vespa 50 baujahr 74 springt nicht mehr an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • vespa 50 baujahr 74 springt nicht mehr an

      Hallo leute,

      hab mir vorgestern eine 1974 v50 gekauft.

      bei der probefahrt und die zweimal danach sprang die vespa ohne zicken an.
      aber dann ging es los, dass sie nur mit 5minuten intensivem kicken zum laufen kam.
      und heute ... gings garnimma.

      vergaser hab i bereits angeschaut,
      der war sauber und das sieb war auch ned dreckig.

      wenn ich sie kicke und nochmal und nochmal, dann läuft sie so 5 sekunden und dann is wieder feierabend.

      bei den testfahrten lief sie auch einwandfrei ihre 55 - 60 sachen.

      Zündkerze sieht auch ned besonders nass aus...


      Bitte um hilfe...
      ...hab nächstes wochenende oldtimertreffen und mag da lieber mit der v50 und ned mit der pk aufkreuzen =)
    • Ja hallo, bekommt sie überhaubt Sprit?
      Weil es könnte sein,das evtl, auch der Spritfilter was hat.
      Noch was, wen meine Nicht angeht, dann Spritze ich Anlasser Bezin in der Vergasser, bzw habe jetzt festgestellt, einfach auf den Luftfilter sprühen,dann kommt se auch gleich.Einfach mal versuchen. :-7 :-7
    • die filter im vergaser hab i bereits gecheckt.
      die waren frei, bin paar stunden zuvor ja noch gefahren, sie is halt immer schwerer angegangen und jetz halt garnimma....

      hab auch schon startspray in luftfilter gesprüht... hat auchg nix gebracht.

      als ich des vergaser auseinanderbaute kam schon gemisch raus... also hat sie wohl sprit bekommen???

      sonst noch ideen :-7
    • Servus,
      hast Du Deinen Vergaser auch eingestellt? Uns wie war das vorher, ist sie kalt besser angesprungen als warm?
      Eigentlich wollte ich gestern die Welt retten,
      doch dann hab ich lieber an meiner Vespa geschraubt.
    • Ist denn ein Zündfunke vorhanden oder nur ein leichtes Blitzchen ? Hast du die Kerze schonmal gewechselt und dann probiert ? Ist die Zündkerze denn nass

      wenn du gekickt hast und sie dann rausschraubst ?
    • Schraub mal deinen Vergaser ab und halt dann den Ansausgstutzen zu, wenn du dann kicken kannst ohne dass sich der stutzen an deinen finger saugt haste ein problem, dann ist entweder einer der simmerringe oder die drehschieberfläche defekt.
    • hast den Vergaser mal komplett gereinigt? kann sein, dass dir die Düsen zugesuppt sind. je nachdem, wie lange das mädchen vorher stand, hast vielleicht die schwimmerkammer verharzt und dann saugt der motor die Krümel an, die sich dann langsam aber sicher in die Düsen legen.
      Dann kriegt sie immer weniger Sprit und geht irgendwann gar nimmer .
      geh erstmal pissen, du schmeckst ja nach gar nix!

      Tourtagebuch: Drei Reisende in Blech
      Mit der Vespa quer über die Alpen
      Sommer 2013, 2 Wochen, 3 Roller, 7 Länder, 3000 km
    • danke für die zahlreichen anhaltspunkte.

      werd gleich am freitag, wenn i wieder daheim bin mal nachschaun wie es aussieht.

      also die kerze war nur minimal feucht.... also ned trocken, und es is beim reinigen des vergasers auch bissl benzin ausm vergaser gelaufen.
      ...der vergaser war ned dreckig und sie ist schön rund gelaufen (als sie noch lief) :-6
      naja jetz halt nimma.

      kann des sein, dass der filter am benzinhahn zu ist?
      hört sich echt so an als hätte sie keinen sprit .... aber warum dann die leicht feuchte kerze und des benzin im vergaser???
    • Stichwort:
      Tankentlüftung oder Benzinschlauch


      Achtung hier steht sehr viel Müll drin: Auf gar keinen Fall den Benzinfillter im Vergaser entfernen. Durch verschmutzungen im Benzin kann dein zylinder beschädigt werden und der vergaser setzt sich zu.

      Kontrolliere deinen Benzinfilter, Tankentlüftung und den Benzinschlauch auf verstopfungen. Achte auch mal auf seine Länge.
      Wenn dies alles nicht hilft nimm mal den Tank ab und puste mit nem kompressor dur die drei Löcher die am Benzinhan sind.
      Ein Kolbenfresser ist kein Tier!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Vincentju ()

    • @vicentju



      zu deinen äuserungen was den müll angeht



      fahre drei vespas und da ist überall der filter draus wegen diesen sachen.



      und bis jetzt keine probleme zweck zylinder oder was du da für ein müll schreibst.



      und ausserdem war nicht die rede von benzinfilter im vergaser sondern den benzinfilter zwischen tank und vergaser



      erst lesen,dann überlegen ,dann schreiben .
    • fahre drei vespas und da ist überall der filter draus wegen diesen sachen.
      und bis jetzt keine probleme zweck zylinder oder was du da für ein müll schreibst.
      und ausserdem war nicht die rede von benzinfilter im vergaser sondern den benzinfilter zwischen tank und vergaser
      erst lesen,dann überlegen ,dann schreiben .


      Oh verlesen :D
      Aber trotzdem wenn der filer verstopft ist, zeug das schonmal von Rost im Tank (was bei deinen Vespen anscheinend nicht der fall ist). Wenn du dann schonmal den ersten Filter wegnimmst verstopft dir der zweite. Wenn dieser Verstopft ist musst du denn Vergaser ausbauen um den Reinigen zu können. Außerdem ist der Filter im Vergaser nich so effizient wie der vordere. Sollte der vordere verstopft sein ziehste mal eben kurz die schläuche ab und reinigst den anstadt irgendetwas auszubauen. Wenn nur kleine roststückchen durch den filter kommen, die änlich sind wie Sandkörner, verstopft dir auf kurz oder lang der Vergaser, mit riesen Glück wird auch der zylinder in mitleidenschaft gezogen.

      Ich glaube nicht das Piaggo zum Spaß an der freude iregendwelche Filter einbaut um den Fahrer zu ärgern

      Gruß
      Ein Kolbenfresser ist kein Tier!