selbe) sind hier nicht brauchbar höchstens als kurzfristige Soforthilfe. Auch ist das viel zu sauer und der Kunststoffüberzug der AUßenhülle wird dadurch geschädigt (wird spröde und platzt ab - dann hat man ruckzuck Rost im Zug !).
      Durch das rumgespraye saut man sich auch alles ein und Lack greift es auch an.
      Auch Teflonspray taugt nix !

      Wichtig ist auch Sauberkeit beim Arbeiten.
      Das bezieht sich auch auf die Griffe und Hebel etc.
      Der beste korrekt eingebaute Zug bringt nix wenn man sonst überall den Schmödder dranhat.
      Wenn man es von Anfang an richtig macht, hält das auch lang.
      Ich habe so NIE Probleme mit dauernd reißenden Zügen gehabt, weder bei der V50 noch bei der PX,

      VG
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville
    • Kauf Dir 'ne Tube (Maschinen- / Wälzlager-) Fett im Baumarkt. Alle anderen Schmierstoffe werden i.d.R. durch Feuchtigkeit (Regen) über kurz oder lang wieder ausgewaschen. Das andere Zeug ist teuer und für einen Bowdenzug nicht besonders tauglich
      "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde
    • Vespa Fahrer Avatar

      Adageddon schrieb:

      Ich habe einfach "Pril" draufgeschmiert...das flutscht wie henne :D


      Das is doch ma ne super idee... Setzt auch gleich die Oberflächenspannung von eindringendem Wasser runter sodas es auch in jede Ritze kommt :-4
      Theorie und Praxis vereint... Nichts funktioniert und keiner weiß warum
    • Vespa Fahrer Avatar

      Adageddon schrieb:

      Ich habe einfach "Pril" draufgeschmiert...das flutscht wie henne :D

      Wie bist Du denn drauf? Wenn Du mit solchen Formulierungen mal nicht den Tierschutzbund auf den Plan rufst! :-8

      Zurück zum Thema:
      Tommy hat vollkommen recht. Eine Seifenschmierung kommt nur dann in Frage, wenn kein Wasser dazukommt. Bei einer Bowdenzughülle - es bleibt dabei - ist Fett das allerbeste.
      "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde
    • Ich habe einfach "Pril" draufgeschmiert...das flutscht wie henne

      und rostet wie Hahn...
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville
    • Vespa Fahrer Avatar

      timj. schrieb:

      Danke,

      aber warum rennst du die ganze zeit mit dem Kopf gegen die wand??? Das schadet den Gehirnzellen... :-4 :pump: :-8


      Solange noch genug überbleiben um zu wissen wo man Züge kaufen kann, is alles ok...
      Sorry, fand deine Frage nur einfach lustig... also nich bös sein :-3
      Theorie und Praxis vereint... Nichts funktioniert und keiner weiß warum
    • Danke für die Tipss - werde mir mal das Walzlagerfett besorgen.

      Zuege habe ich bei SIP gekauft - Der Kulu und Bremszug vorne passen allerdings nicht richtig in den Orig. Griff - die Tonne hat Spiel und verkantet ich immer.
      Hat jemand Erfahrungen mit den Zuegen vom SCK?