Unterschied Vespa LX 50 2t und 4t ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unterschied Vespa LX 50 2t und 4t ?

      Tacho Kinders,

      wolte mir eventuell eine Vespa LX 50 50ccm zulegen. Nun gibt es 2 Varianten davon einen 2takter und einen 4taklter Optisch unterscheiden sich die beiden scheinbar nicht ?
      wo liegen denn die Vor/nachteile der Motoren ? Und zu welcher würdet ihr mir raten ? Sie bleibt auf jedenfall im ORIGINAL Zustand !! :)

      Danke jubel

      Edit: Link zum Vespa Forum für LX 50
    • Hey!
      Sorry aber ich glaube das hier ist nicht ganz das richtige Forum für dich, in einem Scootermatic-Forum wärst du besser aufgehoben! Hier geht es eig nur um die klassischen Vespas von damals! ;)
    • Dummes Geschwätz!

      Wer die neuen Viertakter mal gefahren hat, weiss dass sie eindeutig die (Blech)-Philosophie der Vespa weitervertreten.
      Klar es mangelt an Handschaltung aber irgendwann muss man einfach Eingeständnisse an die Weiterentwicklung machen.

      Da du dieses Eingeständnis nicht machen willst (wie die meisten anderen hier &ich) fährst du eine wunderschöne XL.

      Möchtegern Traditionsfanatiker aka. "Nachschwätzer" ohne sich selbst ne Meinung zu bilden sind :thumbdown: !
    • ohje....



      vorteile usw kann ich dir keine berichten aber was die andren sagen wollten ist tatsächlich, dass wir uns hier mit alten,handgeschalteten blechrollern beschäftigen.


      denke im vespaforum wärst du besser aufgehoben und da kann man dir sicherlich weiterhelfen! (vespaforums-link)



      gruß, der schieber :thumbup:
      ~ Wer Hubraum sät wird Drehmoment ernten, wo Saatgut fehlt muss Drehzahl her ~

      facebook.com/groups/ZweiTaktGruppeLudwigsburg/
    • Hi, dann mal generell zu Zwei oder Viertaktern. Beide Typen haben Vor und natürlich Nachteile. Zweitakter sind einfacher aufgebaut, keine komplizierte Ventielsteuerung bessere Leistungsentfaltung da bei JEDER Umdrehung der Kurbelwelle eine Zündung erfolgt, höhere Drehzahlen möglich da wenig bewegliche Teile, nur die Kurbelwelle, Pleuel und der Kolben. Nachteile, braucht Zweitaktöl und produziert eine typische Rauchfahne. Die Ausnutzung des Treibstoffes ist nicht optimal, Frischgas wird teilweise unverbrannt mit ausgestossen.
      Viertakter; zündet bei jeder zweiten Kurbelumdrehung, daher ist die Kraftentfaltung in kleinen Drehzahlen nicht so gut. Verbrennt kein Öl Verbrennung ist wesentlich sauberer, dadurch auch eine höhere Leistung. Die wird jedoch durch die weiteren beweglichen Teile wieder aufgefressen, denn der braucht einen Nockenwellenantrieb, eine Nockenwelle, Ventiele und die dazu gehörigen Kipphebel. Das alles will gewartet werden. Letztlich ist das alles eine Glaubensfrage, Kölsch oder Alt, schwarz oder rot. Die Diskussionen was besser ist sind so alt wie die Wupper.
      Weiterführende Informationen an jeder Uni Fach Mascinenbau.
      klaus :-3
    • Vespa Fahrer Avatar

      noname schrieb:

      :-4 Wie bist du den drauf ? Wir sprechen über Plastikroller und fertig.
      Da bist Du aber mal völlig falsch gewickelt und dazu moch ziemlich dreist.
      Wenn Rita sagt, dass ist ne Vespa, dann ist es eine, verlass Dich drauf.
      Und von der Optik kann man die LX auch gerade noch durchgehen lassen, auch wenn es in diesem Forum um wesentlich ältere Fahrzeuge geht.

      Intolleranz ist schon was nettes!

      @Kasanova: Danke für die ausführliche Doku.
    • wenn der "namenlose" ... "automaticmöhre" gesagt hätte... hätt ichs ja grad noch durchgehen lassen...

      aber an ner LX is auch net mehr Plastik als an XL 2 oder Cosa....

      und bei denen bestreitet hier keiner das es vespas sind...


      Rita