Wie werden die Schalt-,Kupplung und Gaszüge richtig eingebaut?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie werden die Schalt-,Kupplung und Gaszüge richtig eingebaut?

      Hallo,

      ich habe mir neue Züge eingezogen und habe leider beim auseinanderbauen keine Bilder geschossen und so sitze ich nun hier und habe keine Ahnung wie alles wieder richtig zusammen gebaut wird.

      Kann mir jemand helfen?



    • Hallo pkracer,

      meinst Du die Seite mit den 2 Ösen ist auf der richtigen Seite nur nochmal herumdrehen?

      Weißt Du auch noch zufällig wie der Kupplungszug aus der linken Seite des Lenkers herauslaufen muss, durch das Rohr durch oder seitlich durch die Öffnung und ob durch das Loch der Platte in der Mitte der Bremszug durch soll?


      Vielen Dank im voraus
    • Richtig, die 2 Ösen bleiben auf der jetzigen Seite. Auf der Schaltseite müssen schließlich 2 Züge angeschlossen werden, auf der Gasseite nur einer.

      Das Loch in der Mitte der Platte ist nicht für den Bremszug, sondern liegt bei richtiger Montage der Platte so, dass die Tachobefestigungsschraube, die von außen unten durch den Lenker gesteckt wird, auch durch die Platte läuft und dann in das Gewinde an der Unterseite des Tachos greift.

      Beim Kupplungszug bin ich mir gerade nicht sicher, habe ich länger nicht bei diesem Lenkertyp gemacht. Sicher läuft er erstmal außerhalb des Schaltrohres nach links. Ich meine, dann müssten im Schaltrohr 2 große gegenüberliegende Öffnungen sein (von der offenen Unterseite links am Lenker her gesehen), durch die der Zug dann Richtung Hebelaufnahme verläuft.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Super pkracer hast mir sehr weitergeholfen.

      Hat jemand vielleicht ein Bild von dem Innenleben eines Lenkers das ich da vielleicht ein wenig abkäsen kann.
      Mir stellt sich nämlich noch die Frage wie die Aussenhüllen bzw. wo die Aussenhüllen den beginnen müssen so das die Züge sich nicht kaputt reiben.
    • Die Aussenhüllen für Schaltzüge und Gaszug müssen an/in den Ösen der Platte anliegen. Auf Kupplungs- und Bremszug gehört auf die verpresste Endkappe noch eine weitere Kappe mit abgesetzter Kante, die in die entsprechenden Löcher innen an den Hebelaufnahmen muss. Diese Löcher sind zu groß für die aufgepressten Endkappen, d. h. die Zughüllen hätten kein Widerlager ohne die zusätzlichen Kappen.

      So sehen die Dinger aus:

      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • So,
      hab ich das richtig verstanden?

      "Die Aussenhüllen für Schaltzüge und Gaszug müssen an/in den Ösen der Platte anliegen." Also dafür benötige ich nicht diese zusätzlichen Kappen, richtig?

      "Auf Kupplungs- und Bremszug gehört auf die verpresste Endkappe noch eine weitere Kappe mit abgesetzter Kante, die in die entsprechenden Löcher innen an den Hebelaufnahmen muss." Meinst Du mit Hebelaufnahme die Zughalteplatte?

      Sorry für meine Fragerei, ist für mich aber schwierig das alles richtig zuzuteilen.