Vespa P 80 X wieder zum laufen kriegen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa P 80 X wieder zum laufen kriegen

      Hallo Leute,

      wir haben vor Ewigkeiten mal eine Vespa geschenkt bekommen. Die steht nun schon seit einer ganzen Weile in der Garage.
      Ich habe eben extra nochmal geguckt. Laut Plakette Vespa P 80 X - Baujahr 1993. Ist das also eine PK 80 X?

      Ich weiß, dass die mal gedrosselt wurde. Aber das wieder auszubauen sollte ja nicht das Problem darstellen - denk ich (?).

      Bin nämlich kein Schrauber. Ich bin nen blöder Bwl Student, der mit schrauben bisher nicht so viel am Hut hatte.
      Alles was ich bisher geschafft habe, ist ein Reifenwechsel an einer PK 50 XL. :pump:

      Ich weiß, dass sich jemand aus der Familie schonmal dran gemacht hatte, und sie reparieren wollte.
      Ist aber zu keinem Ergebnis gekommen. Ich glaube mittlerweile, oder grade deswegen, springt sie derzeit nichtmal mehr an.
      Bevor sie nun das Weite suchen soll, würde ich mich lieber selber dran versuchen. Wäre ja schade um das gute Stück :(

      Probleme sind nämlich folgende. Als wir sie damals bekommen haben, ist sie in den höheren Gängen im oberen Drehzahlbereich immer verreckt. Es gab also einen Leistungsverlust.
      Das zweite Problem: Sie sifft unterm Trittbrett. Ob nur Öl, oder auch Benzin.. weiß ich leider nicht.

      Es handelt sich hier übrigens um eine getrennt geschmierte Vespa.
      Damals haben wir extra neues Öl gekauft, und reingekippt... hat aber nicht viel gebracht, da es unten wieder raus kam. Natürlich langsam.. nicht alles aufm mal :)

      Durchs "reparieren" springt sie derzeit nichtmal mehr an...


      Wie gehe ich jetzt vor?
      Habe bereits versucht etwas im Forum zu recherchieren.

      Muss ich wohl erstmal Öltank, bzw Benzinhahn wechseln?
      Und wenn sie dann nicht mehr sifft, gucken was ich mit der Drehzahl mache? Oder ists Schwachsinn darin jetzt zu investieren mit dem Öltank und so, wenn ich das andere Problem evtl sowieso nicht beheben kann?

      Um das gute Stück in die Werkstatt zu bringen fehlt mir leider das nötige Kleingeld..


      Danke für jegliche Hilfe.

      Gruß,
      Nils
    • Hi Nils

      zuerst ist das ne 80er px und keine pk

      zu laufen bekommen gehe Folgendermaßen vor.

      zuerst mal kucken ob genügend Benzin drinn ist und von wann ist das benzin wenn es länger wie 3 Jahre her ist wo er das letzte mal getankt wurde dann Raus mit der Suppe , am Besten Raussaugen mit Schlauch.

      dann Schraube die Zünkerze raus und Säubere Sie mit Drahtbürste und Lasse sie draussen.

      Schraube dann am Vergaser den Benzinschlauch ab und lasse das Restbenzin aus dem Benzinschlauch ab und machden Benzinhahn auf so dass der Rest Von der Brühe ablaufen kann.
      dann den Schlauch Wieder Draufschrauben.
      Vergaser öffnen und die Düsen Säubern.
      dann gehe hin mach neues Benzin am besten Super in den Benzintank und 2 t-Öl in den Öltank

      Benzinhan jetzt aufmachen und ohne eingeschalteter Zündung mal gut 5 bis 10 mal Treten. kein choke
      Damit sich das kurbelgehäuse etwas mit Benzingemisch Laden

      dann benzihahn zu

      Kerze einschrauben Stecker Drauf
      Zündung an
      choke ziehen und dann mit geschlossen Benzihahn antreten dann müsste er langsam kommen
      wenn er läuft dann benzinhahn auf und Choke rein.
      Nicht am anfang so extrem hochdrehen lassen.
      zuerst dem motor mal etwas laufen lassen.
      Das wars


      gruß Peter
    • würde dem dichtigkeitsproblem mal auf den grund gehen in dem ich die kiste sauber machen und dann mal abwarten würde, wo es raussifft und vor allen dingen, was raussifft 8) kann ja laut deiner aussage vom benzin bis zum getriebeöl alles sein.
      danach dann weitersehen, falls du es nicht zu eilig hast. kann man evtl. auch besser abschätzen, was noch alles gemacht werden muss.

      gruß
      z3ros3b

      p.s.: sogar BWL-studis sollten gutes werkzeug benutzen und den kragen runter klappen :thumbsup: :D
    • Und es läuft ...

      Vielen Dank schonmal für die Antworten.

      Dank an Peter für die Anleitung.
      Nachdem ich die Vespa heute aus der Garage geholt habe, musste ich feststellen, dass ich wohl erstmal das Dichtungsproblem lösen muss...

      Unter dem Trittbrett sifft scheinbar noch immer etwas Öl, wobei es auch ganz leicht braun ist.. liegt aber evtl am Dreck.

      Das viel größere Problem scheint eher das Benzin zu sein.
      Sobald ich den Benzinhahn von C auf R umstelle, läuft es förmlich aus.
      Wo es nun genau rausläuft habe ich so halbwegs versucht zu lokalisieren. Siehe dazu auch die beiden Dateianhänge.
      Es tropfte unter dem Vergaser an so einer Schraube runter, die aber irgendwie keine richtige Schraube ist... keine Ahnung was das genau ist.

      Das Problem wollte ich jetzt erstmal zuerst angehen, danach wieso das Öl rausläuft.

      Kann mir jemand nun weiterhelfen, wie ich weiter vorgehen muss?
      Kömme übrigens aus Hannovers Innenstadt - wenn jemand den Drang verspürt, er darf gerne vorbeikommen. Bier wird gerne gesponsort ;)


      Gruß,
      Nils
      Bilder
      • Photo-0192.jpg

        154,79 kB, 1.600×1.200, 119 mal angesehen
      • Photo-0191.jpg

        148,72 kB, 1.600×1.200, 103 mal angesehen
    • mach mal den lufi runter und guck ob der benzinschlauch auch auf dem vergaser steckt :D
      wenn nicht und du machst den benzinhahnauf, dann läuft die siffe da aus dem gemischeinstellschraubenloch raus.
      wenn schon dabei bist nimm den ganzen vergaser raus, bau ihn komplett auseinander und reinige mal alles.
      schwimmernadelventil anschauen und schwimmer checken (unter wasser heben und gucken, ob`s blubbert - wenn`s blubbert brauchst nen neuen).
      das müsste eigtl. dein benzinproblem lösen. 8|
    • der benzinschlauch geht doch von der seite auf den vergaser drauf, oder? so ein durchsichtiger schlauch?
      Weil den hab ich schon einmal abgezogen. dafür brauchte ich nichtmal den vergaser oder so abbauen.
      Und da kam übrigens garnichts raus, als ich den benzinhahn aufgedreht habe. Nur unten lief es weiter raus
    • korrigiere:

      hab den tankschlauch identifiziert.
      Da läuft scheinbar durch den Schlauch Benzin in diese Wanne, auf dem der Vergaser sitzt, und durch diese Wanne läufts dann runter.

      Morgen früh gehts weiter


      Vielen Dank soweit.
      Gruß,
      Nils
    • hö? ich steig grad nicht durch, wie du das genau meinst.
      ist der benzinschlauch kaputt oder steckt er nicht richtig auf dem vergaser oder womöglich sogar der ölschlauch den da draufgesteckt hast? :D
      dann wärst aber richtig stark :pump: ;) benzinschlauch is der dickere von beiden! aus der versagerwanne läufts dann hinten an der gemischeinstellschraube raus. nehm mal an, der benzinschlauch ist nicht richtig drauf...gar nicht sooo leicht, das vergaserdingens
      zum anschrauben in nen alten schlauch zu zwängen und dann auch noch so ne klemme rumzumachen, wenn man schmierige finger hat. check das mal.
      wenn`s das nicht ist, schau nach dem schwimmer.

      so was wäre auf jeden fall auch nicht schlecht, allerdings brauchst du den kit für getrenntschmierung (war zu faul den zu suchen, mag fuba gucken :D )
    • Gute Idee mit dem Vergaserrevisionskit.Da ich gerade ne PX 80 bekommen habe die 15 Jahre (allerdings gut verpackt) unter ner Tanne stand,
      lese ich aufmerksam mit.Leider habe ich trotz intensiver Suche kein Kit für PX Vergaser gefunden. :wacko:
      Verkaufe ständig Teile PX, Cosa, PK
    • hast du ne alt oder ne lusso? also gemisch oder getrennt? wenn gemisch, dann passt das kit doch. wenn's ne lusso ist, dann weitersuchen :D
      wenn das ding so lange stand würd ich den vergaser gleich ultraschallreinigen lassen, nachdem er auseinander gebaut ist <-- is dann auch richtig gründlich :pump:
    • Der Vergaserdichtsatz ist für alle PX von 80-150 gleich solange ein 20er SI Gaser verbaut ist und bei der 80er ist das zu 99% der Fall. Also den Deckel vom Gaser runter und mal den Luffi ab. So nun sieht man den Gaser,oben steht die Bezeichnung drauf. sollte 20/20 sein. Bei den Dichtsätzen gibts dann nur den Unterschied zwischen Getrennt und Gemischschmierung. Läuft der Gaser über ists allerdings wahrscheinlich, dass der Schwimmer verranzt ist oder die Schwimmernadel einen weghat. Am besten den Gaser rausreißen und komplett auseinandernehmen und putzen, dann wieder zusammenbasteln und gucken obs dicht ist. den Schlauch kann man dabei auf dem Stutzen lassen und einfach selbigen mit der Schraube die da drin ist abschrauben....Ist der Schwimmer verranzt sollte man gleich auch die Düsen rausdrehen und putzen...Viel Erfolg

      Bombe
    • Vespa Fahrer Avatar

      Bombenleger schrieb:

      Bei den Dichtsätzen gibts dann nur den Unterschied zwischen Getrennt und Gemischschmierung. Läuft der Gaser über ists allerdings wahrscheinlich, dass der Schwimmer verranzt ist oder die Schwimmernadel einen weghat.
      Bombe


      mensch bombe, genau das hab ich doch oben gesagt mit dem dichtsatz :thumbsup:

      grüße
    • benzinproblem geschafft!

      Jiipii,

      erstes Erfolgserlebnis.
      Ich hab das rauslaufende Benzin stoppen können.

      Nach langem suchen und probieren habe auch ich dann den Vergaser für mich identifizieren können ;)
      Hab den Schwimmer gecheckt, war alles okay. Ich schätze der war nur etwas verhakt oder so.
      Hab den Blubber Check gemacht, kam keine Blubberblasen :)

      Alles wieder zusammengeschraubt, und ordentlich festgezogen, und nun ists alles dicht.

      Somit würde ich nun gerne zum nächsten Step übergehen.

      Das Öl :(

      Unter dem Trittbrett sifft ja leider immernoch das Öl.
      Wie gehe ich da nun weiter vor?
      Muss ich da nun einen neuen Öltank kaufen und auswechseln, oder wie geht das vor sich?

      Meine gelesen zu haben, dass das nicht so einfach ist ;(

      Im übrigen habe ich erfahren, dass sich "angeblich" schon 3 Werkstätten an dem Motorproblem(?) probiert haben sollen.
      Zur Erinnerung, in höheren Gängen dreht sie nicht richtig hoch, ergo kommt sie wohl nicht über 30 oder so.. aber wer weiß.
      Was haltet ihr davon? Kann mir garnicht vorstellen, dass man das nicht wieder hinkriegt?

      Solltet ihr da ebenfalls anderer Meinung sein, wie gehts mit dem Öl weiter? :)

      Will jetzt nicht erst wieder neues Öl kaufen, was dann wieder fast komplett durchläuft - kostet ja auch nen bissl was...


      Vielen Dank an alle!

      Gruß,
      Nils
    • ist's 2taktöl, oder getriebeöl? nachdem du sagst es wäre unter dem trittbrett, nehm ich mal an, dass es kein getriebeöl ist, sonst müsste
      es schon arg spritzen :thumbsup: genaue angaben wären auch hier richtig gut :thumbup:
      also: ordentlich saubermachen --> die mühle stehen lassen --> beobachten wo es genau rausläuft --> uns mitteilen wo es rausläuft und was es ist !

      wenn es 2taktöl sein sollte, dann tank raus und mal schauen, ob der schlauch überhaupt noch drauf ist auf dem öltank.
      schaust einfach mal. semester geht ja erst am 15.10. wieder los :thumbsup:
    • hehe..richtig, 15.10. ;)

      Sorry, dreht sich hier natürlich ums 2Takt Öl. Es lief links, hinten, unterm Trittbrett runter. Ganz lila wie das Öl war es zwar nicht, aber ich denke das liegt einfach daran, dass die Vespa so vollkommen verpekt ist :)
      Ich hab auch grade schonmal probiert etwas sauber zu machen, aber das ist echt nicht so einfach ....

      Schlauch zum Motor sitzt drauf, am Tank...kein schimmer. Ich hab leider garkein Schimmer wie ich da dran komme...
      Ist das schwer? Muss ich dafür den Benzintank ausbauen?


      Danke für die schnelle Antwort :)

      Gruß,
      Nils
    • Nur so zum testen kannste ja auch auf die ohnehin umstrittene Getrenntschmierung pfeifen und Gemisch tanken...Den Tank rausfummeln ist ne doofe Arbeit..Der Öltank ist unten am Benzintank festgeschraubt, also muss die gesammte Einheit raus. Der Öltank geht auch gerne mal kaputt, weil aus Plastik. Könnte aber auch tatsächlich nur der Schlauch sein..guck doch mal ob aus dem Ölschlauch auch Öl kommt...kommt da nur Luft weisste Bescheid, kommt Öl hat der Öltank wohl nen Riss. Aber da Du ja noch gar nicht weißt ob der Rest einigermaßen funzt würde ich erstmal Gemisch tanken und dann weitersehen.
      Das Motorproblem kann vieles sein von Falschluft über kaputter Zyli oder auch Zündung (CDI oder so matsch...) oder vielleicht Riefen im Drehschieber, wobei das ansich nur kommt wenn man vorher nen Kolbenfresser hatte. Springt die Vespa denn nun an wo se nichtmehr überläuft? Bevor Du das versuchst sollteste allerdings gucken ob Öl beim Gaser ankommt und wenn nicht Gemisch tanken ansonsten wird das ein sehr kurzes Vergnügen...wenns mit kicken nicht klappt vielleicht auch mal anschieben...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bombenleger ()

    • öltank kaputt

      ....also,
      ich hab jetzt mich doch erstmal lieber ums öl gekümmert. Ich wills ja wenn auch ordentlich machen :)

      Tank und Öltank rausnehmen war eigentlich kein Problem. Dachte das wäre schwieriger...ich hoffe ich hab nix kaputtgemacht :rolleyes:

      Wie sich rausgestellt hat, hat der Öltank unten einen kleinen Riss. Mal gucken, ob ich das wieder zuschmelzen kann oder so.
      25 Euro für so nen neues blödes Plastikteil ist mir doch etwas viel des Guten..

      Aber ein ganz anderes Problem (siehe Bildanhang) - ich hab jetzt erstmal das alte Benzin abgelassen.
      Der Tank ist von innen total zugesüfft. Neuer Tank kostet 75 Euro ... 8|
      Kann man den irgendwie wieder auf Vordermann bringen? Weil wenn das Zeug in den Vergaser kommt, ist sicher nicht gut, oder?
      Evtl hat er ja deswegen auch die Leistungsprobleme?

      Was tue ich nun also mit meinem Tank?


      und ganz nebenbei - vielen Dank für die ganze Hilfe - das ist echt super!

      Gruß,
      Nils
      Bilder
      • Photo-0194.jpg

        130,33 kB, 1.600×1.200, 92 mal angesehen