Restauration Vespa 50 Spezial V5B3T Bj 81

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Restauration Vespa 50 Spezial V5B3T Bj 81




      Servus,

      habe vor kurzem diese Spezial für kleines Geld gekauft und werde sie die nächsten Wochen bzw. Monate herrichten. Wie ihr auf den Bildern schon seht hat die Karosse ihre besten Tage leider schon hinter sich. Hier ein Riss, da ein Loch und und und. Werde bald beginnen den nicht mehr Originallack abzutragen um zu sehen wie gut die Substanz ist. Motortuning fällt bis jetzt flach , er tut seinen Dienst wunderbar und will da nicht unbedingt etwas kaputt richten.

      Werde die nächsten Tage wieder von mir hören lassen und wäre dankbar, wenn ihr mir bei der ein oder anderen Frage Hilfestellung gebt.

      Grüsse,

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fonse ()

    • Viel Erfolg. Sieht nach ein wenig Arbeit aus!^^

      Motortuning ist allerdings keine Pflicht. Jedoch würde ich überlegen, ob eine Motorrevision sinnvoll ist...;)
      Auch dabei findest du hier sicher Unterstützung und eine aussagekräftige "Datenbank" über die Suchfunktion.
      Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...?




    • Hat vielleicht jemand Tipps auf Lager für die Instandsetzung des seitlichen Kotflügel. Sieht ja ziemlich böse aus. Hab schon immer nach Rahmen geschaut, weil ich dachte, ausflexen und einschweissen, oder was gibt es denn noch für Möglichkeiten?




    • wieder mal Neues,



      hab sie jetzt zerlegt und mich an dem Ramen gemacht. Habe begonnen zu schleifen, werde ihn aber wohl zum sandstrahlen bringen. Jede Menge kleine Risse wurden noch entdeckt. Schweißübungen zum Feierabend können ja schließlich nicht schaden ;)



      Bald mehr


    • Habe heute begonnen den Motor zu reinigen und da kam einiges zum vorschein. Zum einen ist wie auf den Bildern zu erkennen Der Aluguss ausgebrochen wo die Lufterradabdeckung befestigt wird. Hier wurde genietet und somit ein Verbindungsblech auf der Rückseite eingebracht.

      Zum anderen ist unterhalb der Befestigung für die Feder, bei der Motorblockverschraubung ein Riss.

      Was meint ihr gleich wechseln, die Hälften werden ja angeboten, oder kann man da noch ein Auge zu drücken?

      Grüße
    • Sicher kann man Motorgehäuse schweißen, allerdings klappt das nicht zuhause mit dem guten Elektroschweißgerät aus dem Baumarkt. Ob es allerdings dauerhaft hält, ist eine andere Frage. Oft reißt es dann direkt neben der Naht erneut. Bei der Öse für die Motorblockschraube und dem Luftkanal würde ich mir allerdings keine großen Gedanken machen, da diese Teile weniger sicherheitsrelevant sind als z. B. die Federbeinaufnahme am Motor. Sind da nur Macken drin, oder auch Risse?
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Neuer Zwischenstand,



      der Lack ist ab, war bei einem Kumpel in der Firma zum Strahlen, dort ging aber nichts voran, weil sie Glasperlen haben. hätte ich das mal eher gewusst. Will ja soviel wie irgend möglich selber machen. Deshalb wurde sie nun abgebeizt, dass ist nun schon eine zeitllang her, deswegen setzt sich der Flugrost schon an. Ansonsten wurde Trittblech eingeschweißt, Backe instandgesetzt. Und Dreck, Dreck und nochmal Dreck von sämtlichen Teilen entfernt.
    • Nach langer Zeit wieder mal was Neues.
      Flugrost wurde ja, wie schon vor einiger Zeit geschrieben, entfernt. War einiges zu spachteln und wo es ging habe ich Kaltmetall verwendet.
      An Lackierer denke ich noch nicht, weil noch einiges zu machen ist.
      Erst mal werde ich zum Teilehändler starten für Kotflügel, Seitendeckel und Trittleisten.



      Grüße
    • Vespa Fahrer Avatar

      Fonse schrieb:

      Kotflügel, Seitendeckel


      da wirst du sicher einen schönen batzen geld liegen lassen wenn du sie bein händler kaufst 8|
      Im GSF hättest du für diese Frage aufs Maul bekommen!!!
      => SUCHE BENUTZEN!!!



      "Dominik mach mal LÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄRM!!!"
    • Da noch schnell eine Frage: Zwischen neu eingeschweißten Trittblech und Steg habe ich jetzt kleine Fuge. Meint ihr, dass ich die mit Silikon ausspritzen kann?
      Klingt vielleicht etwas eigenartig, aber spachteln macht ja keinen Sinn bei den Vibrationen. Silikon da elastisch ist mir das erstbeste was mir eingefallen ist.

      Grüße
    • Vespa Fahrer Avatar

      Fonse schrieb:

      Da noch schnell eine Frage: Zwischen neu eingeschweißten Trittblech und Steg habe ich jetzt kleine Fuge. Meint ihr, dass ich die mit Silikon ausspritzen kann?
      Klingt vielleicht etwas eigenartig, aber spachteln macht ja keinen Sinn bei den Vibrationen. Silikon da elastisch ist mir das erstbeste was mir eingefallen ist.

      Es gibt was vergleichbares, nämlich Karrosseriedichtmasse. Die kann man soweit ich weiss auch überlackieren!
      this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys
    • Bei Verwendung von Silikon wirst du mächtig Ärger mit dem Lackierer bekommen. Nimm die erwähnte Karosseriedichtmasse, die erfüllt den gleichen Zweck, verträgt sich aber mit dem Lack.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.