Zylinderkopf undicht DR 75 + Kolbenklemmer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zylinderkopf undicht DR 75 + Kolbenklemmer

      hallo,

      habe seit ein paar wochen einen DR 75 mit 3 überströmern auf meiner pk50xl2 baujahr 91. mir ist nun aufgefallen, dass der zylinderkopf nicht richtig dicht ist. ich habe dann versucht die schrauben nachzuziehen(natürlich ohne drehmomentschlüssel :dash: ) und habe dabei eine der schrauben abgebrochen... aber ich denke die kann man ersetzen oder? ich habe auch mal ein paar bilder von dem zyli gemacht damit ihr euch die ma anschaut weil der dr irgendwie an leistung verloren hat... am anfang (nach der einfahrzeit) war es zu zweit gar kein problem 50 -60 zu fahren je nach wind, steigung usw aber letztens ging auf einmal nix mehr über 40... sie hat die ersten 3 gänge gut ausgedreht aber im 4. kam sie nicht auf touren...kann das mit der undichtigkeit zusammenhängen? guckt euch bitte mal die bilder an und sagt mir ob mit dem zyli noch alles in ordnung ist!

      mfg max

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ms-max ()

    • Hallo,
      tja, nach fest kommt ab.
      Wenn dein Zylinderkopf ausbläst, heißt das nicht unbedingt, daß man jetzt die Schrauben superfestknallen muß. Ganz im Gegenteil wird er dadurch nur noch undichter, weil du den Kopf dadurch total verziehst.
      Nun mußt du alles reinigen und die Dichtfläche des Kopfes sowie die korrespondierende Flanschfläche des Zylinders neu planen. Mit etwas Gefühl un dÜbung kriegst du das mit 400er Schleifleinen und einem Stück Glasscheibe/Speigel hin.
      Du legst also den Bogen Schleifleinen auf die ebene Unterlage (Glas etc.) und nimmst jetzt den Zylinderkopf und schleifst die Dichtfläche ein, in etwa so, wie man eine Zitrone in einer Zitronenpresse auspreßt, mit langsam drehenden Bewegungen aus dem Handgelenk. Zwischendurch kannst du nachsehen, ob die Fläche schon trägt (d.h. ob das Schliffbild gleichmäßig ist). Es wird nicht gleich tragen. Du wirst also sehen, es gibt an der Schlifffläche Stellen, die sind glänzend blank und welche, die noch dreckig sind (letztere sind die STellen, wo es auch geleckt hat !).
      Das machst du mit Kopf und Zylinder.
      Vor dem Neueinbau alle Schrauben, Muttern, Gewinde sorgfältig reinigen und trocknen, sonst gehts dir kaputt beim Festziehen ! Immer gleichmäßig über Kreuz anziehen.
      Ob dein Zylinder noch in Ordnung ist kann man nicht genausagen. Auf jeden Fall hat er Klemmspuren an der Auslassseite. Außerdem müßte man den Kolben mal sehen. Den Zylinder mußt du ja eh runternehmen, weil du die Zylinderfußdichtung ja noch automatisch mit erneuern mußt, weil du denKopf losgeschraubt hast. Die Dichtung ist für den einmaligen Gebrauch und jetzt brauchst du ne neue.


      Gruß
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville
    • ich muss dazu sagen dass ich noch relativ ungeübt bin was solche sachen angeht... kriegt man den zylinder den so runter oder muss dafür noch das hinterrad oder so ausgebaut werden, die schrauben sind ja relativ schwer zugängig...? muss ich eine bestimmte fussdichtung für den DR kaufen oder sind die alle gleich? wollte dann gleich mal zum händler heizen und wo ich schon dabei bin auch ne neue kerze kaufen welche würdest du mir empfehlen(setup ausser dem dr sito+ und standard vergaser 16.15F) habe was von bosch w4ac, w5ac oder ngk b7hix welche ist die beste?

      danke für die schnelle antwort
      mfg max
    • alles klar, hab mir jetz im baumarkt auch mal gleich diese schleifleinen besorgt, wobei ich nich sicher bin dass ich das richtige hab weil die alte die mich beraten hat gar keine ahnung hatte was ich meine...habe jetz auf jeden fall schleif"papier" mit 400er körnung, welches auf der rückseite statt papier halt leinen oder gewebe hat ist das richtig?
      ist es unbedingt notwendig die dichtfläche vom zylinder auch zu planen? und warum ist die fussdichtung hinüber wenn ich nur den kopf abgeschraubt habe? das problem ist dass mein händler die dichtung nicht hat und sie auch nicht bekommt, d.h. ich müsste sie mir bei sip oder scootercenter bestellen...

      mfg max

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ms-max ()

    • Vespa Fahrer Avatar

      ms-max schrieb:

      alles klar, hab mir jetz im baumarkt auch mal gleich diese schleifleinen besorgt, wobei ich nich sicher bin dass ich das richtige hab weil die alte die mich beraten hat gar keine ahnung hatte was ich meine...habe jetz auf jeden fall schleif"papier" mit 400er körnung, welches auf der rückseite statt papier halt leinen oder gewebe hat ist das richtig?


      400 Körnung ist 400 Körnung. Leinen auf der Rückseite heißt eigentlich das es Wasserfestes Schmirgel ist. (wenn du also viel angstschweiß hast, macht nix :D )


      ist es unbedingt notwendig die dichtfläche vom zylinder auch zu planen? und warum ist die fussdichtung hinüber wenn ich nur den kopf abgeschraubt habe? das problem ist dass mein händler die dichtung nicht hat und sie auch nicht bekommt, d.h. ich müsste sie mir bei sip oder scootercenter bestellen...





      wenn du einen dichten Zylinder haben möchtest, dann solltest du ne neue nehmen. Die alte die beim DR Zyl dabei ist, ist ne Papierdichtung = Einwegdichtung. Das "planen" ist halb so wild. Machs wie jack o'neill beschrieben hat

      Wie fest hast du die Schraube angezogen damit die abbricht? :pump: So eine Schraube kriegt man aber nicht vom einfachen festziehen kaputt. Laut Service liegt das Drehmoment bei 18Nm. (zum vergleich: Radschrauben beim Auto 100 - 120Nm.)



      mfg
    • Hi,
      Warum sind Papierdichtungen nur einmal zu verwenden ?
      Wenn du ne neue Papierdichtung einbaust, hat das Papier eine gewisse Elastizität. Beim Zusammenschrauben drücken also die verschraubten Teile auf das Papier und das Ganze ist dicht. Zusätzlich saugt sich diese Dichtung im Betrieb dann nach und nach mit Öl voll, womit das dann vollends dicht wird (wenn sich das also alles "gesetzt hat"). Ergebnis: Alles ist dicht, aber die Elastizität ist weg weil die Dichtung durch die Öltränkung steif wird . Wenn man das also wieder auseinanderschraubt oder versucht,irgendetwas sehr fest nachzuziehen, funktioniert das oben beschriebene nicht mehr - Ergebnis: noch mehr Undichtigkeiten.
      Das gleiche gilt auch übrigens für Aludichtungen. Auch das hierfür verwendete weiche Alu hat eine gewisse Formbarkeit, beim Zusammenbau quetscht man es genau in den zu dichtenden Spalt.
      Da so eine Dichtung nicht teuer ist und es riskant ist, sie wieder zu verwenden (Sie werden beim Ausbau auch oft beschädigt), erneuert man sie.
      Nimm ruhig eine Aludichtung, (am besten die originale von Piaggio mit der umlaufenden Sicke). Alu hat den Vorteil, daß die Wärmeleitfähigkeit besser ist und die Motorwärme so gleichmäßiger zwischen Zylinder und Gehäuse verteilt wird.
      Wenn die Dichtung im Bereich der Überströmkanäle nicht 100 % passen sollte, kann man sie vorsichtig mit einer Nagelschere anpassen

      Gruß
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville
    • du meinst also man kann eine 50ccm dichtung auch für den dr75 benutzen? mein händler meinte nämlich das geht nicht als ich ihm gesagt habe dass ich 75 statt 50ccm hab...

      aber das mit der dichtung versteh ich immer noch nicht. wenn ich nur den kopf abschraube dann löst sich der zylinder doch nicht am fuss!? #

      wollte heute oder morgen mal mit dem planen anfangen ich setze dann auch wieder bilder rein.

      mfg max
    • Uff,
      du machst es einem nicht leicht.
      Also.
      Die Dichtungen sind Einmaldichtungen.
      Die baut man ein und wenn man die Teile wieder auseinandernimmt (also losschraubt) ist die Dichtung fällig.
      Auf deinem Bild ist zu sehen, daß dein Zylinder zur Befestigung des Kopfes (anscheinend) durchgehende Stehbolzen hat. Wenn du also den Zylinderkopf losschraubst, sitzt der Zylinder nur noch lose drin. Wie gesagt, sofern ich das auf deinen Bildern richtig erkenne und mich nicht irre. Oder hast du im Zylinder oben Stehbolzen drin sitzen und unten am Zylinderfuß nochmals Muttern ?

      Anyway. Du wolltest ja wissen, ob dein Zylinder noch i.O. ist, das war deine Frage, richtich ? Also müßtest du den zur Begutachtung und zum Planschleifen ja eh nochmal runternehmen, und dann ist das mit der neuen Dichtung auf jeden Fall gültig, egal ob ich das mit den Stehbolzen richtig gepeilt habe oder nicht... :rolleyes:

      Herzliche Grüße :gamer:
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville

    • Hi,
      Warum sind Papierdichtungen nur einmal zu verwenden ...

      also ich denke das man ne papierdichtung immer ersetzen sollte. erstmal kostet die nur ein paar cent und man is auf der sicheren seite.... muß aber jeder selbst wissen wo er sparen will :D



      wenn du den Zylinder planen möchtest, dann muß du diesen auch am Fuß abschrauben. oder du läßt ihn dran und planst im eingebauten zustand. dann solltest du allerdings einen staubsager dabei haben um den schleifstaub aus dem Zylinder zu saugen .... ;)
    • sry befasse mich mit solchen problemen zum ersten mal und ihr wahrscheinlich zum 100.....sten mal, also ich habe keine durchgehenden stehbolzen, sondern oben im zylinder separate die man

      raus- und reinschrauben kann (also das eine ende in den zylinder, zylinderkopf drauf und dann mit ner mutter festziehen)

      meine hauptabsicht war ja den zyli dicht zu bekommen, und ich dachte das wäre auch die ursache für den verlust an leistung, oder ist das nicht möglich? wenn das die ursache sein könnte würde

      ich den zyli gerne drauf lassen da ich ja auch relativ ungeübt bin und da der zylinder am fuss ja auch noch losgeschraubt werden muss, muss glaub ich auch das polrad raus. es sei denn ihr sagt

      mir dass das nicht die ursache für den verlust an leistung sein kann, und es vermutlich daran liegt dass er geklemmt hat, dann wäre das natürlich unumgänglich.

      mfg max
    • mal spaß beiseite...
      also ich würde mal die Dichtfläche Zylinder und Zylinderkopf mal mit Benzin oder Verdünnung säubern. Danach mal das Lüfterad drehen bis der Kolben ganz unten ist und mit dem Finger im Zylinder fühlen ob da riefen sind. wenn nicht dann den Zylinderkopf wieder drauf un die Schrauben überkreuzt nacheinander festziehen. jede immer ein stück mehr. dann sollte der wieder dicht sein und du solltest den Vergaser mal nach Anleitung einstellen. Bei meinen 75DR war es auch so. zuerst Leistung und einen Tag süäter mußte ich den Gaser einstellen. solltest sehen das das Gemisch stimmt. dann läuft auch alles wieder. achso, ich zab auch ne 72 düse beim 16/15 Vergaser ....
    • Das sieht soweit gut aus, reicht aber noch nicht. Du siehst deutlich die Stellen, an denen noch keinerlei Material abgenommen wurde, dies sind ergo auch die undichten Stellen. Nimm weiter gleichmäßig ab, bis auch die unberührten Stellen verschwinden. Das Teil muss echt undicht gewesen sein wie sau ^^
      Und beim anziehen schön über Kreuz und nicht zu fest, 18NM sind nicht besonders viel!

      mfg
      www.vespa-schmiede.de



    • kleines update, reicht das ? hab schiss dass ich zuviel wegnehme...

      hab auch grade mal mit dem finger im zylinder gefühlt, also die stelle die man auch auf den ersten fotos sieht ist deutlich zu spüren... ich glaub das sind keine guten nachrichten oder?
    • Das sollte im Falle des Kopfes jetzt reichen. Vergiss bitte nicht die entsprechende Dichtfläche am Zylinder selbst auch zu planen! Bei der Gelegenheit schießt du dann noch mal ne Aufnahme der Reibstelle am Kolben, halt das Gegenstück zu den Reibereien im Zylinder am Auslass. Dann kann man dir auch da weiterhelfen.

      mfg
      www.vespa-schmiede.de
    • da bin ich wieder

      hab mir grade mal den kolben und zylinder genauer angeguckt, also der kolben sieht schon ziemlich beschädigt aus, incl. kolbenringe, beides hat tiefe riefen.
      der zyli hat nicht ganz so viel abbekommen man kann aber auch da riefen fühlen aber seht selbst