Lackieren oder Pulverbeschichten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lackieren oder Pulverbeschichten?

      Hallo Leute

      Restauriere gerade eine PX 200 Lusso, Karosse und Anbauteile sind gestrahlt

      nun läßt mich mein Lackierer hängen und bei uns in Offenbach sind die Lackierer Preise eftig

      nun meine Frage hatt schon mal jemand eine komplett Pulverbeschichtete Vespa gesehen?

      ist das machbar? wie sieht es aus? vor und nachteile gegenüber Lack?

      Gruß Lino
    • würd ich...

      ...eher lassen. Puverbeschichten hat zwar den Vorteil, dass die Oberfläche resistenter gegen Kratzer usw. ist, kann aber weder nachgebessert, gespachtelt oder vernünftig poliert werden. Ausserdem muss vorher der komplette Lack runter - Vorhandene Beulen können nicht gespachtelt werden. Ferner kannst Du Rostunterwanderungen viel später erkennen, da die Oberfläche ziemlich stabil ist. Das fällt erst auf, wenn schon ein Loch drin ist. Wenn Du sparen willst, aber Dir eine Lackierung zu teuer ist, würd ich´s am ehesten mit der Dose versuchen. Vernünftige Vorarbeit vorausgesetzt, ein staubfreier, trockener und halbwegs warmer Ort sollte reichen. So hab ich 1987 meine erste Vespa auch lackiert. zwischendurch immer mal wieder trocknen lassen, mit 1200er Papier schleifen, nächsten Gang, usw - zum Schluss Klarlack und dann noch mal polieren. Sieht dann gar nicht mal so schlecht aus, wenn Du Dir Zeit lässt!

      Gruss,
      Christian
    • Pulverbeschichten is aufjedenfall machbar. Hab auch schon mehrere Vespas gesehen, die beschichtet waren. Wollte das eigtl. auch machen ging aber nicht da wie ein Post vor mir schon gesagt wurde, es nicht mit gespachtelten Karosserien geht. Wenn du also irgendwelche Beulen haben solltest hilft nur ausbeulen oder mit Zinkpaste zuspachteln! Normalen GFK-Spachtel oder was auch immer du dafür nehmen willst, kannst du vergessen. Beim Pulverbeschichten wird deine Vespa ja hmmm ich sag mal so: "Gebacken" und die Spachtelmasse macht die hohen Temperaturen nicht mit und platzt einfach ab. D.h. nach dem Beschichten hast du dann Bombenkrater auf deiner Vespa ;) Wenn du allerdings eine Spachtelmasse-Freie Vespa hast, isset kein Problem und sieht auch richtig nett aus.
      - Nur weil wir unterm selben Himmel leben heißt es nicht, dass wir den selben Horizont sehen.

      - W℮ηη diя dαs L℮b℮η Sτ℮iη℮ in d℮η W℮g l℮gτ, н℮b si℮ αuf uηd b℮wiяf M℮ηscн℮η dαmiτ, di℮ dicн η℮яv℮η!
    • zu beachten, wäre auch noch,das ne pulverbeschichtung dicker ist als ne herkömmliche lackierung.dies wiederum kann zu problemen mit der passgenauigkeit einzelner teile führen...ich denke da an die seitendeckel, lenkerabdeckung,handschuhfach....welche durch diese dann wieder schneller an den rändern zerkratzt werden können. aber grundsätzlich gesehen ist es durchaus möglich....
      Bremsen ist die umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in nutzlose Wärme
    • Hallo

      erstmal danke für die Antworten, die Vespa ist soweit Spachtel und Beulenfrei und komplett Sandgestrahlt

      nur das nachbessern in falle eines falles ist auch so eine Sache bei der Pulverbeschishtung.

      Gruß Lino
    • Du kannst die Pulverbeschichtung nachbessern! Das ist kein Problem!

      Du müsstest die Vespa nur frei von Beulen haben!

      Auch das Pflegen des Pulverlackes ist kein Problem!

      Wie gesagt, Gummiteile, Plastikteile und Spachtel dürfen nicht mehr am Roller sein!

      Kannst dein Tank ja Pulverbeschichten lassen, wenn du deine Vespa nicht ganz Lackieren lassen willst! Hast dann nie wieder Probleme mit Rost, usw.°

      A.
      Sapere aude - Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    • da deine karosse ja spachtelfrei ist, kann also auch das pulver überall anhaften, denn die karosse wird elektrisch geladen um sie zu beschichten, und da spachtelmasse nicht leitet wird an der stelle auch kein pulver haften, denn das hat die genau gegensätzliche elektrische ladung.
      An den kanten und gerade an stellen wo zwei bleche aufeinander treffen kann es sehr schnell passieren das sich dort mehr pulver sammelt und somit kommt es an diesen stellen vermehrt zu dickerem "lack".
      Ich würde dir eher empfehlen die felgen zu pulvern, dann hast du nie wieder ärger mit rost.denn die beschichtung ist gut 10 mal dicker als herkömmlicher lack und somit resistenter gegen steinschläge etc.!
      Ich wurde neulich beim Putzen geblitzt....Jetzt ist der Lappen weg.
    • Vespa Fahrer Avatar

      smallevil schrieb:

      Ich würde dir eher empfehlen die felgen zu pulvern, dann hast du nie wieder ärger mit rost.denn die beschichtung ist gut 10 mal dicker als herkömmlicher lack und somit resistenter gegen steinschläge etc.!
      Genau solche 2 pulverbeschichteten Felgen habe ich 3,2,1 meins für 16 € ersteigt und die sehen aus wie neu.Bin total begeistert.


      Verkaufe ständig Teile PX, Cosa, PK
    • Vespa Fahrer Avatar

      2phace schrieb:

      Ihr erlaubt doch sicher... ich hab da mal eine kleine zwischenfrage: was kostet es denn, eine Vespa-Karosse strahlen zu lassen?
      also bei mir kostet das 70€ rum. Also bei mir inner Umgebung
      - Nur weil wir unterm selben Himmel leben heißt es nicht, dass wir den selben Horizont sehen.

      - W℮ηη diя dαs L℮b℮η Sτ℮iη℮ in d℮η W℮g l℮gτ, н℮b si℮ αuf uηd b℮wiяf M℮ηscн℮η dαmiτ, di℮ dicн η℮яv℮η!