Anzugsmomente bei der PK50XL Automatik

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzugsmomente bei der PK50XL Automatik

    [b]
    Anzugmomente PK50XL Automatik


    Motor
    [/b]Schrauben der Gehäusehälften 6: 8 Nm
    Schrauben der Ankerplatte 3: 4,5 Nm
    Zündkerze 18:24 Nm
    Mutter für Kickstarter 23:26 Nm
    Mutter für Primärzahnrad 50:55 Nm
    Mutter für Kupplung 40:45 Nm
    Mutter für Schwungrad 45:50 Nm
    Mutter für Ansaugstutzen 8:10 Nm
    Schrauben des Kuppl.-Gehäuses 8:10 Nm
    Muttern und Schrauben für
    Zylinderkopf 17:23 Nm
    Mutter für Bremsankerplatte 17:22 Nm
    Mutter für Kurbelwelle 70:75 Nm
    Mutter für Motorkegelscheiben 40 Nm
    Bolzen für Schalldämpfer an der
    Traverse 19:23 Nm
    Befestigung für Ansaugstutzen 6: 8 Nm
    Befestigung für Oelpumpe 6: 8 Nm
    Schraube für Steuernocken 6: 8 Nm
    Schraube für Tellerfeder der
    getriebenen Kegelscheiben 8:10 Nm
    Schrauben für Vergaserbefestigung 6: 8 Nm
    Oelablaßschraube 20:25 Nm

    Vordere Aufhängung

    Stoßdämpferbefestigung Platte
    am Steuerrohr 20:27 Nm
    Stoßdämpferbefestigung a. d. Platte 30:40 Nm
    Mutter der unteren Stoßdämpfer-
    befestigung 20:27 Nm

    Lenkung

    Gewindering des oberen Steuerroh-
    lagers * 50:60 Nm
    oberes Steuerrohrlager 30:40 Nm
    Bolzen für Lenker 30:34 Nm

    Hintere Aufhängung

    Bolzen des Motors am Fahrgestell 38:52 Nm
    Mutter zur Befestigung des
    Stoßdämpfers unten 16:25 Nm

    Räder

    Mutter der Hinterachse 90:110 Nm
    Muttern der Felgen an der
    Bremstrommel (vorne + hinten) 20:27 Nm
    Mutter der Vorderachse 75:90 Nm
    * Nachdem das Anzugsdrehmoment erreicht ist den
    Gewindering um eine 1/4 Umdrehung lösen.

    Betankung
    Ihr Fahrzeug ist mit einer Getrenntschmierung ausgerüstet, d. h. das ein eigener Tank für
    Normalbenzin sowie ein separater Tank für 2-T-Markenöl vorhanden ist. Für die Betankung schreiben wir die Verwendung von Normalbenzin sowie von 2-T-Markenölen vor.

    Achtung

    Nach Reparaturen am Motor können die Zufuhrleitungen ohne Öl sein. In diesem Falle zuest den Öltank auffüllen und ca. 1Liter Benzin-Ölgemisch 1 : 50 in den Benzintank füllen. Ist das Gemisch verbraucht, grundsätzlich wieder unvermischtes Normalbenzin tanken.

    Ölwechsel im Getriebe (Automatik) 540ccm Hydrauliköl einfüllen.


    Luftfilter mit Benzin reinigen und mit Motoröl SAE 10W besprühen (keinSynthetiköl).

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kasonova ()