Gummi-Trittleisten passen nicht in Bohrungen V50 1.Serie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gummi-Trittleisten passen nicht in Bohrungen V50 1.Serie

      Hallo zusammen,
      folgendes Problem: Ich habe die alten kaputten Trittleisten von meiner Vespa 50 Bj.1967 Augsburg, entfernt und mir neue gekauft.
      Der Händler meines Vertrauens hat mir abgeraten es mit ALU-Trittleisten zu versuchen, das würde nicht hinhauen...hat er Recht?
      Dann habe ich mir die Gummileisten gekauft, aber die Gummipropfen passen nicht in die Bohrungen, der Abstand stimmt, aber die Kegel sind zu groß... gibts da nen Trick? oder gibts andere Leisten die passen?
      ich danke euch für eure Hilfe!
    • Warum sollten neue Aluleisten nicht gehen? Evtl passen die Löcher nicht, dann kann man neue in die Leisten (nicht in das Bodenblech) bohren. Anpassen muss man die in der Form doch immer, selbst wenn sie vorher schon mal montiert waren.
      Zu den Gummileisten: Wenn Du die verbauen willst versuch mal ein wenig Fett, ÖL oder Spucke auf die Nippel zu machen. :D
      Wenn die dann unten rausgucken mit einer Spitzzange rausziehen, Plopp, fertig. Wenn die Nippel allerdings viel zu groß sind, wirds schwierig.
    • 1. Ja, die gibts meines wissens in unterschiedlichen Endstücken (!), die Leisten sind meisten von nicht so doller Qualität, zumindest meine waren nicht so dolle... N bissel Nachbohren und anpassen, dann geht's aber.

      Hm, leg die Matte doch in warmes Spüli Wasser, dann die Lächer mit WD 40 einsprühen und mit einer kleinen Spitzzange (rillen und kanten mit Klebeband abkleben!) durchziehen! ;)

      Dürfte so klappen, oder?

      MFg

      Thomas
      Vereint Gegen Riffelblech! :P
    • WD 40 ist ein Kriechöl, sehr dünnflüssig. Zu kaufen in der praktischen Sprühflasche in jedem gut sortierten Autozubehörladen, Baumarkt, usw.
      this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys
    • ah, gut dankeschön.
      das mit dem Spülmittel und warmen wasser hört sich gut an, glaubt ihr wenn man die Trittleisten in die warme/heisse Seifenlauge legt, dass der Gummi weich genug wird? probieren werd ichs auf jeden Fall! grüße
    • Ich hab die reingekriegt indem ich die Gummileisten in kochendes Wasser geworfen habe(muß man etwas länger drin lasen bis sie weich sind) und mit Handschuhe (sonst tuts echt weh) in die Locher gedrückt habe ging dann ganz gut.
    • so mach ich das bei meiner freundin auch immer ;( ;( ;(
      Basler, Mario:"Das habe ich ihm dann auch verbal gesagt."
      ________________________________________________
      75dr für 1.serie auf 56mm abgedreht zu verkaufen.
    • bei einer leiste habe ich bereits die ersten drei reinbekommen.
      Aber ich habe keinen Nerv mehr die restlichen genauso reinmachen zu müssen.
      Ein Penöckel ist dabei auch kaputt gegangen.
      Die anderen Leisten werd ich einkochen.
      Habt ihr vlt. ne Idee wie ich das bei der einen Leiste machen kann?
      Roller-aus-Blech.de
    • also eigentlich tut es es vollkommen die in heiß wasser zu legen. kochend tuts auch ;) dann eben schnell zur lieben und mit viel kraft draufdrücken.

      kannst aber auch einfach nen bisschen von dem "wiederhaken" des boppels abschneiden.dann hebts immernoch gut und geht einfacher.eben nich zu viel abnehmen ...


      gruß
      ~ Wer Hubraum sät wird Drehmoment ernten, wo Saatgut fehlt muss Drehzahl her ~

      facebook.com/groups/ZweiTaktGruppeLudwigsburg/
    • Oder wie wäre die Kombination von a) heißes bis warmes Wasser zum aufwärmen und erweichen der Gummis, b) während die Gummis im Wasser liegen die Löcher mit WD 40 (oder ähnlichem) behandeln, c) dann das erwärmte Gummi vorsichtig durch die gefetteten Löcher ziehen ,mit ner Spitzzange (aber vorsicht! Der gummi ist nun noch weicher!!!)

      Mfg

      Thomas
      Vereint Gegen Riffelblech! :P
    • Hallo Forum,

      restauriere auch meine V50, leider bekomme ich die 2 mittleren kurzen Trittleiten nicht ran, hab sie in kochendes Wasser getan und geschmiert.
      Leider kann man Sie auch nicht von unten durchziehen!!

      Was kann ich machen.

      vielen dank Lg Leo
    • Am besten zu zweit ran gehen...

      einer schiebt vorsichtig mit einem geeignetenWerkzeug und der andere zieht das ganze in der schiene hoch. So gings bei mir auch... Warn ziemlicher Kraftakt. Und immer schön vorsichtig bleiben sonst tut man sich verdammt weh beim abrutschen :thumbdown: Und natürlich auf den Lack aufpassen...

      MFG

      Thomas
      Vereint Gegen Riffelblech! :P