Welchen Zylinder für PK125S?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welchen Zylinder für PK125S?

      Hallo Leute

      habe heute meine "neue" PK 125 S bekommen (22 Jahre alt) Da eine Runderneuerung ansteht überlege ich natürlich, welchen Zylinder ich verbauen soll. Meine Werkstatt meinte, alles möglich bis ca 138cc. Was meint ihr? Hat jemand Erfahrung mit dem Teil? Wichtig ist mir die Zuverlässigkeit. Auf meiner PK 50 ist ein DR 75cc verbaut. Ich bin sehr zufrieden damit. Außerdem, 120 kmh sind genug für die Smallframe. Ich bin kein Dangerfreak!

      Freu mich auf eure Antworten.

      Gianni
    • Wie jetzt, deine 50er mit DR 75 läuft 120 km/h? Oder die originale 125er? Oder gehst du vom Endwert auf der Tachoskala aus? Da kann ich dich beruhigen, die 125er wird mit Mühe 90 schaffen.

      An Zylindern hast du eine große Auswahl: DR, Polini, Malossi, Fabrizi, Falc, Quattrini, Zirri, Eurocilindro, Pinasco, Autisa, Motoristica Milanese etc. pp., davon einige in luft- oder wassergekühlter Ausführung, aber leider nicht mehr alle neu bzw. im Laden erhältlich.

      Kommt auf dein Portemonnaie, den technischen Sachverstand und das gewünschte Ergebnis an. Von "ein wenig mehr als original" bis an die 30 PS ist alles möglich.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Von deinen jetzt so viel aufgezählten zylindern fallen schonmal über 3/4 weg!

      DA

      1.Da der topic eröffner was haltbares will

      2.ers nicht übertreiben will

      3.die meisten zylinder nur was sind für leute die schon jahrelange vespa erfahrung haben!

      ALso ich würde zwischen DR 133 sehr gute haltbarkeit, polini 133
      drehmomentstark und lange haltbar und malossi 136 eher drehzahllastig
      aber am meisten leistung aus der box!

      dazu müssen dann aber auch die anderen komponenten passen damit das alles gut zusammenpasst und dann auch gut laufen kann!

      mfg vespa77
    • Ich habe kürzlich den neuen Falc Zylinder in den Fingern gehabt. Ein geiles Teil, an dem alles stimmt! Ich behaupte, dass ist konzeptionell der beste Zylinder welcher jemals für Blechroller auf den Markt geschmissen wurde. Mit einer vernüftigen Peripherie sind immer noch 25 PS bei guter haltbarkeit drin.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • Genau!

      1. will der topiceröffner nicht anfangen zu fliegen mit seiner vespa!

      2.sind denk ich irgendwas um die 700€ a bisserl viel für nen "anfänger"

      3. ist es immer noch ein zylinder der in erfahrene hände gehört!

      mfg vespa77!
    • dann mach nen DR 133 drauf / pasende Bedüsung / vorher etwas hohnen und entgraden das Du nicht nen Klemmer bekommst , gedigen einfharen und ABFAHRT !

      Ergebnis : mehr Drehmoment und geringer höhere Endgeschwindigkeit
    • Würde eher einen Polini nehmen. Da hat man mehr von.EIn bisschen den Blöck anpassen (fräsen) ist ja kein Hexenwerk und gleichzeitig den Einlass ein wenig vergößern.

      Vielleicht noch nen 24er Vergaser drauf (geht aber auch mit nem 19.19 oder 20.20 Vergaser mit passender Düse) und die Zündung einstellen. Dann geht die Kleine schon ordentlich nach vorne und man hat noch gute Möglichkeiten auszurüsten (Vergaser, AUSPUFF etc.)

      Und haltbar wird das ganze auch sein, wenn du den Zylinder ein bisschen entgratet hast!
      50n Special:
      133er Polini, 2mm höhergesetzt
      27er Mikuni Vergaser
      Mini-Tassi im Polini-Stutzen
      FRANZ
      2.56er Übersetzung
      12V PK-Zündung
    • Ed.: @ quincytuning:

      Da du dich ja hervorragend im Bereich des Vespa Tunings auszukennen scheinst, kannst du sicher erklären, warum ein neuer Zylinder gehohnt werden sollte.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Einen neuen Zyli hohnt man nicht, das macht man mit älteren Zylindern, die auf Übermaß gebohrt werden!
      50n Special:
      133er Polini, 2mm höhergesetzt
      27er Mikuni Vergaser
      Mini-Tassi im Polini-Stutzen
      FRANZ
      2.56er Übersetzung
      12V PK-Zündung
    • Vespa Fahrer Avatar

      vespa77 schrieb:

      Genau!

      1. will der topiceröffner nicht anfangen zu fliegen mit seiner vespa!

      2.sind denk ich irgendwas um die 700€ a bisserl viel für nen "anfänger"

      3. ist es immer noch ein zylinder der in erfahrene hände gehört!

      mfg vespa77!
      Schön das Du weisst was andere wünschen :D Wer nach Haltbarkeit fragt, verlangt nun mal nach dem Besten für unsere Blechkisten. Ich sehe da übrigens keinen Unterschied in der Erfahrung. Ein 75er DR will genauso sachgerecht montiert werden, wie ein Falc. Für Bedüsung und Zündung gilt das Gleiche.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • Vespa Fahrer Avatar

      vespa77 schrieb:

      Genau!

      1. will der topiceröffner nicht anfangen zu fliegen mit seiner vespa!

      2.sind denk ich irgendwas um die 700€ a bisserl viel für nen "anfänger"

      3. ist es immer noch ein zylinder der in erfahrene hände gehört!

      mfg vespa77!

      also der Kollege weiss wirklich was Hausfrauen wünschen. Ich habe doch nicht für die Kiste 300,- € bezahlt, um dann einen Zylinder für 700,- € zu verbauen. Außerdem geht die Kiste, wenn sie fertig restauriert wurde zurück nach Italien als Ferienfahrzeug.

      Und da ich keine Lust habe, im Urlaub meine Vespa zum laufen zu kriegen, sollte das Ding absolut zuverlässig sein. Ich kann auch nur bestätigen, DR ist wirklich easy zu händeln. Muss eigentlich auch die Übersetzung angepasst werden, wenn der Zylinder drin ist?